VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

In ewiger Schuld Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-20519-6

NEU
Erschienen: 21.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 2
Spiegel Paperback Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Maya – Pilotin und nach einem umstrittenen Einsatz aus dem Militär entlassen – blickt fassungslos auf die Filmaufnahmen ihrer Nanny-Cam: Dort spielt ihre kleine Tochter seelenruhig mit Mayas Ehemann Joe. Doch Joe wurde zwei Wochen zuvor brutal ermordet – und Maya hat tränenblind an seinem Grab gestanden. Kann Maya ihren Augen trauen? Wer würde sie so grausam täuschen? Und was geschah wirklich in der Nacht, in der Joe ermordet wurde? Um Antworten auf all ihre Fragen zu finden, muss Maya sich den düsteren Geheimnissen nicht nur ihrer eigenen Geschichte stellen. Sie muss auch tief in die Vergangenheit von Joes reicher Familie eintauchen. Doch dort ist sie plötzlich nicht mehr willkommen ...

»Spannend!«

Tina (23.08.2017)

Harlan Coben (Autor)

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Thriller wurden bisher in über 40 Sprachen übersetzt und erobern regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Harlan Coben, der als erster Autor mit den drei bedeutendsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet wurde – dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award – gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

www.harlancoben.com

»Spannend!«

Tina (23.08.2017)

»Dieser Thriller ist so packend, dass er mich bis zur letzten Seite gefesselt hat – und das auf eine gefühlvolle, aber auch spannungsgeladene Art.«

Tina, Leseclub (23.08.2017)

»Als Harlan Coben-Fan kann ich sagen: Da ist ihm wieder mal ein kleines Meisterwerk gelungen!«

Tina, Leseclub (23.08.2017)

»Psychothriller zwischen Wahrheit und Wahnsinn. Spannend!«

Meins (06.09.2017)

»Ein Pageturner der einsamen Spitzenklasse – spannend, spannender, Harlan Coben«

literaturmarkt.info (21.08.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Gunnar Kwisinski
Originaltitel: Fool Me Once
Originalverlag: Dutton

Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-20519-6

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen: 21.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein weiterer grandioser Coben!

Von: Ashleys Thrillerkabinett Datum: 09.10.2017

ashleysthrillerkabinett.wordpress.com

Typisch Coben fliegt man nur so durch das Buch. Was erstens an dem super flüssigen Schreibstil liegt und zweitens an der seichten Spannung, die fast das komplette Buch über herrscht. Auf den ersten 60 Seiten passiert zwar nicht wirklich etwas, dafür nimmt danach die Story richtig Fahrt auf und reißt einen mit.

Die Paperbackausgabe hat eine recht große Schrift sowie Zeilenabstand, dadurch lässt sich das Buch natürlich noch angenehmer lesen.

Maya wirkt auf mich sehr authentisch. Ihr Verhalten und ihre Handlungen sind sehr zielgerichtet. Sie verliert in Stresssituationen nicht den Kopf und bleibt ruhig und gefasst – typisch Soldat eben! Auch die Beziehung zu ihrer Tochter wirkt sehr real. Der Zwiespalt zwischen mütterlichen Gefühlen und der emotionslosen Kälte eines Soldaten, kommt für den Leser richtig rüber.

Coben führt den Leser durch die Geschichte, in der vieles nicht zu sein scheint, was es ist. Daher wandert der Leser auf einem schmalen Grat, auf dem ihm nicht immer klar ist, ob Maya nun geistig verwirrt oder alles real ist.

Wir erleben in dem Buch viele „Oha“-Momente und bis kurz vor Schluss glaubt man, dass das Rätsel gelöst ist. Doch da baut Coben eine richtig krasse Storywendung ein und dem Leser klappt der Unterkiefer runter :-O

Und als wäre das fulminante Ende nicht genug, ist der Epilog einer der Traurigsten, die ich je gelesen habe �� Ich habe ein paar Tränen vergossen und danach war ich emotional auf einem solchen Tiefpunkt, dass ich mich erstmal sammeln musste…

In ewiger Schuld ist für mich einer der besten Cobens bisher! Viel Verwirrung, merkwürdige Charaktere, die einen auf der Hut sein lassen, authentische Beziehungen, Spannung durch und durch, etwas Action, man weiß oftmals nicht wie einem geschieht und dann ein fulminantes, absolut unerwartetes, Ende mit einem emotionalen Höhepunkt! Sowas kann einfach nur Coben! Ich bin begeistert und freue mich schon auf meinen nächsten Coben ❤ Daher gibt es 5 Sterne!

Ein spannungsgeladener, packender und irreführender Thriller

Von: Geschichtenentdecker Datum: 06.10.2017

www.geschichtenentdecker.wordpress.com

Das Cover wirkt auf den ersten Blick schon so geheimnisvoll und mystisch, dass man sofort in das Buch eintauchen möchte. Hinzu kommt, dass Harlan Coben ein fantastischer Thriller-Autor ist und man auch ohne den Klappentext zu lesen weiß, dass dieses Buch von der ersten Seite an spannend sein wird. Und so ist es.
Mit dem ersten Satz ist man im Geschehen. Maya hat während ihrer umstrittenen Einsätze beim Militär viele Morde und Anschläge mit ansehen müssen, aber nichts ist so hart, wie der Verlust geliebter Menschen. Nun muss sie ihren Mann Joe zu Grabe tragen, wo doch erst vor kurzem ihre Schwester ermordet wurde.

"Der Tod verfolgt dich, Maya. […] Vielleicht hat der Tod dich in irgendeinem Dreckskaff in der Wüste gefunden. Vielleicht hast du ihn aber auch schon immer in dir getragen und irgendwie freigelassen … oder er hat dich nach Hause verfolgt." (Zitat/Seite48)

Nachdem sie auf der SD-Karte der Nanny-Cam ihren toten Ehemann mit ihrer kleinen Tochter Lily spielen sieht, beschließt Maya auf eigene Faust zu ermitteln. Doch während sie den Mörder ihres Mannes sucht, tuen sich immer mehr Geheimnisse vor ihr auf – hat womöglich der Tod ihrer Schwester etwas mit dem Mord ihres Mannes zu tun? Und war der Tod seines Bruder wirklich ein Unfall? Bei ihren Ermittlungen erfährt sie Dinge über die Familie von Joe und über ihren Mann selbst, die Fragen aufwerfen, aber keiner Hilft ihr diese Rätsel zu lösen oder zu verstehen und irgendwann weiß Maya nicht mehr, was Wahrheit oder Wahnsinn ist und wem kann sie vertrauen?…
Der Schreib – und Erzählstil, sorgt dafür, dass man Das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Es ist spannungsgeladen, packend, irreführend und dabei sehr flüssig zu lesen. Harlan Coben hat eine Hauptprotagonistin geschaffen, die nicht die klassische Rolle eines Frauenbildes einnimmt. Ihre Handlungen sind oft fragwürdig und sorgen beim Leser für Unverständnis, mir hat dieser kontroverse Charakter aber gut gefallen.

Fazit:
⭐⭐⭐⭐ / ⭐⭐⭐⭐⭐
Die Handlung dieses Buches ist nicht immer realistisch, aber hochspannend und zwischendurch sehr emotional. Dies ist nicht nur ein blutiger Thriller, sondern eine Geschichte voller psychologischer Feinheiten!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors