Love Curse - Lieben verboten

Roman

Ab 14 Jahren
Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Stell dir vor, du kannst jeden Jungen, jeden Mann mit nur einem Kuss dazu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. Von der ersten Berührung an wird er alles für dich tun. Alles. Nur ein Traum? O nein, verborgen vor der Welt existiert seit Jahrhunderten eine Gruppe mächtiger Mädchen und Frauen, die als Nachfahrinnen des Liebesgottes Eros genau diese Gabe besitzen. Und sie nutzen, um die Geschicke der Menschen zu lenken. Eine von ihnen ist die 16-jährige Rachel. Gemeinsam mit ihrer schönen und skrupellosen Freundin Marissa bereitet sie sich auf das Leben als Eros-Nachfolgerin vor. Doch dann trifft sie Ben und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Sie würde ihn so gerne küssen – aber dann wäre er ihr verfallen und könnte sie nicht mehr aus freiem Willen lieben. Als ein uralter Feind von Eros auftaucht und Marissa ausgerechnet Ben zu ihrem nächsten Opfer erwählt, muss Rachel eine schreckliche Entscheidung treffen ...


Aus dem Englischen von Cornelia Röser
Originaltitel: The Love Curse
Originalverlag: Hachette UK
Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-453-27164-7
Erschienen am  11. Juni 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Lerne deinen Fluch als Gabe zu nutzen…

Von: Komm mit ins Bücherwunderland

28.11.2018

*Eine Geschichte, in der viel Potential steckt* Beim Lesen des Klappentextes gefiel mir dieser Mix aus Fantasy und Liebesgeschichte auf Anhieb richtig gut und war gespannt auf die Geschichte. Doch ich hatte irgendwie große Probleme, in das Setting und die Handlung an sich hinein zu finden. Dabei war der Schreibstil der Autorin richtig super. Schön locker und flockig, es kann also nicht daran gelegen haben. Mein Problem waren dieses Mal ganz klar die Charaktere, insbesondere die Protagonistin Rachel. Sie war mir zwar von Anfang an sympathisch, aber irgendwie zu durchschnittlich. Und dabei hat sie als Nachfahrin des griechischen Liebesgottes Eros so eine mächtige Fähigkeit. Ich fand es hier sehr interessant, dass Rachel mit sich gehadert hat und sich weigert, ihre Fähigkeit anzunehmen und anzuwenden. Aber irgendwie fehlte ihr trotzdem das gewisse Etwas, um sie für mich als Protagonistin interessant zu machen. Da fand ich Ben als weitere Hauptfigur deutlich besser. Er ist einfach so ein süßer und sympathischer junger Mann, den man einfach gerne haben muss. Mir haben besonders seine Fürsorglichkeit und seine besonnene Art gefallen, da sie einen guten Kontrast zu Rachels eher wechselhaftem Charakter und auch zum Charakter der dritten Hauptfigur, Marissa, darstellen. Marissa war mir von Anfang an sehr unsympathisch, da sie mit ihren Kräften nicht verantwortungsbewusst umgeht und dies als moralisch völlig in Ordnung betrachtet. Ich glaube, ihr Charakter war mir in dem Zusammenspiel mit der nahzu immer zweifelnden Rachel dann einfach ein bisschen too much. Da konnte Ben dann auch nicht mehr so viel rausreißen. Die Story an sich hat mir aber ganz gut gefallen, da es eine gute Mischung aus romantischen und spannenden Szenen gab und auch immer ein bisschen moralisches Drama dabei war. Schade fand ich es nur, dass das Ende so offen gehalten war und einige Fragen, die sich im Laufe der Geschichte ergeben haben nicht geklärt haben. Hier ist der Anschluss mit einem weiteren Band also in Zukunft definitiv möglich. Mein Fazit: Die Geschichte war für mich etwas Nettes für zwischendurch, da mir die Handlung an sich wirklich gut gefallen hat und ich mich gut unterhalten gefühlt habe. Leider machten es mir die Charaktere dieses Mal ziemlich schwer, irgendwelche tiefgreifenden Sympathien zu entwickeln und so richtig mitzufiebern. Ich vergebe gute 3 von 5 möglichen Sternen! Lest fleißig, eure Sabrina

Lesen Sie weiter

Gewöhnungsbedürftig

Von: glimma

16.11.2018

Eine Liebesgeschichte verknüpft mit Fantasy. Ich muss zugeben, ich kam schwer in die Geschichte rein und zum Ende hin wurde es schon sehr verworren und langatmig. Wer gerne Fantasy-Liebesgeschichten mag, wird auch diese hier mögen. Mein Genre ist es nicht, aber das ist Geschmacksache. Die kleine heranwachsende Liebelei zwischen den beiden Hauptcharakteren ist sehr süß umschrieben und auch die teeniemäßige Nervensäge, der Klugscheißer und der Schönling fehlen in dieser Geschichte nicht. Es ist auf alle Fälle etwas für jüngere Leser und vielleicht gibt es ja einen zweiten Teil, der die ein oder andere ungeklärte Frage noch auflöst. ;)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nach ihrem Schulabschluss unternahm Rebecca Sky erst einmal eine Weltreise, die sie in fünf Jahren in 24 Länder führte. Danach war ihr vor allem eines klar: Sie war auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. Sie fand es im Schreiben. Ihren ersten Roman »Love Curse – Lieben verboten« veröffentlichte sie zunächst auf Wattpad – der Beginn einer überwältigenden Erfolgsgeschichte, die sie mit »Love Curse – Gefährliche Küsse« nun fortschreibt.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin