VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Kochen mit dem Spiralschneider Leicht, bunt & gesund – frische Rezepte für Gemüsenudeln. Buch mit hochwertigem Spiralschneider

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 23,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-517-09641-4

Erschienen:  16.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

An die Spiralen, fertig, los!

Hier kommt das Set für alle Gemüsefreunde und Low-Carb-Anhänger - mit dem hochwertigen Spiralschneider werden aus gesunden Zutaten ganz einfach Spaghetti, Spiralen oder Bänder. Im Buch liefern über 30 passende Rezepte von Pastinakennudeln über Kürbisspiralen bis Zucchinispaghetti leckere Abwechslung und frischen Genuss. Ab an den Spiralschneider!

Kay-Henner Menge (Autor)

Kay-Henner Menge hat sein Hobby Kochen, Backen & Garnieren zum Beruf gemacht. Der Diplom-Oecotrophologe arbeitet hauptberuflich in einem großen deutschen Zeitschriftenverlag als kochender Redakteur und Foodstylist für verschiedene Magazine. Der Autor ist Mitglied im »Food Editors Club Deutschland« und schreibt in seiner Freizeit Kochbücher zu den unterschiedlichsten Themen. Sein Backbuch »Cakepops« wurde 2013 mit dem »World Cookbook Award« ausgezeichnet.

Paperback, Broschur, 64 Seiten, 17,0 x 20,0 cm
Spiralschneider aus hochwertigem Kunststoff und Edelstahl
ca. 30 Farbfotos

ISBN: 978-3-517-09641-4

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 23,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Südwest

Erschienen:  16.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Schöne Rezepte, Anwendung schwierig

Von: Die wirklich wichtigen Dinge Datum: 11.12.2017

https://diewirklichwichtigendingeblog.wordpress.com/

Low Carb ist für mich immer wieder ein Thema und fällt mir ungeheuer schwer. Ich liebe einfach Nudeln, Reis und Brot. Ich könnte eher ewig auf Fleisch verzichten, als auf diese Kohlenhydratbomben. Weil das wahrscheinlich auch eine Kopfsache ist – sonst wird man ja nicht richtig satt – habe ich schon lange mit einem Spiralschneider geliebäugelt, um Zoodles herstellen zu können.

Zoodles? Grob gesagt, sind das eben Gemüsespaghetti, also Gemüse in Spaghettiform.

Dieses Set kam für mich genau richtig. Es ist ein kleines Kochbuch mit mehr als 30 Rezepten rund um das Spiralgemüse. Hier werden Möhren, Pastinaken, Süßkartoffeln und allerlei anderes in Spiralform gebracht. Dazu gibt es auch ein wenig Wissen über Ernährung und Kohlenhydrate, bzw. wie man diese einsparen kann.

Außerdem ist auch eine Gebrauchsanweisung für den Spiralschneider im Buch enthalten.

Das Buch gibt interessante Rezepte und Ideen, wie man „normale“ Nudeln ersetzen kann.

ABER: Der Spiralschneider ist nicht meine Welt. Ich habe mich vielleicht ein wenig dumm angestellt, aber es ist mir sehr schwer gefallen, da ordentliche Spiralen raus zu kriegen. Ich habe ihn mit Zucchini. Möhren und Kartoffeln getestet. Man benötigt recht viel Kraft und hat am Ende noch viel Gemüse übrig, das man nicht mehr spirilieren kann. Wenn ich mir vorstelle, eine ganze Mahlzeit für 4 Personen mit diesem Gerät herzustellen, gruselt es mich.
Der Schneider ist sicherlich nicht schlechter als andere dieser Art. Er ist scharf, man kann ich gut auseinander nehmen um ihn zu reinigen.
Aber meine Welt ist er nicht. Ich werde dann wohl meine Kohlenhydrate anders einsparen müssen.

Kochen mit dem Spiralschneider

Von: Bearnerdette Datum: 07.11.2017

www.bearnerdette.de/

Schon mal von Zoodles gehört? Das Wort setzt sich aus Zucchini und Noodles zusammen, also Zucchini-Nudeln. Dabei schneidet man Zucchinis in lange Streifen, die Spaghetti oder Tagliatelle ähneln, und brät sie anschließend in der Pfanne mit etwas Öl. Eine vitaminreiche und kalorienarme Alternative zu herkömmlichen Nudeln, die man ebenso gut mit Sauce oder Pesto essen kann.

Im Südwest Verlag gibt es jetzt ein Set "Kochen mit dem Spiralschneider" mit einem dünnen Buch mit Rezepten und einem Spiralschneider. Die Rezeptideen sind erstaunlich vielfältig, aber das Buch ist recht dünn. Den Spiralschneider musste ich natürlich direkt ausprobieren und habe mir dazu gleich zwei Zucchini besorgt. Er funktioniert sehr gut und lässt sich einfach handhaben. Innerhalb weniger Minuten hatte ich einen beachtlichen Berg Zoodles hergestellt, der jedoch in der Pfanne ein wenig zusammenschrumpfte. Dennoch, das Ergebnis war sehr lecker.



Für mich sind Zoodles eine sehr gute Nudelalternative und ich freue mich auch schon darauf andere Rezepte zu probieren und andere Gemüsesorten mit dem Spiralschneider zu bearbeiten. Das Set kostet nur 16,99 Euro, ist also vielleicht auch eine ganz nette Geschenkidee, denn Weihnachten steht ja bald vor der Tür. Ich könnte mir vorstellen, dass Hobbyköche sich über ein solches Präsent freuen würden.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors