My Second Chance

Roman

Ab 14 Jahren
(6)
Paperback NEU
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Was würdest du tun, wenn der Junge, in den du unsterblich verliebt bist, in dir nur die beste Freundin sieht? Die 17-jährige Lorn ist zwar beim Basketball ein Star, aber in Liebesdingen total schüchtern. Deswegen hat Theo keine Ahnung von ihren Gefühlen. Sonst hätte er ihr bestimmt auch nie diesen unglaublichen Vorschlag gemacht: Lorn soll beim großen Schulball sein Date sein – aber nur, um ihm all die Mädchen vom Hals zu schaffen, die ständig hinter ihm her sind! Doch dann wird aus dem Zweckbündnis etwas viel Tieferes. Denn sowohl Lorn als auch Theo sehen sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die ihr Leben für immer zu verändern drohen ...


Paperback , Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-27204-0
Erschienen am  12. August 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sehr lebendiger Schreibstil mit toller Story

Von: Lenisworldofbooks

21.08.2019

Das Buch handelt von der 17-Jährigen Basketballerin Lorn, die unglücklich in Theo verliebt ist. Dieser sieht in ihr nur eine sehr gute Freundin. Doch auch in der Schule läuft nicht alles rund, irgendwer hat es auf Lorn abgesehen und macht ihr das Leben schwer. Doch gemeinsam mit ihrer besten Freundin Cassidy übersteht sie auch die schwierige Zeit und auch das Verhältnis mit Theo verändert sich. In das Cover von diesem Buch habe ich mich sofort verliebt. Es ist so wunderschön sommerlich. Der Schreibstil von Tanja Voosen hat mir richtig gut gefallen. Ich bin sehr gut in das Buch rein gekommen und es ist sehr flüssig zu lesen. Die einzelnen Szenen konnte ich mir richtig gut bildlich vorstellen und auch die Atmosphäre am Strand fand ich total schön. Die Seiten fliegen nur so dahin. Lorn und Theo waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Theo ist auch einfach nur zum Verlieben. Mit Lorn konnte ich so richtig mitfühlen, als sie immer wieder in Schwierigkeiten steckte - die Arme.. Und auch, dass sie ihre Energie immer entladen muss konnte ich sehr gut nachvollziehen. Sehr schön fand ich, dass man auch Lorns Freunde sehr gut kennen lernt. Sie hat wirklich tolle Freunde! Auch das Lachen konnte ich mir bei einigen Stellen nicht verkneifen, beispielsweise als Lorns Hamster Sir Ham Ham in Theos Hose war. Ich hätte nicht erwartet, dass das Buch vom Reiten und von Pferden handelt. Doch das Leben auf der Ranch konnte ich mir dadurch auch sehr gut vorstellen. Die Geschichte zeigt, wie wichtig es ist gute Freunde zu haben. Einen besonders schönen Moment fand ich, als Lorns Familie zusammen mit Cassidy in der Wohnung getanzt haben. Einen halben Stern Abzug gibt es, da ich das Buch ab der Hälfte etwas langatmig fand. Das ständige hin und her mit Lorn und Theo hat mich da etwas genervt. Trotzdem ist das Buch eine absolute Leseempfehlung von mir. Es bekommt 4,5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Süße Highschool Liebesgeschichte

Von: Chapteraway

20.08.2019

!Spoiler! Mal eine etwas längere Rezension. Ich fange bei dem Cover an. Dieses finde ich sehr schön und mag es genauso gerne, wie das erste Cover vom Buch. Ich bin nur etwas verwirrt, warum eine Strand Szene als Cover gewählt worden ist, wo doch nicht eine einzige Szene am Strand ist und die komplette Handlung auf der Ranch, in der Schule oder zuhause stattfindet. Naja, aber soll wohl in Ordnung sein. Beim ersten Buch hat es mich enttäuscht, weil ich von einem Road Trip ausgegangen bin, darum soll es aber jetzt nicht gehen. Süß fand ich wieder die Liste, die am Anfang und am Ende von Cassidy geschrieben worden ist. Das ist ein nettes Detail, was dem Buch was jugendhaftes verleiht. Jetzt zum Inhalt... Die Storyline an sich war gut gewählt und man konnte der Geschichte gut folgen und sie flüssig lesen. Tanjas Schreibstil ist sehr angenehm und jugendlich und gut für eine tolle Atmosphäre. Somit habe ich mich schnell wohl gefühlt und konnte prima ins Buch einsteigen. Man beginnt anfangs mit Lorn, die ja eine so große Basketball Spielerin ist und begleitet ihr Team. Das war super und hat mir sehr gefallen. Nach dem Training trifft sie zufällig Theo. Erst da merkt man dann aber auch, dass sie und Theo eigentlich garnicht so gut befreundet und noch weit entfernt von ‚Beste Freunde‘ sind. Als er sie dann zum Maiglöckchen Fest eingeladen hat - aber nur, damit er alle Mädchen abwimmelt, ging die Geschichte erst richtig los. Ich fand es gut, dass Lorn wirklich selbstlos war. Sie war immer für ihre Freunde da und man hat ihr angemerkt, dass sie alles für Theo machen würde. Auch Colton war sehr sympathisch und ich mochte ihn, sowie Cassidy mehr als im ersten Teil. Die ganze Story um Isa war anfangs etwas komisch, im Endeffekt aber relevant, damit die Geschichte enden konnte, wie sie nun jetzt mal ist. Das Ende mochte ich sogar und war sehr schön abschließend. Auch, dass die Liebesgeschichte von Lorn und Theo so langsam voranging, war für mich persönlich besser, als das sie nach 100 Seiten direkt zusammen waren. Das Drama kam also erst zum Schluss. Ich liebe Theos Mutter und war echt happy sie im zweiten Band so oft zu sehen, weil sie einfach super sympathisch ist. Alle anderen Charaktere waren auch toll beschrieben und haben zur Geschichte gehört. Negativ fand ich aber wieder, dass die Basketball Sache im Mittelteil irgendwie total weggefallen ist. Sie war zwar geblockt, wenn ich das richtig verstanden habe, aber irgendwie war das so unvollständig und man hat die Leidenschaft von Lorn einfach weggestrichen. Auch das Reiten also die Reitstunden wurde mir dann etwas zu oberflächlich gestaltet. Theos Entwicklung war ganz gut und ich denke, dass sich viele Jungs wie er fühlen. Die meisten Jugendlichen sind sich ihren Gefühlen meistens nicht bewusst und wissen erst, was sie fühlen, wenn es schon zu spät ist. Das Ende war dadurch angemessen, weil Theo sich echt sehr lange unsicher war. Wobei ich fand, dass Lorn am Ende etwas zu hart mit Theo umgegangen ist. Ich meine, sie liebt ihn über 390 Seiten so unfassbar stark, dass sie ein ganzes Buch füllen kann und nachdem sie ihm die Liebe gestehen konnte, tut sie auf Kalt und meint, dass sie endlich weiß, was sie will? Naja und dann ihre Ausrede, dass sie das unglücklich einfach wegstreichen kann... Nichtsdestotrotz mochte ich das Buch echt gerne. Ja ich weiß, dass ich jetzt ziemlich viel Kritik genannt habe, aber das Buch hat mich gefesselt und ich mochte die Geschichte. Fazit Auch wenn man es immer besser machen konnte, war die Geschichte nett für zwischendurch und, wenn man das Cover weglässt eine tolle Highschool Story. Ich denke es ist auf jeden fall eher für Leute von 13-17 Jahren zu empfehlen, da in dem Buch nicht viel passiert. 3,7/5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und fing gleich nach ihrem Abitur mit dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern an. In ihrer Freizeit liest und bloggt sie gerne oder lässt sich von witzigen Situationen aus ihrem Alltag zu neuen Geschichten inspirieren. Gemeinsam mit unzähligen Büchern und ihrem dicken Kater lebt sie in der Nähe der Eifel.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin