Leben

Thriller

Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Regeln des Überlebens haben sich geändert

Antilopenherden in Südafrika und Fledermauskolonien auf der Schwäbischen Alb: Weltweit verenden innerhalb kürzester Zeit große Tierpopulationen, ganze Arten sterben in erschreckendem Tempo aus. Experten schlagen Alarm, denn das mysteriöse Massensterben scheint vor keiner Spezies Halt zu machen. Der junge Pharmareferent Fabian Nowack stößt auf Hinweise, dass selbst der Fortbestand der Menschheit unmittelbar bedroht ist. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, an dessen Ende unsere Erde nie wieder so sein wird wie zuvor.

»Das Timing von „Leben“ ist ungeplant perfekt.«

Peter Körte (FAZ) (03. Juni 2020)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-43963-4
Erschienen am  13. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Kurt Heymann Buchzentrum GmbH

Von: Ronja Torspecken aus Buchholz

14.08.2020

Man hat praktisch von Anfang an beim Lesen eine Gänsehaut, die mit der Zeit nur noch schlimmer wird, bis man zum Schluss hektisch an den Nägeln kaut und betet, dass alles irgendwie gut ausgeht. Ein super spannender Thriller mit schockierend realem Hintergrund. Großes Kino, das ich gern weiter empfehle! Wir haben den Titel bei uns in der Buchhandlung im Stapel liegen und ein paar Kunden konnte ich das Buch bereits ans Herz legen. Ich hoffe, dass es viel und gern gelesen wird, denn dieses Thema sollte auf jeden Fall angesprochen werden. Das tolle an dem Buch ist, dass es nicht mit einem erhobenen Zeigefinger daherkommt, sondern das Artensterben so gut in die Thriller-Handlung einbettete, dass man gar nicht anders kann, als sich darüber Gedanken zu machen. Danke für dieses Buch. Bitte machen Sie weiter so!

Lesen Sie weiter

Schrecklich brisant

Von: Sabine

29.07.2020

Nach "Sturm" widmet sich Uwe Laub jetzt einem anderen, großen Problem unserer Zeit. Dem Artensterben. Riesige Tierpopulationen auf der ganzen Welt werden verendet aufgefunden. Ursache zunächst unbekannt. Und auch bei den Menschen gibt es immer mehr, die an einer seltsamen Krankheit sterben. Das markante Cover, durch Farbe und Design ein echter Hingucker, bereitet den Leser schon auf das Buch vor. In typischer Uwe Laub Manier gestaltet, zeigt es deutlich, was uns erwartet. Körnchen für Körnchen rinnt unser Leben durch die Sanduhr und bringt uns dem Tod näher. Der Autor spielt auch in diesem Buch wieder mit Realität und Fiktion. Gekonnt lässt er die Grenzen verschwinden und als Leser ist man nicht mehr sicher, was nun wahr ist und was nur erfunden. Da bekommt die Schlagzeile, die im Mai in den Medien auf das seltsame Elefantensterben im Okavango-Delta hinweist, gleich eine ganz andere Dimension. Seinen Thriller hat er wahnsinnig spannend aufgebaut. Verschiedene Handlungsebenen, die er wohl dosiert und geschickt verknüpft an den Leser weitergibt, lassen das Knistern der Spannung zwischen den Seiten spüren. Ich war quasi gezwungen einfach immer nur weiter zu lesen und konnte den Roman gar nicht mehr aus der Hand legen. Gerade jetzt in Corona-Zeiten wird uns bewusst, dass es eigentlich schon fast zu spät ist, wenn wir unseren Planeten retten wollen. Aber das Buch zeigt uns nicht nur einen mahnenden Zeigefinger, sondern es unterhält auch grandios. Genauso, wie ich es von einem guten Thriller erwarte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Uwe Laub wurde 1971 in Rumänien geboren. Er war zwei Jahre alt, als seine Eltern mit ihm nach Deutschland zurückkehrten. Laub arbeitete mehrere Jahre im Pharma-Außendienst, seit 2010 führt er das Unternehmen eigenständig. Seine Liebe gilt dem Schreiben. Für seine Wissenschafts-Thriller recherchiert er jahrelang. Sein Roman »Sturm« wurde zum Bestseller.

uwelaub.de/

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Sehr spannendes Thema, gut recherchiert, flott geschrieben.«

»Ein erschreckend realitätsnaher Thriller: packend, temporeich und beängstigend. Romane wie diese wirken lange nach, weil sie längst nicht mehr nur Romane sind.«

»Das ist rasant, das ist schnell und lässt einem keine Zeit zum Durchatmen.«

Christian Beisenherz (WDR) (28. Mai 2020)

»"Leben" ist viel mehr als ein Thriller zur aktuellen Pandemie.«

»Uwe Laubs neuster Sensationsroman«

Luxemburger Tageblatt (25. April 2020)

»Uwe Laub hat seinen Job auch hier wieder richtig gut gemacht.«

Marcus Zecha (Neue Württembergische Zeitung) (14. April 2020)

»Fesselnd schildert der Autor, was passieren kann, wenn Menschen das Ökosystem aus der Balance bringen.«

Hörzu (30. April 2020)

»Unbedingt lesenswert!«

Hallo München (18. April 2020)

»Hochspannend, intelligent und beängstigend realitätsnah.«

Wulf Dorn (01. Oktober 2019)

Weitere Bücher des Autors