VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Macht, was ihr liebt! 66 1/2 Anstiftungen das zu tun, was im Leben wirklich zählt

Kundenrezensionen (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-55265-0

Erschienen: 02.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

66 1/2 Anstiftungen das zu tun, was im Leben wirklich zählt

Mit diesem frischen und mitreißenden Buch fordern Anja Förster und Peter Kreuz Sie auf, das Leben zu leben, das Sie sich selbst wünschen. Aus ihren beliebtesten Kolumnen haben sie 66½ inspirierende Episoden ausgewählt, die vor allem eines machen: Mut. Mut, die erstklassige Version Ihrer selbst zu sein statt der zweitklassigen Version eines anderen.

Seid außergewöhnlich!

Jedes der kurzen Kapitel hat eine konkrete Idee, erzählt ungewöhnliche Erlebnisse, stellt außergewöhnliche Menschen vor oder beleuchtet herausragende Unternehmen. Allen Episoden gemein ist: Irgendetwas daran hat die Autoren begeistert – und diese Begeisterung ist ansteckend.

Seid leidenschaftlich!

Keiner von uns ist ein Opfer der Umstände. Jeder von uns kann einen Unterschied machen –mit Mut, Gestaltungswillen und Leidenschaft. Es ist Ihre Wahl. Ihre Entscheidung. Ihr Leben. Nicht die Umstände bestimmen, sondern Sie selbst.

Seid unbequem!

Wer für das einsteht, was für ihn im Leben wesentlich ist, der stößt andere bisweilen vor den Kopf. Die Autoren stiften den Leser an, auch mal die Regeln zu brechen, auch mal zu irritieren, auch mal Querulant zu sein: Und zwar dann, wenn es die eigenen Überzeugungen erfordern.

Seid anspruchsvoll!

Verantwortung ist der Preis der Freiheit – die Autoren packen den Leser nicht in Watte. Sie fordern ihn heraus, mehr vom Leben zu erwarten, als am Abend mit leerem Blick von der Arbeit heimzutrotten. Spaß am Leben bedeutet immer auch Spaß beim Arbeiten.

Seid wertvoll!

Der rote Faden durch das Buch heißt Selbstbestimmung. Wer sich ein selbstbestimmtes Leben wünscht, Leben und Arbeiten jenseits des Trotts und des Gewohnten, des Fremdbestimmten und Alltäglichen, dem weht aus diesem Buch eine erfrischende Brise an: überraschende Impulse, Ideen, Anregungen und Denkanstöße aktivieren Sie, die Dinge weiterzudenken, Neues anzustoßen, Grenzen zu verschieben und eigene Regeln zu schaffen.

Ein Buch, das im Kopf kribbelt.

Interview mit Anja Förster und Peter Kreuz Zum Special

»Das Buch [...] ist wie eine frische Dusche und animiert dazu, Dinge neu zu denken.«

myself, 02/15

Anja Förster und Peter Kreuz gehören zu einer neuen Generation von Vordenkern für Wirtschaft und Management. Zu ihren Kunden zählen die Führungsetagen von SAP, BMW, Siemens und vielen anderen. Sie sind gefragte Berater, Referenten und erfolgreiche Buchautoren. »Alles, außer gewöhnlich« wurde 2007 Wirtschaftsbuch des Jahres, zuletzt erschienen bei Pantheon »Hört auf zu arbeiten!« (2013), »Nur Tote bleiben liegen« (2014) und »Macht, was ihr liebt!« (2015).

»Das Buch [...] ist wie eine frische Dusche und animiert dazu, Dinge neu zu denken.«

myself, 02/15

»Ein inspirierendes Buch, bei dem man als LeserIn spürt, dass die Autoren beim Schreiben das Funkeln in den Augen hatten.«

wlodarek-rezensionen.blogspot.de, 10.03.2015

»Förster und Kreuz leben von dem, was sie lieben. Ihr Job ist es, andere mitzunehmen auf neue und spannende berufliche Wege. Folgen wir ihnen.«

diezeitschrift.at (A), 26.03.2015

»Sie machen Mut, Neues auszuprobieren, Grenzen zu verschieben und eigene Regeln zu erschaffen.«

handelszeitung.at (07.04.2015)

»Mit kurzweiligen, amüsanten und denkwürdigen Episoden aus dem Leben macht das Vordenkerduo Mut, die Dinge anzupacken und weiterzudenken.«

CHEManager, 30.04.2015

mehr anzeigen

26.01.2017 | 20:15 Uhr | Düsseldorf

Vortrag mit Peter Kreuz

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mayersche Droste GmbH & Co. KG Fil. DDF
Königsallee 18
40212 Düsseldorf

Tel. 0211/542569-0

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 208 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-55265-0

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Pantheon

Erschienen: 02.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine wirkliche Anleitung das zu tun, was wir leiben!

