VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Over the Moon Liebe wie im Film

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,00 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48672-4

NEU
Erschienen:  16.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz ...

Samantha Joyce (Autorin)

Seitdem Samantha weiß, dass man als Schriftstellerin völlig neue Welten erfinden kann, hat sie ihre Berufung entdeckt. Sie ist eine echte Romantikerin, hat ihren Freund aus der Highschool geheiratet und glaubt felsenfest an die große, wahre Liebe. Nach »Among the Stars« ist »Over the Moon« ihr zweiter Roman.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Nicole Hölsken
Originaltitel: Dealing in Deception
Originalverlag: Pocket Star Books, November 2016

Paperback, Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-48672-4

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen:  16.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gegensätze ziehen sich an!

Von: Mimis Landbuecherei Datum: 15.08.2018

mimislandbuecherei.de

Zum Inhalt / Klappentext

Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz ...
(Quelle: Goldmann)

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover:

Ein Cover das mich sofort begeistert hat. Der glitzernde Schriftzug und das von Glühwürmchen umschwirrte Pärchen haben sich gleich in mein Herz geschlichen und als ich dann den Klappentext dazu gelesen habe, war klar: Diese Story muss ich lesen.

Inhalt:

Baxter ist ein guter Mensch, der sich der Hilfe der Armen und Obdachlosen verschrieben hat. Durch die Produktion seiner selbst entworfenen Wärmedecke, möchte er helfen, dass die Menschen die kein Dach über dem Kopf haben, in den kalten Monaten nicht frieren oder sogar erfrieren müssen. Leider hat an seiner Erfindung niemand Interesse. Sogar seine Freundin sieht in ihm und seinem Projekt keinen Erfolg und hat ihn verlassen. Baxter trifft durch einen Freund auf die Schauspielerin Veronica Wilde. Sie schlüpft in verschiedene Rollen, um beispielsweise die Ehefrau eifersüchtig zu machen oder einem Geschäftsmann zum Erfolg zu verhelfen und soll nun auch Bax bei der Suche nach Investoren für seine Decke unter die Arme greifen. Baxter und Veronica sind sich nicht wirklich sympathisch - sie die abgeklärte Businessfrau und er der Helfer der Armen. Aber irgendwie knistert es bei den beiden und auch obwohl beide es nicht zugeben wollen, fühlen sie sich zueinander hingezogen.

Veronika erfindet für ihre Jobs immer neue Namen und eigentlich weiß keiner ihrer Kunden wie sie wirklich heißt. Nur bei Baxter ist es anders, schnell kennt er ihre wahre Identität und scheint auch sonst immer mehr hinter die harte Fassade zu blicken. Als er hinter ein lang gehütetes Geheimnis der kühlen Veronica kommt und ihr hilft sich der Vergangenheit zu stellen nimmt die Geschichte ihren Lauf....

Schreibstil:

Samantha Joyce hat einen flüssigen und leichten, modernen Schreibstil der es mir richtig einfach gemacht hat in die Geschichte zu gleiten. Nach und nach lernt man die Figuren näher kennen und schaut hinter ihre Fassade. Dies geschieht gut dosiert und hält die Spannung aufrecht. Die Liebe die sich zwischen Bax und Veronica entwickelt empfand ich als prickelnd und es hat mir Spaß gemacht, mitzuverfolgen wo die Reise hingeht.
Es werden erotische Szenen klar erzählt und manchmal war es mir ein wenig zu viel Sex, aber im Großen und Ganzen hat es zur Geschichte gepasst und war nicht zu anzüglich.

Lieblingslesezeichen:

Das Klopfen unserer Herzen klang lauter als die Drums der Band. Sie sah mich unverwandt an, und nur hin und wieder glitt ihr Blick zu den Garcias hinüber, um sich davon zu überzeugen, dass sie noch immer in der Nähe waren. Aber wenn ihre dunkelgrünen Augen mich fixierten, hatte ich das Gefühl vollkommen darin zu versinken.

Seite 180

Fazit

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die bestätigt was jeder weiß: Gegensätze ziehen sich an! Von mir

4 Sterne

Eine nette Geschichte für zwischendurch

Von: Jenny Datum: 12.08.2018

https://jensbuecherverruecktewelt.blogspot.de

Als Veronica Baxter trifft ist es Hass auf den ersten Blick. Für sie ist er nur ein Trottel. Doch als Schauspielerin schlüpft Veronica in jede Rolle und so nimmt sie, trotz ihres Wiederwillens, seinen Auftrag an. Bald muss sie feststellen, dass das Herz Dinge sieht, die nicht zu ihrem ersten Eindruck passen.

Meine Meinung

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich mag es, dass Veronica und Baxter aus ihren Perspektiven im Wechsel erzählen. So bekommt man von beiden Gefühlswelten einen genauen Einblick.


Veronica ist keine normale Schauspielerin. Sie ist eine Auftragsschauspielerin, die in jede Rolle schlüpfen kann. Sie ist die neue Freundin, die die Ex-Freundin eifersüchtig macht, oder verhilft zu einem gelingenden Geschäft.
Man kennt sie bereits aus dem ersten Teil der Reihe, wo sie leider nicht so gut bei weggekommen ist. Aber hier wird aufgeklärt, dass sie eine schwere Vergangenheit hat und dadurch auch etwas härter ist.

Veronica ist eine Powerfrau, die weiß was sie will. Sie lässt sich nicht so einfach unterkriegen und meistert ihre Aufträge hervorragend. Baxter hingegen ist ein Mann, der gerne die Welt retten würde.Eine schöne Fassade alleine reicht ihm nicht und er lässt sich nicht so schnell von irgendwem oder irgendwas beeindrucken.
Und da Gegensätze sich bekanntlich anziehen, gibt es bei diesen Beiden viele Diskussionen und witzige Unterhaltungen. Aber auch das Herzrasen kommt nicht zu kurz. Gut hat mir gefallen, dass sie sich langsam ineinander verlieben und man das Knistern förmlich spürt.

Alles an sich ist dies eine lustige Geschichte, mit tollen Charakteren und knisternden Gefühlen. Manchmal war es vielleicht etwas zu viel des Guten, aber das hat der Geschichte an sich keinen Abbruch getan.

Ich vergebe für diese Geschichte 4 von 5 Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin