VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mortal Heart - Das Erbe der Seherin Grave Mercy Band 3

Grave Mercy (3)

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-40180-4

Erschienen: 09.02.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Eine Seherin auf tödlicher Mission

Geduldig hat Annith auf ihre große Chance gewartet, in die Fußstapfen ihrer Schwester zu treten – als Dienerin des Todes. Umso bitterer ist sie enttäuscht, als sie erfährt, dass die Äbtissin vorhat, sie zur Seherin auszubilden und damit zu einem Schicksal zwischen den Mauern des Klosters zu verdammen. Verraten von jenen, denen sie vertraute, beschließt Annith ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

"Mit Mortal Heart findet die Trilogie um die Novizinnen des Todes ein rundum gelungenes Ende."

www.favolas-lesestoff.ch (04.10.2015)

Grave Mercy

Benjamin Wood - Beastologe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Robin L. LaFevers (Autorin)

Robin LaFevers wuchs auf mit Märchen, Bulfinchs Mythologie und der Dichtung des 19. Jahrhunderts. Kein Wunder, dass aus ihr eine hoffnungslose Romantikerin wurde. Sie hatte das Glück, ihre große Liebe zu finden, und lebt heute mit ihrem Mann in Südkalifornien.

"Mit Mortal Heart findet die Trilogie um die Novizinnen des Todes ein rundum gelungenes Ende."

www.favolas-lesestoff.ch (04.10.2015)

"Mit diesem Buch wird es Robin LaFevers schaffen, Euch Fans absolut zu begeistern."

Testmania.de (07.03.2015)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Michaela Link
Originaltitel: His Fair Assassin #3 - Mortal Heart
Originalverlag: Houghton Mifflin

Paperback, Klappenbroschur, 608 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-570-40180-4

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 09.02.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

diese Trilogie verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit

Von: Favola Datum: 03.10.2015

www.favolas-lesestoff.ch/

Erst hat mich der Umfang des Buches etwas abgeschreckt, aber einmal begonnen, liest sich auch die Geschichte um Annith sehr flüssig. Nach so einer längeren Wartezeit ist es sehr praktisch, dass jeder Teil eine andere Protagonistin ins Zentrum rückt, doch Ismae und Sybella werden schon ganz am Anfang wieder erwähnt, so dass man sich im Kloster St.Mortain gleich wieder zuhause fühlt.

Auf dem Cover von Band 1 & 2 stand zwar noch Fantasy, doch ich muss ehrlich sagen, dass die Trilogie für mich ganz klar im historischen Bereiche angesiedelt ist. Sie spielt nämlich 1488 in der Bretagne, weist aber einige übersinnliche Elemente auf, was eine wirklich gelungene Mischung abgibt. In "Mortal Heart" bekommt der Fantasyanteil nun aber mehr Gewicht.
Obwohl Annith die beste Novizin ist, bekommt sie einfach keinen Auftrag. Im Gegenteil: Die Äbtissin schlägt ihr vor, den Posten der Seherin zu besetzen. Doch dafür hat Annith nicht ihr Leben lang hart trainiert. So nimmt sie ihr Schicksal selber in die Hand und flieht aus den sicheren Mauern des Klosters.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Annith geschrieben. Sie hat keine einfache Kindheit hinter sich, denn als einzige weiss sie nicht, ob ihre Mutter wirklich bei ihrer Geburt gestorben ist. Sie wurde schon als Säugling ins Kloster gebracht und hatte unter der letzten Äbtissin schwer zu leiden. Doch durch ihre Qualen wurde ihr Glaube in Mortain immer stärker und so erleben wir nun eine gefestigte Persönlichkeit, die weiss, was sie will - auch wenn sie dafür alles hinterfragen muss, woran sie bisher geglaubt hat.

Die Trilogie von Robin LaFevers lebt von starken Frauenfiguren. Die Autorin zeichnet diese äusserst facettenreich und lebendig. Und so fand ich es richtig toll, dass Ismae, Sybella und Annith in diesem finalen Band auch wieder zueinander finden. In "Mortal Heart" bekommen wir zwar nicht so viel Action geboten wie in den beiden Vorgängern, doch das ist gar nicht nötig. Robin LaFevers zieht gekonnt alle Fäden und die Geschichten der drei Töchter Mortains finden hier ein überzeugendes Ende.
Die Bretagne eignet sich perfekt als Schauplatz für diese atmosphärischen Bücher, die tief in die Mythologie eintauchen.

Lange habe ich überlegt, was ich bemängeln könnte, aber es ist mir einfach nichts eingefallen. Das einzige, was man vielleicht ändern müsste, wäre, die Bücher weiterzuempfehlen, denn meiner Meinung nach bekommt die Trilogie definitiv zu wenig Aufmerksamkeit.

Robin LaFevers Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Sehr schön zeigt sie Anniths innere Zerrissenheit auf und es ist ein grosses Talent von ihr, Emotionen glaubwürdig zu transportieren.
Und obwohl auch der dritte Band recht umfangreich ist, hat man das Buch überraschend schnell gelesen, denn man klebt regelrecht an den Seiten.

Fazit:
Mit "Mortal Heart" findet die Trilogie um die Novizinnen des Todes ein rundum gelungenes Ende. Mit einer weiteren starken Protagonistin begeben wir uns in die Vergangenheit der Bretagne, tauchen in die Mythologie ein und treffen auf altbekannte und lieb gewonnene Charaktere.
Ein historischer Schmöker mit einem guten Schuss Übersinnlichem, den ich jedem empfehlen kann!

Spannender und fesselnder dritter Band

Von: buchrättin aus h Datum: 12.05.2015

Achtung es ist Band 3 dieser Reihe.
Die Geschichte spielt Ende des 15. Jahrhunderts in Frankreich, der Bretagne.
Es ist ein Kloster, der etwas anderen Art. Hier werden Nonnen ausgebildet, wie eine Art Todesgöttinnen.
Annith ist Novizin im Kloster. Sie kennt ihre Herkunft nicht. Als Säugling wurde sie vor dem Kloster abgelegt und hier nun ausgebildet.
Sie wartet sehnlichst endlich auch einen Auftrag zu bekommen.
Was mir hier richtig gut gefiel, war das beim Aufschlagen des Buches gleich eine Karte ins Auge springt. Das sind diese kleinen Details, die ich liebe. Sehr gelungen ist hier auch das Personenverzeichnis.
Gerade bei der Vielzahl der Personen finde ich das auch ein sehr gelungenes Detail, wenn man noch einmal schnell nachschauen möchte, wer war das, wie hängen sie zusammen.
Über den einzelnen Kapiteln gibt es immer eine Ort und Zeitangabe, auch das gefiel mir sehr gut.
Der Stil war wieder sehr anschaulich und sorgte bei mir für volles Kopfkino.
Da es Band 3 ist, würde ich empfehlen die anderen Bände vorweg zu lesen. Auch hier werden zwar wieder kurze Rückblenden gewährt, aber ich fand ich fand die Reihe wirklich gelungen und spannend zu lesen, man würde meiner Meinung nach ein echtes Lesevergnügen verpassen.
Erzählt wird aus der Sicht von Annith. Sie ist die Novizin“ Mortains“. Dieser dritte Band ist für mich ein sehr gelungener Abschluss dieser Trilogie.
Ich mochte hier wieder diese Mischung aus ein wenig Historienroman, Jugendbuch, Thriller und ein wenig ich nenne es mal Mystery.
Das ist kein romantischer Jugendroman mit ein wenig Mittelalterflair, sondern schon ein wenig düster und auch ein wenig bedrückend und auch ein wenig brutal.
Gut gefallen hat mir auch das Nachwort der Autorin, die hier noch einmal auf die alten Götter eingeht und in wieweit es reale Verbindungen zu dieser Götterwelt gab.

Es liest sich spannend- fesselnd und wer auch ein wenig auf diese etwas düsteren ein wenig unheimlich dunklen Romane steht, der bekommt hier wirklich tolles Lesevergnügen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin