VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Love Curse - Lieben verboten Roman

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,00 [D] inkl. MwSt.
€ 14,40 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-27164-7

Erschienen:  11.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Stell dir vor, du kannst jeden Jungen, jeden Mann mit nur einem Kuss dazu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. Von der ersten Berührung an wird er alles für dich tun. Alles. Nur ein Traum? O nein, verborgen vor der Welt existiert seit Jahrhunderten eine Gruppe mächtiger Mädchen und Frauen, die als Nachfahrinnen des Liebesgottes Eros genau diese Gabe besitzen. Und sie nutzen, um die Geschicke der Menschen zu lenken. Eine von ihnen ist die 16-jährige Rachel. Gemeinsam mit ihrer schönen und skrupellosen Freundin Marissa bereitet sie sich auf das Leben als Eros-Nachfolgerin vor. Doch dann trifft sie Ben und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Sie würde ihn so gerne küssen – aber dann wäre er ihr verfallen und könnte sie nicht mehr aus freiem Willen lieben. Als ein uralter Feind von Eros auftaucht und Marissa ausgerechnet Ben zu ihrem nächsten Opfer erwählt, muss Rachel eine schreckliche Entscheidung treffen ...

Rebecca Sky (Autorin)

Nach ihrem Schulabschluss unternahm Rebecca Sky erst einmal eine Weltreise, die sie in fünf Jahren in 24 Länder führte. Danach war ihr vor allem eines klar: Sie war auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. Sie fand es im Schreiben. Ihren ersten Roman »Love Curse – Lieben verboten« veröffentlichte sie zunächst auf Wattpad – der Beginn einer überwältigenden Erfolgsgeschichte, die sie mit »Love Curse – Gefährliche Küsse« nun fortschreibt.

Aus dem Englischen von Cornelia Röser
Originaltitel: The Love Curse
Originalverlag: Hachette UK

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-453-27164-7

€ 14,00 [D] | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen:  11.06.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension zu "Love Curse"

Von: Leben_in_den_Seiten Datum: 23.09.2018

www.lebenindenseiten.blogspot.de/

Titel: Love Curse - Lieben verboten
Autorin: Rebecca Sky
Verlag Heyne fliegt
Seitenanzahl: 383
ISBN: 978-3-453-27164-7

Inhalt

Eine himmlische Gabe & ein verhängnisvoller Fluch

Rachel ist eine Nachfahrin des Liebesgottes Eros - ein Kuss von ihr, und es ist um jeden Jungen geschehen.
Ben ist ein angehender Polizist, der gegen die Liebesgöttinnen ermittelt.
Dann geschieht, was nicht sein darf: Rachel verliert ihr Herz an Ben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als dass er ihre Gefühle erwidert - von sich aus und nicht, weil ihre Gabe ihn zwingt. Doch hat ihre Liebe wirkliche eine Chance gegen die uralte Macht der Götter?

Wie kam ich zum Buch?

Es hat mich interessiert, wie wohl eine ursprüngliche Wattpad Geschichte, die dann verlegt wurde, so ist, also habe ich das Buch vom Bloggerportal angefragt.

Meine Meinung

Ich muss gestehen, dass ich mich eher geringen Erwartungen an dieses Buch rangegangen bin. Ich habe schon so einige Wattpad Stories gelesen und die sind größtenteils ziemlich absurd und klischeehaft. Dieses Buch war nicht wirklich anders, es fühlt sich an wie eine Geschichte, die von einem Teenager für Teenager geschrieben wurde. Wenn man aber einmal von der recht einfachen Story absieht, ist die Geschichte gar nicht schlecht.
Ich finde, dass die Charaktere schön ausgearbeitet wurden. Rachel ist eine sehr angenehme Protagonistin. Man kann mit ihr mitfühlen und ich verstehe auch größtenteils, warum sie tut, was sie tut und auch ihre Ablehnung gegenüber der "Gabe" empfinde ich als sehr verständlich.
Marissa fand ich hingegen einfach bloß unausstehlich und die angebliche Freundschaft zwischen ihr und Rachel wirkt einfach nicht realistisch.
Wesentlich besser hat mir die Liebesgeschichte zwischen Ben und Rachel gefallen. Ben ist einfach zu süß, um wahr zu sein. Welches Mädchen möchte so einen Jungen nicht als Freund haben? Es gibt eine Menge emotionale Szenen zwischen den beiden, aber auch lustige.
Spannung war auch vorhanden, vor allem am Ende. Rachels Plan ist sehr gewagt und so verfolgt man natürlich gespannt mit, wie sich alles entwickelt.
Vom Ende war ich sehr überrascht, da ich davon ausgegangen bin, dass es ein Einzelband ist, aber das ist jetzt eher unwahrscheinlich.
Der Schreibstil war leicht und flüssig.
Insgesamt ist das Buch ganz nett für nebenbei, aber es gibt bessere Bücher über griechische Mythologie, wobei ich sagen muss, wenn ein zweiter Teil erscheinen sollte, werde ich den wahrscheinlich lesen.

Bei Liebe anfassen verboten!

Von: Shelly Datum: 12.09.2018

www.heart-books.org

Cover:
Das Cover ist im Hintergrund Weiß gehalten. Es zeigt hübsche Zwischenabschnitte, so u.a. mit einem Pärchen auf einer Bank oder aber auch zwei Hände, die sich gereicht werden.

Meine Zusammenfassung und Meinung:
Rachel ist eine Nachfahrin Eros, des Gottes der Liebe. Wenn sie jemanden küsst, verfällt dieser ihr voll und ganz. Zusammen mit ihrer recht skrupellosen Freundin Marissa bereitet sie sich darauf vor, ihre Gabe zu nutzen, um die Welt in eine vorgegebene Richtung zu lenken. Doch dann trifft sie auf Ben. Ben ist angehender Polizist und ermittelt ausgerechnet in dem Fall der Liebesgöttinnen. Rachel verliebt sich Hals über Kopf in ihn, doch kann sie ihn nicht küssen, was sie doch so gerne tun würde, denn dann würde er ihr verfallen, und sie wüsste nie, ob er ihre Gefühle wirklich und aus freien Stücken erwidern würde.
Also versucht sie, Ben näher zu kommen, ohne ihn dabei zu küssen. Bis ausgerechnet Marissa ihn als ihr nächstes Opfer erwählt. Denn Marissa macht sich seit jeher einen Spaß daraus, die Menschen zu manipulieren und mit ihrem unvorhersehbaren Spiel, welches sie sich daraus macht, bringt sie Rachel und Ben in mächtige Schwierigkeiten…
Der Einstieg in „Love Curse“ fiel mir sehr einfach, denn man kommt direkt rasant in der Geschichte an und kann sich gut in Rachel hineinversetzen. Sie wäre nichts lieber als ein normales Mädchen, denn wer hätte schon gerne so ein Leben? Jeder Junge, den sie küsst, verfällt ihr sofort und bedingungslos. Er würde alles für sie tun und lebt nur noch dafür, ihr dienen zu wollen. Normal ist alles andere. Man kann sich also gut mit ihrem Standpunkt einigen. Dann trifft sie plötzlich auf Ben und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Doch nur ein kleiner Kuss und er wäre genau wie alle anderen: einfach nur ein Sklave. Ich fand den Band sehr gut, der Klapptext verführt sofort zum Kaufen, denn es klingt nach einer Göttergeschichte mit dem Hauptthema Liebe. Leider, und das muss ich sagen, hätte man mehr daraus machen können. In dieser Welt klingt die Beschreibung leider etwas zu unglaubwürdig und es bleibt auch nicht wie gedacht bei einem Einzelband.

Bewertung:
Die Aufmachung des Buches ist toll und das Grundthema sehr faszinierend, leider fand ich die Umsetzung nicht so toll und hätte es mehr als Einzelband geschätzt. Von mir gibt es 3 Sterne.

Voransicht