VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Macht - Die Getreuen und die Gefallenen 1 Roman

Die Getreuen und die Gefallenen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,00 [D] inkl. MwSt.
€ 16,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-6119-3

NEU
Erschienen: 19.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

»Ein höllisch guter Roman: absolut zu empfehlen!«
Conn Iggulden

Wo sich die Verfemten Lande erstrecken, färbte Blut die Welt einst rot. Wo heute uralte Ruinen stehen, bezwangen Menschen Giganten. Wo einzig das Heulen der Woelven erklingt, brannte vor tausenden Jahren die Welt.

Doch zu lange haben sich die Menschen in Sicherheit gewähnt. Nun weinen die Gigantensteine Blut, und in den Verfemten Landen regt sich erneut, was für immer verbannt sein sollte. Ein uralter Feind hat längst eine Allianz geschmiedet und wartet darauf, dass seine Stunde kommt. Und nur einer vermag es, ihn aufzuhalten, wenn die Schwarze Sonne die Welt betritt …

Wussten Sie, dass John Gwynne Angst vor Spinnen hat? Zum Interview

www.john-gwynne.com

John Gwynne bei Facebook

Der Autor bei goodreads.com

»Dem Autor [ist es] gelungen, eine detaillierte eigene Welt und eine komplexe, spannende Geschichte zu schaffen, in der ganz besonders die glaubhaften Charaktere überzeugen können.«

captain-fantastic.de (07.08.2017)

Die Getreuen und die Gefallenen

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

John Gwynne (Autor)

John Gwynne studierte an der Brighton University, wo er später auch unterrichtete. Er spielte Bass in einer Rock'n'Roll-Band, bereiste die USA und lebte in Kanada. Heute ist er verheiratet, hat vier Kinder und führt in England ein kleines Unternehmen, das alte Möbel restauriert.


Wolfgang Thon (Übersetzer)

Wolfgang Thon wurde am 17.07.1954 in Mönchengladbach geboren. Nach dem Abitur studierte er Sprachwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Berlin und Hamburg. Heute ist er als Übersetzer und Autor für verschiedene Verlage tätig. Er ist Vater von drei mittlerweile erwachsenen Kindern und lebt, schreibt, übersetzt, reitet und tanzt (Argentinischen Tango) in Hamburg.

»Dem Autor [ist es] gelungen, eine detaillierte eigene Welt und eine komplexe, spannende Geschichte zu schaffen, in der ganz besonders die glaubhaften Charaktere überzeugen können.«

captain-fantastic.de (07.08.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Wolfgang Thon
Originaltitel: Malice (The Faithful and the Fallen 1)
Originalverlag: Pan Macmillan, London 2012

Paperback, Klappenbroschur, 832 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-7341-6119-3

€ 16,00 [D] | € 16,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 19.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gelungener sehr umfangreicher Auftakt in einen Epos!

Von: Familiennerd Datum: 17.08.2017

www.familiennerd.de

Kurzinhalt:
Einst besiegten die Menschen die Giganten in einem großen Krieg. Viele Schauplätze erinnern noch an die alten Zeiten. Doch die Zeiten des Friedens scheinen vorbei. Erste Anzeichen – die alten Gigantensteine bluten – künden eine neue dunkle Zeit an. Und erste Allianzen des Bösen sind schon geschmiedet und der Plan steht, die Welt zu erobern. Und nur wenige können sich dem in den Weg stellen.


Meinung:
Mit über 800 Seiten liegt hier ein sehr dicker Auftakt in dieses Fantasy-Epos vor. Ich habe mich am Anfang etwas schwer getan, bin aber immer besser rein gekommen. Am Ende, die letzten 250-300 Seiten mussten dann immer schneller gelesen werden.

Gwynne legt hier auf den ersten Blick eine sehr mittelalterliche Fantasywelt hin. Ähnlich, wie auch bei „der Weg des Inquistors“, kommen die Fantasy Eigenschaften eher nach und nach im Hintergrund dazu.

Dabei merkt man schon, dass der Band in einer Zeit entstanden ist, in der Das Lied von Eis und Feuer herauskam. Generell habe ich mich oft an einige bekannte Fantasy Autoren erinnert gefühlt. Aber, das tut diesem Buch keinen Abbruch, denn Gwynne baut darauf seine eigene Geschichte und Welt auf. Dabei gelingt es ihm gut, einzelne Charaktere herauszuarbeiten und zwar auf der großen königlichen Ebene, aber eben auch Ebenen tiefer, bei jugendlichen Freunden und Soldaten.

Überhaupt besteht die Welt aus sehr vielen Königshäusern, von denen im Laufe der 800 Seiten auch viele Ihre Rolle spielen und es geht hin und her. Auch hier findet man viele Intrigen und nicht nur offene Kämpfe. Gerade am Anfang ist das Erzähltempo sehr langsam und viele Charaktere werden vorgestellt und entwickeln sich spürbar weiter.

Generell kritisieren kann ich für mich nur, dass mir die wirkliche Größe der Königreiche nicht so klar geworden ist. Man erfährt immer nur von der Größe der Kriegergruppen, aber Städte sind so im Detail quasi nicht beschrieben. Und tatsächlich zieht am Ende das Tempo spürbar an und man kann sich vor Ereignissen, schön herausgearbeiteten Wendungen und Action kaum retten. Sicherlich hätte dem Buch da am Anfang ein wirkliches Ausrufezeichen gut getan.

Der ganze Plot wird im Grunde hier nur eingeleitet. Oft habe ich den Werdegang vorher erahnt, aber wie oben schon geschrieben, im letzten Drittel zeigt Gwynne, dass er ein sehr guter Autor ist und weiß auch zu überraschen. Die Kapitel hier sind klassisch im Martin Style nach Charakteren benannt. Da hatte ich es bei Eis und Feuer schon immer, dass es Kapitel (Bran) gab die ich am liebsten übersprungen hätte. Hier fand ich alle Handlungsstränge durchaus interessant.

Ich kann Macht – die Getreuen und die Gefallenen jedem Fantasyfan empfehlen der keinen ganz schnellen Einstieg braucht um ein Buch zu mögen. Ich bin sehr gespannt wie die Macht Saga weitergeht und welche Überraschungen Gwynne im zweiten Teil herbeizaubert. Denn bis auf die bloße Richtung, sind die einzelnen Handlungsstränge wirklich komplett offen gehalten.

Ein großes Lob noch an den Verlag: Die Bücher 2-4 sollen bis zum Frühjahr 2018 veröffentlicht werden.

habe mer erwarted

Von: Sandro  aus aarau Datum: 02.08.2017

das buch ist sehr holprig zu lesen, was voralem dem andauernden und schnellen perspektiven wechsel zu schulden ist.
so kann auch nie irgendwelche spanung aufgebaut werden, was schade ist denn wen man nur über eine oder maximal 2 personen schreiben hätte dieses buch ein knüller sein können. so wie es jetzt ist ist es aber mer als nur schwach. etc
etc. etc.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors