Nanos - Sie bestimmen, was du denkst

Thriller

Paperback
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

»Ein actionreicher Thriller von einem sehr talentierten Autor!« Marc Elsberg

Deutschland 2028: Die Bevölkerung ist hörig. Dank Nanoteilchen in Lebensmitteln und im Trinkwasser glauben die Menschen alles, was ihnen die Regierungspartei weismacht. Nur wenige sind »free«, also resistent gegen die manipulativen Nanos – und sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Unter ihnen befindet sich der entflohene Sträfling Malek, ein Mann, der nur ein Ziel hat: überleben. Und wer wie er nichts zu verlieren hat, den kümmert auch kein Freiheitskampf – wäre da nicht jenes Versprechen, das er seinem besten Freund auf dem Totenbett gab …

  • Nominiert in der Kategorie »Bestes Buch« für den Fantasypreis Seraph 2019.

»Spannend, schlau und ein wenig beängstigend.«

Westdeutsche Allgemeine (28. Dezember 2018)

ORIGINALAUSGABE
Paperback, Klappenbroschur, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-3190-4
Erschienen am  24. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Malek Wutkowski

Leserstimmen

Große Überraschung!

Von: Tipperin

17.12.2018

Dieser Thriller ist hoffentlich auch ein bisschen Fantasy, weil sonst die Zukunftsprognose düster ist. Anscheinend scheint es diese Nanopartikel tatsächlich schon zu geben.. Das Buch beginnt rasant und verliert niemals an Fahrt. Verschiedene Perspektiven erzählen die Geschichte besonders durch die Augen vom entflohenen Häftling Malek, der Schwester seines besten Freundes Maria und dem Mann, der beide jagt. Die Perspektivenwechsel und die Länge der Kapitel sind sehr gut gewählt, es wird einfach nicht langweilig. Die Schreibe gefällt mir sehr - keine Längen aber doch interessante Details. Die Idee ist besonders gelungen. Ein Alleinherrscher hat alle manipuliert, nur wenige resistente Rebellen bieten ihm die Stirn. Das Deutschland im Jahre 2028 hat der Autor sehr gut gestaltet, auch in den Details ist alles sehr stimmig. Mich erinnert die Herangehensweise an „Die Tribute von Panem“ oder „Divergent“ – nur ist diese Story hier für Erwachsene. Ich bin auch erwachsen und fand die Tribute von Panem und Divergent gut – aber diese Version hier dürfte für Teenies eher nichts sein und ist die ausgewachsene Version 2.0 – und auch nichts für zarte Nerven. Die Charaktere in dem Buch sollten besondere Erwähnung finden. Viele Charaktere, und damit nicht nur die 3 Hauptpersonen, sind wirklich sehr gut dargestellt. Der Autor arbeitet mit Graustufen, niemand ist einfach nur gut oder böse. Jeder hat irgendwie auch eine eigene Agenda und doch stellt das große Ganze die Seiten dann auf der anderen Seite wieder sehr klar gegeneinander. Sehr gelungen! Fazit Begeisterte 5 Sterne! Ich hatte eigentlich gar nicht sooo viel von dem Buch erwartet, war dann aber nach ein paar Seiten total angefixt. Rasant, interessante Charaktere, fluffige Schreibe und ein echt guter Plot haben es mir angetan. Dieser Band ist übrigens Band 1 einer Serie, von der ich nicht weiß, wie viele Bücher da noch kommen. Der zweite Teil scheint nächstes Jahr veröffentlicht zu werden. Man muss sich also darauf einstellen, dass die Lektüre dieses Buches Folgeinvestitionen nach sich zieht..

Lesen Sie weiter

In Kehlis!

Von: Chattys Bücherblog aus bretten

06.12.2018

Kapitel 1 startet bereits sehr rasant. Oder war Kapitel 1 etwa der Prolog? Denn danach ging es ja mit Teil 1 weiter. Egal, zurück zum Beginn. Einen Finger einfach so abzuschneiden, völlig emotionslos....puh, ganz schön kaltblütig. Aber nun ja, es handelt sich ja um einen Thriller. "Das Dumme mit dem Glück ist, dass man es erst bemerkt, wenn es vorüber ist. " (Zitat Seite 33) Ich muss sagen, dass mir im ersten Teil der Handlungsstrang mit Maria und dem kleinen Paul am besten gefallen hat. Paul wird so kindlich natürlich und ist wegen der Vorkommnisse im Kindergarten auch sehr verwirrt. Konstantin, der Mann bzw. Vater erscheint mir sehr verbohrt und geradezu hörig. Maria hingegen wirkt sehr gradlinig. Und obwohl der Thriller 2028, also in 10 Jahren spielt, erscheint mir die Thematik doch etwas weiter hergeholt. Gut, wer weiss, was sich unsere politische Führung bis dahin noch alles einfallen lässt. Eine Ungereimtheit ist mir noch aufgefallen. Da ist auf Seite 33 von einer analogen Armbanduhr die Rede, auf der man genau 14.13 Uhr ablesen konnte. Wer, wie ich, schon zu den älteren Lesern gehört, wird diese Uhren noch kennen. Auf diesen Uhren ließen sich je nach Lichteinfall, Drehung der Uhr bzw. des Handgelenks solch exakte Zeiten nicht ablesen. Es hätte genausogut 14.12 Uhr oder 14.14 Uhr mit den Zeigern sein können. Hier hätte man vielleicht doch etwas besser recherchieren müssen. 📚 Fazit 📚 Ein guter Thriller, der für mich aber hart an der Grenze zu Science Fiction war. Es gab einige Ungereimtheiten

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Timo Leibig, geboren 1985, studierte interaktives Design und verbale Kommunikation. Seitdem arbeitet er als Schriftsteller und Webentwickler. Neun Thriller und einen Fantasyroman hat er bislang veröffentlicht. Mit seinem Thriller »Nanos – Sie bestimmen, was du denkst« und dem im Frühjahr 2019 erscheinenden Nachfolger »Nanos – Sie kämpfen für die Freiheit« feiert er sein Verlagsdebüt bei Penhaligon. Die Idee zum Stoff um gedankenverändernde Nanotechnik hatte Timo bereits 2015. Er fragte sich: Was wäre, wenn man das Denken der Bevölkerung manipulieren könnte – übers Essen?

Zur AUTORENSEITE

Events

29. Jan. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Lübbecke | Lesungen & Events
Nanos - Sie bestimmen, was du denkst

22. Juni 2019

Lesung

18:00 Uhr | Absberg | Lesungen & Events
Nanos - Sie kämpfen für die Freiheit

28. Juni 2019

Lesung

20:00 Uhr | Lindau | Lesungen & Events
Nanos - Sie kämpfen für die Freiheit

Videos

Links

Pressestimmen

»Sehr aufregend zu lesen.«

Schongauer Nachrichten (19. November 2018)

Weitere Bücher des Autors