VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

My First Love Roman

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,00 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-27163-0

NEU
Erschienen:  23.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch plötzlich hat die 17-Jährige sich damit den Ruf erworben, Beziehungen innerhalb eines Tages zerstören zu können. Die dankbaren Mitschüler bezahlen sie sogar für ihren »Schlussmach-Service«. Als Cassidy aber den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe ...

Tanja Voosen (Autorin)

Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und fing gleich nach ihrem Abitur mit dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern an. In ihrer Freizeit liest und bloggt sie gerne oder lässt sich von witzigen Situationen aus ihrem Alltag zu neuen Geschichten inspirieren. Gemeinsam mit unzähligen Büchern und ihrem dicken Kater lebt sie in der Nähe der Eifel.

Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-27163-0

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

NEU
Erschienen:  23.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

So ein tolles Buch! Wundervoller Schreibstil *-*

Von: Chiara (MyBookJournals) Datum: 14.08.2018

https://www.instagram.com/mybookjournals/

Titel: My First Love
Autor: @tanjavoosen
Verlag: heyne.fliegt
Preis: 12€


Klappentext:
Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch plötzlich hat die 17-Jährige sich damit den Ruf erworben, Beziehungen innerhalb eines Tages zerstören zu können. Die dankbaren Mitschüler bezahlen sie sogar für ihren »Schlussmach-Service«. Als Cassidy aber den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe ...


Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️✨ (4,5/5)

Dieses Buch ist eine Bereicherung für das Young Adult Genre! Die Geschichte von Cassidy und Colton ist wahnsinnig toll geschrieben und so detailliert, man hat die ganze Zeit ein wahres Kopfkino ablaufen. Die Beziehung zwischen Colton und Cassidy schaukelte sich sehr langsam immer weiter nach oben, was mir sehr gut gefallen hat, da es einen immer mehr und mehr fesselt. Man möchte unbedingt, dass endlich etwas zwischen den beiden passiert, deshalb kann man gar nicht aufhören zu lesen! Ich fand es sehr schön, wie die Emotionen der Protagonisten beschrieben werden - das lässt einen wirklich mitfühlen. Generell sind die Protagonisten soooo toll, man muss sie einfach lieben! Cassidys Sarkasmus hat mir am besten gefallen - sie ist eine wundervolle, starke Person!! ❤️
In Lorn hat Tanja Voosen eine perfekte beste Freundin geschaffen! So eine Freundschaft wie sie und Cassidy haben, von dem träumt doch wirklich jedes Mädchen. Und die beiden meistern diese Freundschaft so unglaublich gut - wäre das nicht so gewesen, wäre ich wahrscheinlich verzweifelt!
Jetzt noch 1-2 Sachen, die mir nicht so gut gefallen haben: Am Ende der Geschichte kommen so manche Dinge raus, die einen komplett Schocken, bzw. Aus der Bahn werfen sollen. Diese eine Sache, die da raus kommt, war mir als Leser aber eigentlich schon ziemlich zu Beginn des Buches klar - Die Indizien dafür hätte man meiner Meinung nach noch etwas besser verstecken können. Generell war das Buch mit 444 Seiten relativ dick und obwohl ich es schnell beendet habe und es fesselnd und spannend fand, hat sich die Story trotzdem etwas gezogen��


Fazit:
Das Buch ist wirklich toll geschrieben und die Geschichte von Cassidy und Colton lässt einen nicht mehr los. Ich kann das Buch jedem der Young Adult mag nur empfehlen ❤️

450 Seiten vorhersehbarer Teenie-Herz-Schmerz

Von: nw_noname Datum: 12.08.2018

„My First Love“ von Tanja Voosen

Klappentext

„Trennungen sind einfach – wenn du nicht selbst betroffen bist.
Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch dann bitten immer mehr Mitschüler sie um ihren genialen Schlussmach-Service. Als Cassidy den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe...“

Fazit

Die Aufmachung des Buches finde ich super! Das Cover mit dem Glanzeffekt gefällt mir ganz hervorragend. Das Buch liegt sehr hochwertig in der Hand. Die Innen-Cover geben einen guten Vorgeschmack auf das Buch.
Der Schreibstil von Tanja Voosen gefällt mir gut. Locker, leicht und einfach. Man springt direkt mittenrein in die Geschichte.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und sehr unterschiedlich. Somit gibt es jede Menge Potenzial für Zündstoff in der Geschichte.
Gespickt ist die Geschichte mit vielen witzigen Anspielungen auf Filme und aktuelles Zeitgeschehen, die zum Schmunzeln einladen.
Allerdings hat mich das Buch insgesamt nicht wirklich begeistern können. Bis zur Hälfte fand ich es eher langatmig und unspannend. Der Plot war für mich völlig vorhersehbar wie in einem billigen Teenie-Hollywood-Movie. Dass die Geschichte in den USA spielt, obwohl die Autorin Deutsche ist, fand ich eher albern und klischeehaft.
Schlimm fand ich auch die Darstellung der Mutter von Cassidy, die als Alleinerziehende ständig auf Dates aus ist, sich zwischendurch betrinkt und insgesamt wenig auf die Reihe kriegt. Noch mehr Klischee geht nicht.
Wahrscheinlich gehöre ich mit über 40 einfach nicht zur Zielgruppe dieses Buches, in dem es um 17-jährige Jugendliche und ihre ersten Erfahrungen mit der Liebe geht.
Deshalb nur eingeschränkte Leseempfehlung für eine ganz spezielle Zielgruppe.
Vielen Dank, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte!

Voransicht