VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Palace of Fire - Die Kämpferin Roman

Palace-Saga (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,00 [D] inkl. MwSt.
€ 14,40 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-3198-0

Erschienen:  23.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Furchtlos und unantastbar - die hinreißende Trilogie für alle Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt.

Rea wagt das Unmögliche: Sie kehrt an der Seite von Prinz Robin nach London zurück – in das Land, in dem Magdalenen wie sie gefürchtet, gejagt und ausgelöscht werden. Doch Rea hat Robins Antrag, seine Frau und damit Königin von England zu werden, abgelehnt: Eine Zukunft mit ihm ist für sie undenkbar, wenn sie ihre wahre Identität geheimhalten muss. Außerdem hat Madame Hiver, die zwielichtige Verschwörerin am französischen Hof, Rea zu einem unheilvollen Pakt gezwungen. Doch dann taucht Robin unter und wird zum Gesetzlosen. Wird er sein Reich, seine Macht und seine Krone aufs Spiel setzen, um für Rea und die Freiheit zu kämpfen?

  • Eine Kämpferin, die eine verbotene Gabe besitzt. Ein Prinz, dessen Leben auf dem Spiel steht. Ein gläserner Palast, in dem eine tödliche Intrige gesponnen wird.

  • Diese hinreißende Trilogie werden die Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt lieben.

  • Das Debüt einer hochbegabten deutschen Autorin.

»Was mich wirklich fasziniert hat, ist, wie detailgenau diese Welt beschrieben ist.«

Andrea Gerk / Deutschlandfunk Kultur „LESART“ (22.08.2018)

Palace-Saga

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

C. E. Bernard (Autorin)

C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company.

»Was mich wirklich fasziniert hat, ist, wie detailgenau diese Welt beschrieben ist.«

Andrea Gerk / Deutschlandfunk Kultur „LESART“ (22.08.2018)

»Fantastische Momente …«

BUNTE (02.08.2018)

»Grande Finale …«

emotion (07.08.2018)

»Das packende Finale dieser mitreißenden Trilogie lässt Raum für abendfüllende Spekulationen.«

Mainhatten Kurier (07.08.2018)

»Bernards fesselndes Fantasy-Epos entführt in eine faszinierende Zukunftsvision voller Überraschungen.«

LAND & LEUTE (17.07.2018)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Burn That Wall (Rea 3)

Paperback, Klappenbroschur, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-3198-0

€ 14,00 [D] | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

Erschienen:  23.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Spiritus apertus es geht episch weiter!

Von: noras_lesewelt Datum: 01.11.2018

https://www.instagram.com/noras_lesewelt/

Es geht episch weiter, anders kann man es nicht beschreiben. Ein Kapitel ist spannender als das nächste, ohne das man das Gefühl bekommt durch das Buch hetzen zu müssen. An alle Rea und Robin Fans es wird heiß!
Die Figuren nocheinmal begleiten zu dürfen war wunderbar, aber ich bin wirklich traurig, dass es vorbei ist. Keine Kapitel mehr mit Rea, Robin, Blanc (Hallo Hase �� ), Rene, Dem Comte, Ninon ��, Madame Hiver, Mister Galahad und so vielen mehr lesen zu können, macht mich schon sentimental.
Für mich ist der dritte Band der Beste, er ist so spannend und voll mit Handlung ohne "überladen" zu wirken. Allerdings ist für mich noch einiges offen, weshalb mein Fangirlherz auf einen weiteren Teil oder wenigstens eine Novelle hofft.
Eine Leseempfehlung an alle, die spannende Urban-Fanatsy mögen, die etwas anspruchsvoller ist. Spiritus apertus meine Lieben!

Eigentlich echt toll, aber das Ende ist viel zu offen....

Von: Lesezauber Datum: 22.10.2018

steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de

Meinung
Da ist er nun, der heiß ersehnte Abschlussband. Da die einzelnen Teile ja in angenehm kurzen Abständen erschienen sind, ist mir auch hier der Einstieg ins Buch sehr leicht gefallen. Schnell war ich wieder mittendrin in der Handlung und war sehr gespannt, wie die Reihe enden würde.

Nach dem eher etwas freien Paris ist es für Protagonistin Rea schwer wieder ins strenge London zurückzukommen. Vor allem weil sie ihre Gabe geheim halten muss und das immer schwerer wird.

Ich fand ihre Figur sehr stark beschrieben und auch tiefgründig. Vor allem ihre psychische Erkrankung ist sehr besonders, auch wenn sie dadurch nicht immer ganz nachvollziehbar für den Leser handelt. Aber so ist es mit psychischen Erkrankungen ja auch wirklich, weshalb ich es deshalb erst recht authentisch fand.

Die Handlung ist extrem spannend und es passiert eins nach dem anderen. Dabei erzählt die Autorin zum Teil zwar doch recht ausschweifend und die Kapitel sind für meinen Geschmack immer noch etwas zu lang, aber da es doch immer was Neues, viel Action, Spannung und auch Dramatik gibt, empfand ich es als gute Mischung und bin auch immer am Buch kleben geblieben. Dazu trägt auch der geniale Schreibstil der Autorin bei, der einerseits leicht zu lesen, andererseits aber auch etwas komplex und irgendwie elegant und stimmungsvoll ist. Man spürt die Besonderheiten am eigenen Leib und auch die Emotionen kommen nicht zu kurz.

Das Setting und das besondere Worldbuilding haben mich in allen Teilen beeindruckt und auch hier werden die Entwicklungen sehr kreativ und facettenreich weitergeführt. So fand ich auch die Parallelen zu Robin Hood ganz gut und die Assoziationen, die mit den bekannten Namen aus der Geschichte entstanden sind, haben für mich nochmal kleine Highlights entstehen lassen.

Jetzt kommt aber das große Aber. Ich habe schon oft Reihen gelesen, die mich während des Lesens völlig beeindruckt haben, bei denen das Ende aber alles kaputt gemacht hat. Und leider muss ich auch dieser Abschlussband zumindest zum Teil in diese Kategorie einordnen. Der Showdown für sich ist nochmal total spannend und nervenaufreibend, aber dann ist es auch einfach aus. Das Ende ist extrem offen, es bleiben so viele Fragen unbeantwortet und der Mythos der Feuerschwestern, der so toll aufgebaut wurde, wird mit einem Satz seiner Magie beraubt und total unsensibel entzaubert.

Also all das, was ich nicht von einem Ende möchte. Es kein Gefühl der Zufriedenheit, sondern einfach großes Unglauben, das ich erstmal noch weiter sacken lassen musste. Es ist schon ein paar Wochen her, dass ich das Buch beendet habe und immer noch bin ich einfach enttäuscht, wenn ich darüber nachdenke, auch wenn ich prinzipiell verstehen kann, was die Autorin mit diesem speziellen Ende bezwecken wollte. Aber zumindest einen Epilog hätte es hier gebraucht, wenn nicht sogar noch einen Folgeband.

Fazit
Prinzipiell war dieser Abschlussband wieder sehr spannend, wendungsreich und besonders. Ich mochte die Entwicklung der Handlung, aber auch des Settings und der Charaktere, aber das Ende ist einfach nicht zufriedenstellend und viel zu offen. Für mich einfach enttäuschend und nicht passend, weshalb ich für diesen Abschlussband nur noch knappe 3 Sterne vergebe und irgendwie doch noch auf einen Folgeband hoffe.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin