VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Love Curse - Lieben verboten Roman

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,00 [D] inkl. MwSt.
€ 14,40 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-27164-7

NEU
Erschienen:  11.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Stell dir vor, du kannst jeden Jungen, jeden Mann mit nur einem Kuss dazu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. Von der ersten Berührung an wird er alles für dich tun. Alles. Nur ein Traum? O nein, verborgen vor der Welt existiert seit Jahrhunderten eine Gruppe mächtiger Mädchen und Frauen, die als Nachfahrinnen des Liebesgottes Eros genau diese Gabe besitzen. Und sie nutzen, um die Geschicke der Menschen zu lenken. Eine von ihnen ist die 16-jährige Rachel. Gemeinsam mit ihrer schönen und skrupellosen Freundin Marissa bereitet sie sich auf das Leben als Eros-Nachfolgerin vor. Doch dann trifft sie Ben und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Sie würde ihn so gerne küssen – aber dann wäre er ihr verfallen und könnte sie nicht mehr aus freiem Willen lieben. Als ein uralter Feind von Eros auftaucht und Marissa ausgerechnet Ben zu ihrem nächsten Opfer erwählt, muss Rachel eine schreckliche Entscheidung treffen ...

Rebecca Sky (Autorin)

Nach ihrem Schulabschluss unternahm Rebecca Sky erst einmal eine Weltreise, die sie in fünf Jahren in 24 Länder führte. Danach war ihr vor allem eines klar: Sie war auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. Sie fand es im Schreiben. Ihren ersten Roman »Love Curse« veröffentlichte sie zunächst auf Wattpad – mit überwältigendem Erfolg.

Aus dem Englischen von Cornelia Röser
Originaltitel: The Love Curse
Originalverlag: Hachette UK

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-453-27164-7

€ 14,00 [D] | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

NEU
Erschienen:  11.06.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Love Curse

Von: lovereading_jana Datum: 06.08.2018

https://www.instagram.com/lovereading_jana/


Rachel ist eine Nachfahrin des Liebesgottes Eros - ein Kuss von ihr, und es ist um jeden Jungen geschehen.
Ben ist ein angehender Polizist, der gegen die Liebesgöttinnen ermittelt.

Dann geschieht, was nicht sein darf: Rachel verliert ihr Herz an Ben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als dass er ihre Gefühle erwidert - von sich auch und nicht, weil ihre Gabe ihn zwingt. Doch hat ihre Liebe wirklich eine Chance gegen die uralte Macht der Götter?

Meine Meinung

Zu allererst möchte ich betonen, das ich das Cover wunderschön und es der Personenbeschreibung entsprechend finde. Da mir das persönlich sehr wichtig ist, fand ich das sehr positiv.
Was den Inhalt betrifft bin ich sehr zwiegespalten. Es liest sich sehr flüssig und zügig und man taucht auch schnell in das Geschehen ein, die Erzählweise ist demnach super. Allerdings fand ich die Story jetzt nicht total neu. Kinder von Göttern hatten wir ja auch schon bei Percy Jackson. An manchen Stellen fand ich es auch etwas albern und überzogen. Welcher normale Mitbürger glaubt denn bitte sofort an Alien- Vampire ohne Fragen zu stellen?
Die nervigste Person in dem Buch war für mich Marissa. Sie war mir so dermaßen unsymphatisch, das ich teilweise richtige Wut im Bauch hatte.
Wen ich jedoch toll fand war Ben. Wer wünscht sich nicht einen mitfühlenden, beschützenden und starken Polizisten an seiner Seite? :)
Meiner Meinung nach hätte man den Epilog auch weglassen können, das Ende war in meinen Augen perfekt.
Ich denke es wird auch einen zweiten Teil geben, auch wenn ich darüber noch nichts gelesen habe, das Ende lässt jedenfalls auf einen weiteren Teil schließen. Wenn nicht, würde ich das sehr schade finden, da der Schluss viele Fragen offen lässt.

Fazit

Ein nicht rundum gelungenes Buch, was eher für die jüngeren Leser gedacht ist.
Ich gebe 3/5 Sternen.

nicht nur Liebesgeschichte sondern auch Fantasy

Von: janiis_magicworld Datum: 06.08.2018

https://janiismagicworld.wordpress.com/

♥ Fakten zum Buch

Love Curse ~ Lieben verboten von Rebecca Sky
erschienen am 11. Juni 2018 im Heyne Verlag
384 Seiten

♥ Klappentext

Stell dir vor, du kannst jeden Jungen, jeden Mann mit nur einem Kuss dazu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. Von der ersten Berührung an wird er alles für dich tun. Alles. Nur ein Traum? O nein, verborgen vor der Welt existiert seit Jahrhunderten eine Gruppe mächtiger Mädchen und Frauen, die als Nachfahrinnen des Liebesgottes Eros genau diese Gabe besitzen. Und sie nutzen, um die Geschicke der Menschen zu lenken. Eine von ihnen ist die 16-jährige Rachel. Gemeinsam mit ihrer schönen und skrupellosen Freundin Marissa bereitet sie sich auf das Leben als Eros-Nachfolgerin vor. Doch dann trifft sie Ben und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Sie würde ihn so gerne küssen – aber dann wäre er ihr verfallen und könnte sie nicht mehr aus freiem Willen lieben. Als ein uralter Feind von Eros auftaucht und Marissa ausgerechnet Ben zu ihrem nächsten Opfer erwählt, muss Rachel eine schreckliche Entscheidung treffen ...

♥ Meinung zum Inhalt sowie zum Cover und den Charakteren

Das Cover finde ich ziemlich hübsch und sehr gut gelungen. Allerdings lässt es einen glauben, dass es sich um eine reine Liebesgeschichte handelt, und dies ist nicht ganz wahr. Ich lese sehr gerne Fantasy Bücher, und auch in diesem Buch sind einige Fantasy Abschnitte zu finden.
Die Verbindung zwischen Mensch und Gott ist der Autorin sehr gut gelungen, und auch in Verbindung mit der Liebesgeschichte gibt es nichts zu mäkeln. Die Story spielt mitten in New York, eine ziemlich lebendige und bunte Stadt. Meiner Meinung nach perfekt für die Handlung. Alle Charaktere werden direkt zu Beginn vorgestellt und sehr bildlich beschrieben. Man konnte also direkt in die Story starten ohne sich groß Gedanken zu machen.

Rachel
Rachel ist 16 Jahre alt und die Nachfahrin der Liebesgöttin Eros. Da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, erfahren wir ziemlich viel aus der Welt der Götter, was ich ziemlich gut finde. Sie hat eine spezielle Gabe und eine spezielle Aufgabe bekommen. Durch jeden Kuss/jede Berührung mit einem Mann, verliebt sich dieser umgehend in sie, und verliert seinen eigenen freien Willen. Zusammen mit ihrer Freundin Marissa besucht sie eine Schule für Liebesgöttinnen, in der ihr die Verwandlung näher gebracht wird.
Im Gegensatz zu ihrer Freundin, möchte Rachel ihre Gabe nicht einfach so benutzen und jedem Mann seines Willen berauben. Sie will einfach einen Mann „richtig“ lieben, und auch seine wahre Liebe bekommen.

Als plötzlich die Polizei aufgrund der verschwundenen Männer, die von den Schülerinnen des Eros verwandelt wurden, ermittelt kommt die Story ins Rollen und wird wirklich spannend. Rachel verliebt sich in den Ben, der leider zur falschen Zeit am falschen Ort von Marissa verwandelt wurde. Diese Verwandlung von Marissa hält zum Glück nicht all zu lang, denn ihre Gabe ist noch nicht stark genug für eine langjährige Verbindung.

Marissa
Marissa ist Rachels beste Freundin und scheut sich nicht ihre Gabe einzusetzen. Sie ist arrogant, egoistisch und oberflächlich. Auch Sie hat ein Auge auf Ben geworfen und verwandelt ihn darauf hin. Sie ist für mich – trotz der kleinen Wendung am Ende – keine richtige Freundin. Freundschaft bedeutet für mich genau das Gegenteil von dem was Marissa macht und ist.

Alle anderen Charaktere sind aus Rachels Sicht sehr gut beschrieben, und verbildlicht worden. Vor allem ihr Vater, der ein sogenanntes „Opfer“ ist wird sehr gut beschrieben, und daher kann ich Rachel gut verstehen, dass sie auf keinen Fall durch ihre Gabe einen Mann „finden“ möchte.

♥ Fazit

Es gab viel Spannung, einen tollen Plot und zum Schluss habe ich sogar ein Tränchen verdrückt. Bis der fiese Cliffhanger am Ende kam, und man einfach nur auf eine tolle Fortsetzung hofft. Die Handlung war nicht vorhersehbar und ich wurde immer wieder überrascht. Sehr angenehm ist auch der Schreibstil der Autorin: flüssig, leicht und verständlich zu lesen und mit wenig Worten viel erklärend.
Das Thema war nicht einfach nur eine Liebesgeschichte sondern auch die verzwickte Welt der Götter. Ein Thema, welches ich noch nicht so oft zu lesen bekommen habe, und mir unglaublich gut gefallen hat.
Eine tolle Liebesgeschichte die mich definitv überzeugen konnte, und mich mit Freude auf die Fortsetzung warten lässt. Ohne den Epilog am Ende hätte es ein so schöner Einzelband mit einem tollen romantischen Ende sein können, aber nein, das wäre nicht tragbar gewesen. Der zweite Teil ist hier also auf jeden Fall ein muss.

Voransicht