VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Kakebo Endlich genug Geld für alles

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,00 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 16,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Pappband ISBN: 978-3-7645-0540-0

Erschienen: 21.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Spar dich glücklich!

Dieser stylishe Lebensplaner gehört in die Handtasche oder auf den Schreibtisch jeder Frau, die wissen will, wo ihr Geld bleibt. Weltweit halten bereits Millionen ihre Ausgaben mit Kakebo unter Kontrolle. Denn dieses charmante Buch ist unglaublich praktisch: Es lässt sich an den individuellen Lebensstil anpassen, und alle Ausgaben können darin nach Bereichen wie Fixkosten, Freizeit und Kultur eingeteilt werden. So weiß man am Ende Monats, wofür man sein Geld ausgegeben hat – und mit ein bisschen Übung hat man mehr davon für die Dinge übrig, die wirklich zählen.

„Stilvoll statt spießig.“

Bild der Frau (05.02.2016)

„Stilvoll statt spießig.“

Bild der Frau (05.02.2016)

„Ein tolles Präsent für Sparfüchse. Mit diesem praktischen Haushaltsbuch gelingt das Sparen ganz einfach.“

ALLES FÜR DIE FRAU (06.11.2015)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Spanischen von Sonja Hagemann
Originaltitel: Kakebo: Accounts Book for Domestic Savings
Originalverlag: Blackie Books, S.L.U., Barcelona 2013

Paperback, Pappband, 210 Seiten, 14,0 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-7645-0540-0

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 16,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

KAKEBO- Eine einfache Idee, die absolut genial und hilfreich ist!

Von: Das Schreibstübchen - Tina Datum: 17.10.2015

schreibstuebchen.phpbb8.de/schreibstubchen-f92/

Kakebo
-Endlich genug Geld für alles



Titel: Kakebo
-Endlich genug Geld für alles
Übersetzerin: Sonja Hagemann
-aus dem Spanischen
VÖ: September 2015
Einband: gebunden
Verlag: Blanvalet Verlag
Random House Verlage
Seitenzahl: 206
Sprache: Deutsch
Auflage: 1.
Preis: 12,00 €
Genre: Ratgeber, Sachbuch
ISBN: 978-3-7645-0540-0

Kakebo ist ein zugleich altes, wie auch durch leichte Anpassungen, verändertes, sehr aufschlussreiches System, um selbst und ohne Hilfe von Außen, sehen und erkennen zu können, wo eigentlich all unser Geld abbleibt, was wir unnötiger Weise ausgeben und wo wir wirklich und wie Sparen können.

Gleich zu Beginn wird sehr gut und anhand aufschlussreicher Abbildungen erklärt, wie man Kakebo richtig nutzen kann, offene Fragen werden sehr anschaulich erklärt und auch der Begriff "Kakebo" wird erklärt, so das man neugierig und zugleich gespannt in das System des Kakebo´s einsteigen kann.

Für ein ganzes Jahr ist hier gesorgt und man kann sich jeden Monat sein ganz persönliches Ziel setzen. Was Ausgaben und Einnahmen angeht, ist wirklich an mehr als genug Platz gedacht worden. Zudem ergänzen die beiden Tiere(Wolf und Schweinchen) das Büchlein auf etwas lockerere Art und Weise!

Die Handhabung ist sehr einfach, man wird neue, sehr tiefgehenden Seiten seines finanziellen Lebens entdecken und gewiss von sich selbst überrascht sein! Kakebo ist einfach umzusetzen, und begleitet seinen Besitzer/in ein ganzes Jahr!

Ein sehr zu Empfehlendes System um die eigenen Finanzen zu ergründen und besser zu Verwalten. So hat man ganz einfach mehr von seinem Geld!

Ein guter Anreiz

Von: CogitoLeider Datum: 11.10.2015

cogitosbuecherkiste.blogspot.de/

Die Japaner sind ja ziemlich umtriebig, wenn es um neue Konzepte geht. Wer sich da zum Beispiel auf Youtube umsieht, findet Anleitungen zu so fast allem, was das tägliche Leben betrifft. In diese Richtung geht meiner Meinung nach auch 'Kakebo', was einfach 'Haushaltsbuch' bedeutet. Allerdingsist es ein wenig mehr als eine Sammlung von Listen, die man auch noch selbst ausfüllen muss.

Was mich an diesem Buch fasziniert, ist der Grundgedanke: Wofür geben wir unser Geld eigentlich aus?
Dabei wird klar unterschieden zwischen Notwendidigkeit und 'Luxus', der sich auch noch weiter unterteilt in 'für mich' und 'für andere' - das sind jetzt meine Worte. Es geht also zum einen darum zu sehen, wo das Geld bleibt. Dafür gibt es Tabellen und Listen, die wirklich jeden Lebensaspekt abdecken, aber auch Anregungen und Entscheidungshilfen, die ganz klar die Ausgaben absegnen, die nicht nur einem einzelnen beziehungsweise sich selbstzugute kommen. Schön ist da auch das Schaubild mit den Ja/Nein-Antworten.

Das Buch ist unterteilt in die 12 Monate des Jahres, man kann aber jederzeit (zu Monatsbeginn) anfangen, was ich aber als wenig sinnvoll erachte, da es am Ende Tabellen für das ganze Jahr gibt. Ich persönlich finde es irritierend, da mittendrin anzufangen. Aber das ist meine Meinung. Und bis Januar versuche ich das Prinzip zu üben und für mich transparent zu machen. Da reichen einfache Blätter. Aber ich freue mich auf Januar und darauf, dieses Buch zu benutzen. Und ja, ich erwarte ein langfristiges Umdenken.

Natürlich ist so ein Buch auch immer sehr allgemein und es gibt einige Abteilungen, die für mich nicht relevant sind. Allerdings ist noch genug Platz für eigene Schwerpunkte und es gibt ja Tipp-Ex. So kann man dieses Haushaltsbuch gut nach seinen Bedürfnissen eintichten und somit seine Ausgaben transparent gemacht.
Was natürlich auch in jeder Kladde geht.
Der Vorteil von 'Kakebo - Endlich genug Geld für alles' ist allerdings, dass es Spaß macht, die Kästchen auszufüllen oder auch leer zu lassen. Das ist eine Sache, auf die die Macher abzielen, dieser unbewusste Drang, mit so einem Buch zu arbeiten.
Sicherlich ist es schwierig, so eine Sache über 12 Monate durchzuhalten. Schwieriger ist es aber, so etwas durchzuhalten, wenn man nur eine lose Blattsammlung hat. Bei diesem Buch hält man schon deshalb länger durch, weil es schön gestaltet ist und man dem Ausgaben-Wolf ein Schnippchen schlagen will.

Fazit?
Ein Buch, dem ich zutraue, mein Konsumverhalten nachhaltig zu ändern.

Voransicht