VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

In ewiger Schuld Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-20519-6

Erschienen: 21.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 6
Spiegel Paperback Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Maya – Pilotin und nach einem umstrittenen Einsatz aus dem Militär entlassen – blickt fassungslos auf die Filmaufnahmen ihrer Nanny-Cam: Dort spielt ihre kleine Tochter seelenruhig mit Mayas Ehemann Joe. Doch Joe wurde zwei Wochen zuvor brutal ermordet – und Maya hat tränenblind an seinem Grab gestanden. Kann Maya ihren Augen trauen? Wer würde sie so grausam täuschen? Und was geschah wirklich in der Nacht, in der Joe ermordet wurde? Um Antworten auf all ihre Fragen zu finden, muss Maya sich den düsteren Geheimnissen nicht nur ihrer eigenen Geschichte stellen. Sie muss auch tief in die Vergangenheit von Joes reicher Familie eintauchen. Doch dort ist sie plötzlich nicht mehr willkommen ...

»Harlan Coben: Ein ganz toller Autor. Von ihm kaufe ich alles unbesehen.«

Sebastian Fitzek (27.11.2017)

Harlan Coben (Autor)

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Thriller wurden bisher in über 40 Sprachen übersetzt und erobern regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Harlan Coben, der als erster Autor mit den drei bedeutendsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet wurde – dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award – gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

www.harlancoben.com

»Harlan Coben: Ein ganz toller Autor. Von ihm kaufe ich alles unbesehen.«

Sebastian Fitzek (27.11.2017)

»Spannend!«

Tina (23.08.2017)

»Dieser Thriller ist so packend, dass er mich bis zur letzten Seite gefesselt hat – und das auf eine gefühlvolle, aber auch spannungsgeladene Art.«

Tina, Leseclub (23.08.2017)

»Als Harlan Coben-Fan kann ich sagen: Da ist ihm wieder mal ein kleines Meisterwerk gelungen!«

Tina, Leseclub (23.08.2017)

»Psychothriller zwischen Wahrheit und Wahnsinn. Spannend!«

Meins (06.09.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Gunnar Kwisinski
Originaltitel: Fool Me Once
Originalverlag: Dutton

Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-20519-6

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 21.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein absoluter Page-Turner!

Von: Merlins Bücherkiste Datum: 06.12.2017

merlinsbuecher.blogspot.de/

Gerade erst hat sie ihre Schwester verloren, da stirbt auch ihr Mann. Maya muss sich den Schicksalsschlägen annehmen und sich dennoch um ihre kleine Tochter kümmern. Von einer Freundin bekommt sie eine Nanny-Cam geschenkt, mit der sie fortan ihre Tochter mit der Betreuerin beobachten kann. Als sie eines Tages nach der Arbeit die Videos sichtet, entdeckt sie ihren toten Mann Joe auf den Bildern, wie er ihre Tochter auf dem Schoß hat. Das kann doch nicht sein, oder? Schließlich ist Joe tot. Oder bildet sie sich das alles bloß ein? Maya macht sich auf die Suche nach Antworten.

Harlan Coben wurde mit drei wichtigen amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Und das absolut zurecht, denn der amerikanische Autor versteht es meisterhaft, seine Leser an der Nase herumzuführen und so für ordentlich Spannung und Dramatik zu sorgen.

Maya Stern war Pilotin bei der Armee, bis sie nach einem schweren Fehler aus dem Dienst entlassen worden ist. Heute lebt sie mit ihrer Tochter und ihrem Mann friedlich zusammen, doch dann passiert etwas, dass alles aus dem Gleichgewicht bringt. Sie verliert ihren Mann. Er wird erschossen und die Ermittlungen der Polizei schließen auch sie als Mörderin nicht ganz aus. Ständig muss sie sich mit dem Polizisten herumschlagen, der sie regelmäßig aufsucht. Doch dann sieht sie Joe auf den Aufnahmen der Nanny-Cam und muss selbstständig auf Antwortsuche gehen. Dazu ist sie in jedem Fall in der Lage, denn sie ist eine sehr starke und kluge Frau. Sie weiß sich zu schützen und ist bereit, auch große Risiken einzugehen.

Maya selbst ist ein interessanter Charakter, der nicht unbedingt sympathisch, doch dafür sehr authentisch wirkt. Sie ist clever, spielt dieses Wissen auch oft aus und ist bereit, über sich hinauszuwachsen. Eine unglaublich facettenreiche Persönlichkeit, die den Leser schnell begeistern kann.

Die Handlung ist übersichtlich, dennoch überraschend beschrieben worden. Alles was der Leser erfährt, erscheint plausibel und logisch, doch nach und nach schleichen sich Zweifel ein, die alles in Frage stellen. Es bleibt von Beginn an aufregend und spannend, denn gemeinsam mit Maya begibt der Leser sich auf Entdeckungstour.

Ein absoluter Page-Turner!

Mein persönliches Fazit:
Diese Geschichte hat mich vom ersten Moment an begeistert. Vor allem deswegen, weil Maya ein ganz besonderer Mensch ist. Sie ist selbstbewusst, charismatisch und schlau. Sie weiß genau, was sie will und wie sie es erreichen kann. Das hat es mir so leicht gemacht, sie anzuerkennen und mich in ihre Person hineinzuversetzen. Außerdem ist die Geschichte abwechslungsreich und interessant gestaltet worden, so dass ich bis zum Schluss mitgefiebert habe.
Harlan Coben hat mich durch seine Worte begeistert, denn er hat einen fantastischen und mitreißenden Schreibstil. Er hat es hervorragend geschafft, mich bis fast zum Ende im Dunkeln tappen zu lassen. Ein großartiger Autor. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

In ewiger Schuld

Von: Dunkles Kapitel Datum: 01.12.2017

dunkleskapitel.com

Maya musste in kurzer Zeit schwere Schicksalsschläge erleiden. Nachdem sie ihre Schwester zu Grabe tragen musste, muss sie nun auch ihren ermordeten Ehemann Joe bestatten. Als ehemalige Soldatin, vom Krieg gezeichnet, wurde sie nun zur Witwe und zur alleinerziehenden Mutter einer 2jährigen Tochter. Als Vorsichtsmaßnahme bekam sie eine sogenannte „Nanny-Cam“ geschenkt, um ihre Tochter besser im Auge behalten zu können. Doch was sie sah, erschütterte sie zutiefst. Joe war auf dem Video zu sehen. Realität oder Hirngespinst? Maya macht sich auf den Weg um die Wahrheit aufzudecken. Denn auch Joeˋs wohlhabende Familie scheint etwas zu wissen.

Da ich schon mehrere Bücher von Harlan Coben gelesen habe und stets positiv überrascht war, hatte ich auch bei diesem Werk einige Ansprüche gestellt. Ich habe das Buch innerhalb 2 Tage regelrecht verschlungen. Es fiel mir schon wahnsinnig schwer, eine Pause zwischen den Kapiteln einzulegen. Eine Geschichte, die von Spannung nur sprießt, welche aber bis zum Ende kein wenig nachlässt. Vor allem die Protagonistin Maya passt perfekt in das Buch und zwingt sich in die Herzen der Leser. Die Geschichte beinhaltet alles spannende: Mord, Selbstmord, Intrigen, Familiengeheimnisse und Liebe. Vor allem die Frage nach dem wahren Mörder gibt bis zum Schluss Rätsel auf.
Ein Thriller, der es mehr als verdient hat, gelesen zu werden.

Titel: In ewiger Schuld
Autor: Harlan Coben
Genre: Thriller
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis: 14,99€ (D); 15,50€ (A)
ISBN: 978-3-442-20519-6

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher des Autors