Von: Fabian Deitelhoff aus Dortmund Datum: 31.08.2015

www.fabiandeitelhoff.de

Mich hatte schon der Titel angesprochen und sehr neugierig gemacht, was es mit den vielen Anstiftungen auf sich hat. Die beiden Autoren waren mir von den Namen und meiner Twitter Timeline her zwar bekannt, eines ihrer vorherigen Bücher hatte ich aber nicht gelesen.

"Macht, was ihr liebt!", wer träumt nicht davon? Nicht wenige würden sicherlich vieles dafür stehen und liegen lassen, genau das zu tun. Die 66 1/2 Anstiftungen, in Form von mehr oder weniger umfangreichen Essays, erzählen Geschichten und Möglichkeiten, wie genau das erreicht werden kann. Die Geschichten können auch gleichzeitig als Tipps aufgefasst werden, wie Veränderungen angegangen und letztendlich umgesetzt werden können, um mit mehr Spaß und Leidenschaft Dinge zu tun, die für einen selbst (mehr) Sinn ergeben.

„Such die Chance, nicht die Hindernisse! Brecht die Regeln! Gebt mehr, als ihr nehmt! Macht, was ihr liebt! Lasst alles andere sein! Seid besser die erstklassige Version eurer selbst als die zweitklassige Version eines anderen.“

Dieses Zitat, von der Rückseite des Buchs, beschreibt recht gut, in welche Richtung die Geschichten gehen. Hin und wieder hätte ich mir etwas mehr Tiefe bei den Essays gewünscht. Vielleicht einige Texte weniger und dafür mehr Inhalt.

Aufgeteilt sind die Geschichten in mehrere Kapitel, die jeweils eine andere Hauptbotschaft haben und als Kategorisierung dienen:

- Seid außergewöhnlich
- Seid leidenschaftlich
- Seid unbequem
- Seid anspruchsvoll
- Seid wertvoll

Darin sind alle Geschichten eingeordnet. Mehr möchte ich an dieser Stelle aber auch nicht verraten. :)

Fazit & Bewertung

Am Ende habe ich mich trotzdem nur für 4,0 von 5 Sternen entschieden. Versteht mich nicht falsch, ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter, da ich es für eine absolut lohnenswerte Zeitinvestition halte. Bei mir haben die meistens Geschichten ein heftiges Nicken und die Lust auf Veränderung bewirkt, beziehungsweise aufgezeigt, was ich nicht möchte.

Auf der anderen Seite ist da die fehlende Tiefe bei einigen Essays und die Tatsache, dass viele Tipps und Tricks nur umsetzbar sind, wenn Kapital vorhanden ist. Nicht jeder möchte gleich alles hinschmeißen. Selbst die Möglichkeit für kleinste Veränderungen ist nicht immer gegeben. Damit möchte ich aber auch nicht sagen, es nicht vielleicht doch zu versuchen. Hier einen wirklich Rat zu geben fällt mir schwer, weshalb ich es gleich ganz sein lasse. :)

Bei Interesse beziehungsweise Neugierde würde ich das Buch einfach lesen und schauen, welche Tipps, Tricks und Hinweise für einen selbst darin verborgen sind.

Eigentlich hatte ich noch vor, meine Lieblingsstory aus dem Buch anzusprechen. Ich konnte mich aber absolut nicht für ein Essay entscheiden. Zwei Botschaften sind mir aber besonders in Erinnerung geblieben.

- Das Leben sollte kein Zufallsprodukt sein
- Weniger konsumieren, mehr kreieren

Bei beiden kann ich mich absolut anschließen. Insbesondere letzteres fällt mir bei Menschen in meiner Umgebung immer wieder auf. Alle wollen etwas machen, leisten, erreichen, schaffen, hinbekommen, realisieren, ... Die Liste ließe sich endlos weiterführen. Und trotzdem ist der überwiegende Teil den Großteil des Tages völlig planlos und tatenlos. Das finde ich sehr schade, denn Änderungen sehen anders aus.

Wenn ihr das Geld habt, dann macht, was ihr liebt...

Von: Teufel100 Datum: 31.05.2015

www.lesensiegut.de

„Macht was ihr Liebt! - 66 ½ Anstiftungen das zu tun, was im Leben wirklich zählt“ von Anja Förster und Peter Kreuz. Der Titel machte mich neugierig auf das Buch, doch, nachdem ich es jetzt gelesen habe, weiß ich nicht wirklich, was ich dazu schreiben soll. Dem Buch ist schnell anzumerken, womit die Autoren ihr Geld verdienen. Und so sind die Anstiftungen eher darauf ausgerichtet, sein Leben auf einen bestimmten Nutzen auszurichten. Nutzen für das Unternehmen, nutzen für den eigenen Beruf, aber das Leben, das kommt eigentlich viel zu kurz.

Und noch etwas anderes kommt zu kurz, nämlich der Hinweis, dass schon ein gewisses finanzielles Polster nötig ist, um die Tipps, die im Buch gegeben werden, umzusetzen. Es geht jetzt nicht darum Millionär zu sein, aber es sollte schon die Möglichkeit bestehen, sich ein wenig Freiraum zu schaffen. Wer mit seinem Job nur ein geringes Einkommen erwirtschaftet, von dem unmöglich etwas weggelegt werden kann, der kann auch nicht einfach mal so aussteigen und das machen, was ihn wirklich interessiert. Auch das störte mich, lies mich das Buch immer wieder aus der Hand legen, auch wenn es von den Autoren wahrscheinlich gar nicht böse gemeint ist. Aber es stellt sich schon öfter die Frage, ob nur Menschen, die einen gewissen Wohlstand haben, dass machen können, was sie lieben.

Aber nein, auch wenn die ersten Absätze etwas negativer sind, so möchte ich das Buch nicht schlecht machen. Es enthält interessante Tipps, durchaus auch welche, die auch ohne Geld umgesetzt werden können. Es gibt Anstöße zum Nachdenken, stößt einen an, über Grenzen zu springen, die wir selbst aufgebaut haben. Du willst etwas erreichen? Dann musst du anfangen! Du willst ein Buch schreiben? Dann schreib ein Buch! Das geht durchaus auch neben dem Beruf oder im Urlaub, wichtig ist nur, damit zu beginnen. Und wenn es am Ende doch nichts ist? Dann ist auch das kein Problem.

Für Unternehmer und Selbstständige ist es ein wunderbares Buch, um für sich und das Unternehmen neue Wege zu finden. Wege, die die Produktivität der Mitarbeiter erhöhen und verkrustete Strukturen aufbrechen können. Auch für Menschen, die gerade in einer Findungsphase sind, ist es ein wunderbares Buch, aber es gilt eben die Einschränkung, die ich oben gemacht habe.

Menschen, die mit ihrem Geld kaum über die Runden kommen, werden eher enttäuscht sein von dem Buch. Sie werden wahrscheinlich die Tipps sehr interessiert lesen, aber dann feststellen, dass der Spielraum fehlt, um sie umzusetzen und dadurch demotiviert werden.

Ich gebe dem Buch dennoch 4 von 5 Punkten. Weniger wäre den Autoren gegenüber unfair, die das Buch für eine bestimmte Gruppe von Menschen geschrieben haben. Ich bin mir sicher, dass diese Gruppe vom Buch begeistert ist und die Tipps, die gegeben werden, den Horizont durchaus erweitern. Für mich hingegen gab es nur wenige Dinge, die ich aus dem Buch mitnehmen kann, aber das liegt an meiner persönlichen Lebenslage, nicht an den Autoren. Und ja, ich weiß, dass diese Buchbesprechung ziemlich wage ist, aber ich habe weiter oben erwähnt, für welche Gruppe das Buch interessant ist. Auf die einzelnen Tipps eingehen, würde wohl zu weit ins Detail führen und der Sinn einer Buchbesprechung ist es ja nicht, das Buch überflüssig zu machen.

„Such die Chance, nicht die Hindernisse! Brecht die Regeln! Gebt mehr, als ihr nehmt! Macht, was ihr liebt! Lasst alles andere sein! Seid besser die erstklassige Version eurer selbst als die zweitklassige Version eines anderen.“

Zitat von der Rückseite des Buches.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren