VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Letzte Nacht Roman

Kundenrezensionen (31)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-41870-7

Erschienen: 14.04.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Als der 39-jährige Familienvater Jeff überfahren wird und stirbt, fällt das Leben seiner Frau Claire in sich zusammen. Sie hat keine Zeit für Trauer und muss ihren Sohn auffangen, das Begräbnis arrangieren, mit wohlwollenden Familienmitgliedern umgehen. Dann reist auch noch Jeffs Bruder an, der zugleich ihr Exfreund ist. Doch auch eine andere Frau bricht bei der Nachricht von Jeffs Tod zusammen: Tish, seine Kollegin. Sie nimmt an dem Begräbnis teil, aber nur sie weiß, wie groß das Risiko ist, das sie damit auf sich nimmt. Und tatsächlich wird Claire auf sie aufmerksam und fragt sich, was diese Frau mit ihrem Mann verbunden hat …

Interview mit Catherine McKenzie

"'Letzte Nacht' ist ein fesselnder Roman, und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Es ist auf eine ergreifende Art ehrlich und wahr, und viele Leser werden sich darin wiederfinden."

Tracey Garvis Graves, Autorin von ON THE ISLAND

Catherine McKenzie (Autorin)

Catherine McKenzie lebt mit ihrem Ehemann im kanadischen Montreal. Sie studierte Geschichte und Jura und arbeitet heute als Anwältin. Nebenbei bloggt sie für The Huffington Post.

www.catherinemckenzie.com

"'Letzte Nacht' ist ein fesselnder Roman, und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Es ist auf eine ergreifende Art ehrlich und wahr, und viele Leser werden sich darin wiederfinden."

Tracey Garvis Graves, Autorin von ON THE ISLAND

"Eine zarte, ehrliche Geschichte über Geheimnisse, Familie und die verschiedenen Bedeutungen des Wortes Wahrheit"

Booklist

“Indem in den verschiedenen Kapiteln immer einer der drei Hauptcharaktere aus seiner Perspektive erzählt, baut dieser Roman Spannung auf und der Leser fragt sich dauernd, was tatsächlich geschehen ist.“

Library Journal

“Ein gutes Erzähltempo, verständliche Handlung und sympathische Charaktere ... LETZTE NACHT wird mit Sicherheit ein internationaler Bestseller werden.”

Montreal Gazette

“McKenzie hat einen absolut lesenswerten Roman über Kummer und Untreue geschrieben, mit tiefen Einblicken und großen Gefühlen. Ein wirklich fesselndes Buch.“

Heidi Durrow, Autorin von The Girl Who Fell From the Sky

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Marie Rahn
Originaltitel: Hidden
Originalverlag: New Harvest

Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-41870-7

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 14.04.2015

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Emotionen pur

Von: angelsbooks by Claudia Datum: 02.06.2016

Inhalt
In dem Buch „Letzte Nacht“ von Catherine McKenzie geht es um Jeff, Tish und Claire. Jeff stirbt mit 39 Jahren durch einen tragischen Unfall. Seine Frau Claire ist am Boden zerstört, muss aber trotzdem stark sein für ihren Sohn und die Beerdigung und alles weitere arrangieren. Aber nicht nur sie trauert. Auch Tish, eine Arbeitskollegin von Jeff, die ein ganz besonderes Geheimnis mit ihm teilte.

Meinung
Mich hat das Buch sehr berührt und ich habe es sehr gerne gelesen. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Tish, Claire und Jeff erzählt. Gerade am Anfang muss man immer ein wenig rätseln von wem das Kapitel jetzt handelt, aber nach einer Zeit findet man sich ganz gut rein.
Jeff erzählt uns wie er zuerst Claire kennen gelernt hat. Sie ist die Exfreundin seines Bruders, was die Beziehung nicht immer einfach macht. Und zudem erzählt er uns auch noch wie er Tish kennen gelernt hat.
Claire erzählt uns wie sie die Zeit nach dem Tod ihres Ehemann erlebt und was sie alles erfährt. Sie scheint eine tolle Frau und eine liebende Mutter zu sein.
Tish ist verheiratet und hat eine kleine Tochter. Von ihr Erfahren wir wie sie die Zeit nach Jeffs Tod erlebt.

Fazit
Letzte Nacht ist ein wundervolles Buch voller Gefühle und Emotionen!
Bewertung 5/5

...hat mich leider nicht mitgerissen.

Von: Lesenlieben Datum: 10.05.2016

https://lesenlieben.wordpress.com/

Der Leser wird von drei verschiedenen Personen jeweils aus der „Ich-Perspektive“ durch den Roman geführt. Jeff, seine Frau Claire und seine Kollegin Tish erzählen von ihrem bisherigen Leben und wie sie einander kennengelernt haben. Das Buch startet mit dem ersten Kapitel, welches aus der Sicht von Jeff erzählt wird. Der Leser erfährt, dass Jeff auf der Arbeit jemanden entlassen muss. Im nächsten Kapitel erhält Jeffs Frau die Nachricht, dass Jeff verunglückt ist.
Dass das Buch aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt wird, hat mich zu beginn ziemlich irritiert, gerade da es auch aus der Sicht von Jeff erzählt wird. Jeff berichtetet zwar jeweils über die Vergangenheit, zum Beispiel erfährt der Leser wie Jeff seine Frau Claire kennengelernt hat, dennoch ist er zu Beginn des Buches gestorben. Da jedes Kapitel aus der Ich-Perspektive erzählt wird, aber jedes Mal von einem anderen Erzähler, muss man sich auf den ersten Seiten konzentrieren, um herauszufinden, wer jetzt gerade erzählt.
Meiner Meinung nach kam auch die eigentliche Rolle und die „Beziehung“ zwischen Tish und Jeff etwas zu kurz in dem Roman. Es gab viele Längen, in denen Jeff oder Tish von ihrer Familie erzählten, von den Kindern, dem Beruf des Partners, Fehlgeburten und Ähnlichem.

Leider hat mich das Buch nicht mitgerissen. Die Handlung war vorhersehbar und ohne Spannung. Durch die Längen schweift der Roman teilweise von der ursprünglichen Thematik ab. Ich hätte gerne mehr über die „Beziehung“ zwischen Tish und Jeff erfahren.

Von: Bettina Schmitt-Bauer aus Uettingen Datum: 11.08.2015

Buchhandlung: Spiel-Himmel

Mit angehaltenem Atem liest man bis zum Ende und hofft Gewissheit zu bekommen. Man merkt dann, dass es oft gar nicht so wichtig ist, Gewissheit zu haben. Empfehlenswert.

Von: Franziska Kommert aus Göttingen Datum: 24.04.2015

Buchhandlung: Buchhandlung Decius GmbH

Die berührendste Geschichte über zwei Frauen, die beide den gleichen Mann lieben. Und beide auf unterschiedliche Art um ihn trauern. Mit Abstand das sprachlich ruhigste Buch des Frühlings und gleichzeitig das herausragendste. Man entwickelt beim lesen gewisse Stalker-Neigungen – wie eng war die Berührung von Tish und Jeff? Sehr gelungen Frau McKenzie.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin