VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Metro 2035 Roman

Metro-Romane (3)

Kundenrezensionen (17)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-31555-6

Erschienen: 11.04.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Der Held einer ganzen Generation ist zurück – in METRO 2035 macht sich Artjom erneut auf die gefährliche Reise durch das Dunkel der Moskauer Metro

Seit ein verheerender Atomkrieg zwanzig Jahre zuvor die Erde verwüstet hat, haben die Menschen in den Tiefen der Metro-Netze eine neue Zivilisation errichtet. Doch die vermeintliche Sicherheit der U-Bahn-Schächte trügt: Zwei Jahre, nachdem Artjom die Bewohner der Moskauer Metro gerettet hat, gefährden Seuchen die Nahrungsmittelversorgung, und ideologische Konflikte drohen zu eskalieren. Die einzige Rettung scheint in einer Rückkehr an die Oberfläche zu liegen. Aber ist das überhaupt noch möglich? Wider alle Vernunft begibt sich Artjom auf eine lebensbedrohliche Reise durch eine Welt, deren mysteriöses Schweigen ein furchtbares Geheimnis birgt …

"Ein sehr lesenswertes Buch, eine großartige Metapher, ein schreckliches Märchen."

Alf Haubitz, HR2 Kulturgespräch (29.04.2016)

DMITRY GLUKHOVKYS METRO 2033-UNIVERSUM

Metro-Romane

Metro 2033-Universum

Einzelromane

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Dmitry Glukhovsky (Autor)

Dmitry Glukhovsky, geboren 1979, hat internationale Beziehungen in Jerusalem studiert und arbeitete als Journalist unter anderem für Russia Today, Deutsche Welle und Sky News. Mit seinem Debütroman „Metro 2033“ landete er auf Anhieb einen Bestseller. Glukhovsky lebt und arbeitet in Moskau.

"Ein sehr lesenswertes Buch, eine großartige Metapher, ein schreckliches Märchen."

Alf Haubitz, HR2 Kulturgespräch (29.04.2016)

„Es fällt nicht schwer, die unmittelbare Parallele zur aktuellen politischen Situation in Moskau zu ziehen."

Joachim Scholl, Deutschlandradio Kultur (04.05.2016)

"Metro 2035 ist düstere Dissidenz.... Treffender kann man kein Bild der atomisierten versprengten russischen Gesellschaft zeichnen."

Christine Hamel, Bayern 2 Kulturwelt (28.04.2016)

"Der russische Journalist Dmitry Glukhovsky schuf mit seiner Metro-Reihe ein klassisches Science-Fiction-Epos mit harten Schicksalen und spannenden Abenteuern auf hohem literarischem Niveau, Gesellschaftskritik inbegriffen!"

ARD Buffet (22.07.2016)

»Eine großartige Mischung aus spannender Story und fantastischem Handlungsort – Dmitry Glukhovsky macht aus der Moskauer Metro eine mehr als atemberauende Welt!«

Moscow Times

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Russischen von M. David Drevs
Originaltitel: МЕТРО 2035
Originalverlag: АСТ

Paperback, Klappenbroschur, 784 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-31555-6

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 11.04.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Metro 2035

Von: Drei-Lockenköpfe Datum: 11.05.2017

leseratten-drei-lockenkoepfe.blogspot.de/

Vorab muss ich gestehen das ich die vorherigen Bände dieser Serie nicht kenne. Nachdem mir versichert wurde das ich diese nicht zwingend benötige um das Buch, ohne grosse Wissenslücken, problemlos zu verstehen.
Dies Stimmt. Es ist nicht schwer der Geschichte zu folgen.

Das Buch fängt schleppend an und braucht sehr lang um in fahrt zu kommen. Das Ende wird dafür sehr kurz und knapp gehalten. Es wirkte auf mich als ob der Autor Dmitry Glukhovsky keine Zeit mehr hatte die Geschichte ausführlich zu beenden. Etwas gehetzt.
Alles wirkt wie eine lange Reise ohne Ankunft. Es wird versucht, Spannung aufzubauen, diese aber schafft die Steigung nicht.

Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Hier dominiert die Wörtliche Rede. Es ist an einigen Stellen schwer auf anhieb zu erkennen wer gerade spricht. Dmitry Glukhovsky hat auf diese Art und Weise versucht dem Leser ein modernes, aktives Gespräch zu bieten. Mich haben diese "Pausepunkte" ehr gestört. Ganze Sätze bieten mir einen angenehmeren Lesefluss.

Zitat: Warte, Schenja..... Wohin hast du mich...(S420)

Dmitry Glukhovsky hat es leider nicht geschafft mich mit dem Buch "Metro 2035" zu fesseln. Die Charaktere waren sehr oberflächlich. Was aber an der Tatsache liegen mag, das ich die vorherigen Bände nicht kenne.

Fazit: Mir war der Einstieg in die Geschichte zu langatmig. So das ich sehr lange brauchte um mich zum weiterlesen aufzuraffen.
Erwartet habe ich einen mitreissenden, spannenden Dystopieroman.
Wer dies erwartet wird enttäuscht. Dieses Buch bringt keine Emotionen rüber, es liest sich wie ein gemütlicher Spaziergang.

Metro 2035

Von: Nicca Datum: 11.12.2016

www.kosmeticca.blogspot.de

Ich kenne die Metro-Reihe ausnahmsweise nicht durch die Bücher, sondern aufgrund des PC Spiels. Ich habe es vor langer Zeit mal gespielt und erst danach erfahren, dass das ganze auf Büchern basiert und es sogar mehrere gibt. Ich war ganz begeistert und wollte sie unbedingt lesen, da mir das Spiel auch schon so gut gefallen hat.

Das Cover von "Metro 2035" gefällt mir sehr gut. Es ist sehr schlicht, aber durch die rote Farbe auch sehr ausdrucksstark und das passt meiner Meinung nach perfekt zur Thematik.

Das Buch ist sehr dick und man sollte sich ausreichend Zeit dafür nehmen. Zwar finde ich den Schreibstil sehr gut und die Erzählweise gefällt mir, aber wenn man nicht gerade Ferien oder Urlaub hat, braucht man einfach mehr Zeit - es sind schließlich 784 Seiten, die auf den Leser warten.

Ich möchte nicht zu viel von der Story verraten, da ich damit nur den Spaß am Buch rauben würde. Ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesem Buch einfach super, man bekommt für wenig Geld eine wunderbare, spannende und unterhaltsame Lektüre - probiert es selbst aus, das Buch ist nämlich wirklich toll!


Fazit
Ein sehr faszinierendes Buch!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors