VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Play to Live - Gefangen im Perma-Effekt Roman

Play to Live-Serie (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-453-31907-3

NEU
Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Russland in der nahen Zukunft. Die Spieleindustrie hat immer neue Möglichkeiten erschaffen, sich mit allen Sinnen der virtuellen Realität hinzugeben. Doch für Max, einen jungen Mann in Moskau, heißt Wirklichkeit auf einmal: Krebs, im Endstadium. Ein Schicksal, auf das Max so gar keine Lust hat. Und so klinkt er sich in das Online-Rollenspiel AlterWorld ein, um dort mittels des Perma-Effekts weiterzuleben. Für immer gefangen in einer digitalen Parallelwelt - denn wer seine Ewigkeit hier verbringen will, muss sich hochleveln und Verbündete finden ... Das Abenteuer beginnt!

ÜBERSICHT ZU VON DMITRY RUS

Play to Live-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Dmitry Rus (Autor)

Dmitry Rus ist ein junger russischer Autor, dessen Romane den russischen Buchmarkt in Windeseile eroberten, und mit ihnen ein neues literarisches Genre begründete: »LitRPG« – ein Mix aus Science Fiction, Fantasy und Online Rollenspielen. Das erste Buch seiner Romanreihe PLAY TO LIVE machte ihn über Nacht zum Bestseller-Autor.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Christiansen & Plischke
Originaltitel: AlterWorld - Play to Live Book 1
Originalverlag: Amazon Digital Services

Paperback, Broschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-31907-3

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Einfach klasse

Von: Lilly Datum: 06.04.2018

lilianlovesbooks.blogspot.de/

Wow, mein Jahres Highlight 2018.

Warum erkläre ich Euch natürlich auch. Als sogenannte "Gamerin" kenne ich mich ganz gut in der MMORPG aus. Ich spiele selbst zum Beispiel Wow und von daher kannte ich die vielen "Fachbegriffe" im Buch natürlich auch davon. Auch wenn ich das Buch die ganze Zeit über an eine Mischung aus Wow, Diabolo und dem Anime "Sword Art Online" erinnert hat. Das allerdings aber im Positiven Sinne. Aber kommen wir mal zum Buch selbst.

Max Lebenserwartung ist nicht gerade hoch, deshalb fasst er den Entschluss künftig digital in "After Worlds" weiterzuleben. Und damit beginnt auch zugleich sein Abenteuer. Sehr schnell verliert er sich in dem Spiel und wir als Leser können wirklich sehr detailiert verfolgen wie er sein virtuelles Alter Ego ausstaffiert und dessen Level steigert. Dabei wurde mir beim Lesen zu keiner Zeit langweilig, im Gegenteil. Ich konnte gut in die Geschichte eintauchen und dabei Max praktisch über die Schulter schauen.

Spannend wird es auch, denn in der ach so heilen Welt geht es längst nicht so harmlos zu wie es zunächst scheint. Mir gefielen die Wendungen und die Tatsache wie Max immer mehr in die Welt eingetaucht ist. Ich konnte ihm gut folgen auf seiner Reise. Das einzige was ich ein wenig schade fand, war das seine weibliche Bekanntschaft zum bloßen Betthäschen dekradiert wurde. Da wäre mir ein wenig mehr Charaktertiefe lieb gewesen.

Ansonsten aber gib es nichts von meiner Seite her auszusetzen. Ich wurde gut unterhalten und der lockere Erzählstil des Autors hat mir gut gefallen. Nicht_Spieler werden mit den zahlreichen Begriffen aus der Gamer Szene ein wenig überfordert sein, aber das sollte eigentlich nicht allzu abschreckend sein, am Ende gibts ein Glossar das alles erklärt.

Für mich ein echter Leckerbissen. Ich fühlte mich wohl in AlterWorld und fand es klasse das ich die ganzen Ausdrücke alle vom eigenen Spielen her kenne. Aber auch sonst bietet die Handlung einiges an Überraschungen und Spannung. Für "Zocker" ein tolles Buch.

Rezension zu "Play to Live - Gefangen im Perma-Effekt"

Von: Zsadista Datum: 03.04.2018

zsadista.blogspot.de

Russland in der Zukunft. Max erfährt, dass er an einem tödlichen Krebsleiden erkrankt ist. Er hat nicht mehr viel Zeit. Er überlegt, ob er seinen Körper einfrieren lassen soll, damit er irgendwann später vielleicht geheilt werden könnte. Doch das ist viel zu teuer und er kann es sich nicht leisten.

Dann wird Max auf einen anderen Gedanken gebracht. „AlterWorld“ heißt die Lösung seines Problems. Wenn man dieses Online Game zu exzessiv spielt, ist man in der Welt gefangen. Doch wie kann er die Sicherungen die es mittlerweile gibt umgehen, damit sein Geist in dem Game gefangen bleibt?

Und vor allem, was kommt in dem Game auf ihn zu?

„Play to Live – Gefangen im Perma-Effekt“ ist der erste Teil der Serie über das Leben im einem MMORPG aus der Feder des Autors Dmitry Rus.

Ich bin MMORPG Zockerin aus Leidenschaft. Ich musste dieses Buch einfach haben. Das Cover ist für mich schon ein Hingucker und die Inhaltsangabe hat mir dann den Rest gegeben.

Am Ende des Buches befindet sich ein Glossar, das soweit alle Begriffe erklärt. Allerdings hat sich da gleich in der ersten Reihe ein Schreibfehler eingeschlichen. Denn es heißt MMORPG und nicht MMPORG. Hat das Game doch nichts mit den Porg aus Star Wars zu tun.

Zum eigentlichen Inhalt des Buches … was soll ich sagen, mir ging das Herz auf. Ich habe den Roman regelrecht gefressen. Aus dem Glossar brauchte ich keine Begriffe nachzulesen. War mir doch alles gleich bekannt und hatte es vor Augen. Ob es jetzt das Interface, die Buffs oder Mobs waren.

Es war mir alles aus meinen eigenen Games bekannt. Das Lesen war für mich einfach, wie ein Game zu spielen. Einfach der Hammer! Ich kann da auch nicht mehr viel sagen, ich kann das Buch echt nur lobpreisen!

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass eventuell Nicht – Gamer mit dem Buch so einige Probleme haben dürften. Es ist doch schon schwierig, sich alles vorzustellen, wenn man selbst nie gespielt hat. Daher kann ich ehrlich gesagt, gar nicht so einschätzen, wie das Buch für Nicht – Gamer am Ende wirklich ist. Kann sein, dass der Leser dann ziemlich enttäuscht ist und sich fragt, warum das Buch so viele starke Bewertungen hat.

Für Gamer von MMORPGs kann ich das Werk zu 100% weiter empfehlen. Man bekommt beim Lesen richtig ein jucken in den Fingern um mit zu zocken.

Ich kann es kaum erwarten, bis der zweite Teil erscheint. Ich kann nur hoffen, dass der Autor das Level des ersten Bandes halten kann.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors