Lektionen für ein richtig gutes Leben

Wie ich auf einem Bike-Trip von Berlin nach Peking den Mut fand, meine Träume zu leben

Lektionen für ein richtig gutes Leben
Paperback DEMNÄCHST
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Dreams over Comfort

Was will ich wirklich? Wie finde ich heraus; welcher Lebensweg der richtige für mich ist? Was soll ich aus meinem Leben machen? Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen fasst Nono Konopka einen folgenschweren Entschluss: Statt ins Berufsleben einzusteigen, startet er völlig untrainiert mit seinem besten Freund Max eine Radreise von Berlin nach Peking, um Spenden für den Bau einer Grundschule in Guatemala zu sammeln. Der Trip, auf den sogar Ashton Kutcher aufmerksam wird, führt durch sengende Wüsten und Schneemassen, zu Begegnungen mit Braunbären und Geheimagenten. Mehr noch als diese Abenteuer erlebt Nono die endlosen Kilometer auf dem Rad als lehrreiche Lektionen, die er nie in einer Vorlesung hätte lernen können. Etappe für Etappe erlangt er Einsichten über den Umgang mit Selbstzweifeln oder die Motivation in ausweglosen Situationen. Seine wichtigste Botschaft: Selbst große Ziele kann man erreichen, wenn man die eigene Komfortzone verlässt.


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, ca. 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
4c, mit Fotos
ISBN: 978-3-424-63219-4
Erscheint am 01. März 2021

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Nono Konopka, geboren 1993 in Portugal, studierte in den Niederlanden Marketing & Management. Nach dem Abschluss gründete er das Projekt »Biking Borders – 15.000 km für Bildung«, mit dem er und sein Freund Max Jabs über 100.000 € für Schulen in Guatemala sammelten. Auf Basis seiner Erfahrungen entwickelte Nono Konopka wichtige Lektionen, die auch anderen Schülern und Studenten als richtungsweisende Tipps für ihre Lebensplanung dienen können. Darüber berichtet er als Keynote Speaker, bei TEDx-Formaten und in seinem Podcast »Nono Yesyes«.

nonokonopka.com/

Zur Autor*innenseite