,

Krebszellen mögen keine Himbeeren

Das Kochbuch: Schmackhafte Rezepte fürs Immunsystem

(3)
Paperback
22,99 [D] inkl. MwSt.
23,70 [A] | CHF 32,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Und nun an die Töpfe! Der Weltbestseller ganz praktisch

Die aufsehenerregenden Erkenntnisse des Buches "Krebszellen mögen keine Himbeeren" haben gezeigt, wie wir unsere Gesundheit durch geeignete Lebensmittel schützen können. Und nun an die Töpfe! Im neuen Buch von Béliveau/Gingras gibt’s schmackhafte und originelle Rezepte, die Lust auf gutes Essen machen: Frühstück, Snacks, Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Saucen, Würzmischungen, Beilagen, Salate und Desserts. – Mit zusätzlichen Informationen über Ernährung als Krebsprävention, u.a. über die unschlagbare Rolle von Algen, Pilzen, Leinsamen, Gewürzen und noch mehr. Ein Augen- und Gaumenschmaus für die Gesundheit!

»Diese Informationen über Ernährung als Krebsprävention sind ein Augen- und Gaumenschmaus für die Gesundheit (...).«

Buchmarkt, Nicola Bardola (01. Juli 2008)

Aus dem Französischen von Hanna van Laak
Originaltitel: Cuisiner avec les aliments contre le cancer
Originalverlag: Editions du Trecarre
Paperback , Broschur, 272 Seiten, 20,5 x 23,8 cm
11. Aufl. 2018
Durchgehend vierfarbig. Mit über 200 Abbildungen.
ISBN: 978-3-466-34522-9
Erschienen am  27. August 2008
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Umstellung der Lebensgewohnheiten

Von: Baroness

25.08.2019

Als ich den Titel gelesen habe, musste ich mir das Buch bestellen. Ich hatte schon davon gehört, dass Himbeeren einen Tumor beeinflussen können. Aber es geht nicht nur um diese Beeren, sondern um eine Ernährungsumstellung, wenn man von Krebs betroffen ist. Das Buch ist in drei Teilen platziert. Es geht um die Krankheit unmittelbar, die Beeinflussung von bestimmten Faktoren und dann die Rezepte selbst. Die Bildung von Krebs ist im Zusammenhang mit unseren Lebensumständen begreiflich dargestellt. Die Autoren öffnen uns die Augen über bestimmte Lebensmittel, den Umgang damit und was eine Ernährungsumstellung uns bringt. „Krebs: eine Krankheit, gegen die man Tag für Tag kämpfen muss.“ Die Betroffenen kennen diese Aussage zur Genüge. Es gibt heutzutage kaum eine Familie, indem ein Angehöriger nicht davon betroffen ist. Deswegen ist es an der Zeit, dass sich auch Gesunde Gedanken über Vorbeugung machen sollten. Infolgedessen finde ich, dass dieses Buch nicht nur für Krebskranke von Interesse ist. Man lernt allerhand daraus. Die Autoren gehen der Frage nach: „Warum, Weshalb?“ Sie geben Tipps, machen Erklärungen und ziehen Vergleiche. Es gibt schematische Darstellungen, Grafiken und Dateien. Alles ist in Kapitel angelegt, wo es am Ende jeweils eine Zusammenfassung gibt. Natürlich gibt es auch jede Menge Fotos. Die Rezepte selbst sind von Köchen kreiert, die spezielle Kriterien erfüllen mussten. Die Portionen sind angegeben, ebenso die Zubereitungszeit und den Schwierigkeitsgrad. Ab Seite 209 beginnen die Rezepte. Es gibt insgesamt 160, die aufgeteilt sind in Frühstück, Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts. Für mich sind die ersten beiden Teile interessanter, als das Rezeptbuch selbst. Wenn man weiß, worauf man achten muss, braucht man keine Rezepte. Natürlich könnte ich euch jetzt erzählen, auf, was ihr bei der Ernährung achten solltet, aber das wäre unfair den Autoren gegenüber. Ich finde dieses Buch sehr informativ und aufklärend. Das Kochbuch selbst ist für mich zweitrangig, denn die Informationen in Teil 1 und 2 dienen der Vorbeugung und Heilung. Von mir gibt es 5 Sterne dafür! Fazit: Das Thema in dem Buch ist aufschlussreich und interessant. Es ist leicht verständlich und dient zur Prävention von Krebs. Es werden an Beispielen die Vor- und Nachteile einer gesunden Lebenseinstellung aufgezeigt.

Lesen Sie weiter

Sehr informativ

Von: Sparkling_kristin

14.05.2019

Ich war schon von dem andern Buch 📖 sehr begeistert und auf dieses habe ich mich sehr gefreut und wurde nicht enttäuscht. Es beinhaltet 3 Teile, und natürlich gibt es nicht nur Rezepte. Sondern noch unheimlich viel Wissenswertes über Krebs, Fettsucht. Verschiedene Lebensmittel, wie zB Meeresalgen, Leinsamen, Tomaten 🍅 und Co.und im dritten Teil bekommen wir die Rezepte. Es ist leicht und verständlich geschrieben. Mit diversen Abbildungen. Klasse erklärt. Die Rezepte sind leicht nach zu backen oder nach zu kochen 🥘 Ob ein Rührkuchen, Mehrkorn Crêpes, Beeren Smoothie, Vegetarische Pastete (Vegan) Dashi, Bohnensuppe, Auflauf, Gemüsestrudel. Grundrezepte für Saucen & Gewürzmischungen, Beilagen, Salate und Nachspeisen. Ein sehr umfangreiches Buch 📖 🌱👍🏼

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Prof. Dr. med. Richard Béliveau ist Direktor des Labors für Molekularmedizin am Hôpital Sainte-Justine, Montreal, Professor für Biochemie an der Université du Québec, Inhaber des dortigen Lehrstuhls für Krebsprävention und -behandlung sowie Forscher in der neurochirurgischen Abteilung des Hôpital Notre-Dame, außerdem Inhaber des Claude-Bertrand-Lehrstuhls für Neurochirurgie sowie Professor für Chirurgie und Physiologie an der Université de Montréal. Darüber hinaus forscht er am Zentrum für Krebsprävention in der Onkologie der McGill-Universität.

Dr. med. Denis Gingras war lange Jahre Krebsforscher am Labor für Molekularmedizin des Hôpital Sainte-Justine.

Zur AUTORENSEITE

Dr. med. Denis Gingras war lange Jahre Krebsforscher am Labor für Molekularmedizin des Hopital Sainte-Justine, Montreal.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autoren