VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Provenzalische Schuld Ein Fall für Pierre Durand

Die Pierre Durand Bände (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-0644-5

NEU
Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Bestseller Platz 13
Spiegel Paperback Belletristik

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Neblige Täler, vergessene Dörfer – tote Touristen …

Es ist November in Südfrankreich. Die Olivenernte hat begonnen, die Tage sind noch angenehm warm. Da erschüttern zwei mysteriöse Morde die Hochprovence. Weit entfernt von Sainte-Valérie, wo sich Pierre Durand auf den gemeinsamen Urlaub mit seiner Freundin Charlotte freut. Doch als Nanette Rozier, die Frau des Bürgermeisters, spurlos verschwindet, ist an Erholung nicht mehr zu denken. Bald wird Arnaud Rozier verdächtigt und bittet seinen Chef de police um Hilfe. Pierre Durand folgt der Spur der Vermissten in die provenzalischen Berge bei Sisteron und begibt sich damit selbst in höchste Lebensgefahr ...

Wussten Sie, dass Sophie Bonnet schon als Kind Detektivgeschichten à la Fünf Freunde geschrieben hat? Zum Interview + zu Rezepten

www.sophie-bonnet.de

Sophie Bonnet auf Facebook

Facebook Fanpage

Die Autorin auf twitter.com

»Halb Krimi, halb Reiseführer und ein Volltreffer für alle, die ein Faible für Skurriles und südfranzösisches 'savoir-vivre' haben.«

freundin (30.05.2018)

DIE PIERRE DURAND BÄNDE VON SOPHIE BONNET

Die Pierre Durand Bände

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sophie Bonnet (Autorin)

Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihrem Frankreich-Krimi Provenzalische Verwicklungen begann sie eine Reihe, in die sie sowohl ihre Liebe zur Provence als auch ihre Leidenschaft für die französische Küche einbezieht. Mit Erfolg: Der Roman begeisterte Leser wie Presse auf Anhieb und stand monatelang auf der Bestsellerliste, ebenso wie die darauffolgenden Romane um den liebenswerten provenzalischen Ermittler Pierre Durand. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

»Halb Krimi, halb Reiseführer und ein Volltreffer für alle, die ein Faible für Skurriles und südfranzösisches 'savoir-vivre' haben.«

freundin (30.05.2018)

»So schön – und so gefährlich […]. Wirklich unterhaltsame, ja aufregende Krimikost …«

Ernst Corinth / Hannoversche Allgemeine Zeitung (23.05.2018)

»Sophie Bonnets Krimis sind ein mordsmäßiger Genuss …«

Janina Heinemann / Hamburger Morgenpost (15.05.2018)

»Wieder entführt Sophie Bonnet ihre Leserinnen und Leser ins pralle Leben Südfrankreichs, wo nicht nur fleißig gemordet, sondern auch gut gegessen und getrunken wird. […] Mehr als nur eine spannende Urlaubslektüre.«

Petra Pluwatsch / Kölner Stadt-Anzeiger (08.06.2018)

»Der Ort, den die Schriftstellerin zum Schauplatz ihrer Kriminalromane macht, existiert nicht wirklich. Und doch beschreibt sie ihn so authentisch und detailverliebt, dass man den Süden Frankreichs vor sich sieht, ihn riechen, sogar schmecken kann.«

Sarah Eden / Bild der Frau (01.06.2018)

mehr anzeigen

31.08.2018 | 19:30 Uhr | Prenzlau

Lesung
Eintritt: VVK € 10,-, AK € 12,-
Ticketreservierung über prenzlau-tourismus. reservix.de bzw. Tel.: 03984/833952 (Satdtinformation Prenzlau)

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

10.09.2018 | 19:00 Uhr | Seelze-Lohnde

Lesung
Eintritt: € 12,- (inkl. Fingerfood)
Karten reservierung über Tel.: 05137/89990 (Buchhandlung) oder 05137/94559 (Stadtbibliothek)

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Friedhofskapelle
Sollingerstr. 8
30926 Seelze-Lohnde

Weitere Informationen:
Petri und Waller oHG
30926 Seelze

Tel. 05137/89990, Petriwaller@aol.com

11.09.2018 | 19:30 Uhr | Senden

Lesung
Kartenreservierung über Tel.: 02596/939812 Miss Marples Buchladen) oder Tel.: 02591/6874 (Wein Stork)

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gaststätte Vollmer
Dorfstr. 19
48308 Senden

Weitere Informationen:
VHS Kreis Lüdiinghausen
Bauhaus der Burg LH
59348 Lüdinghausen

12.09.2018 | 19:30 Uhr | Leverkusen

Lesung
Eintritt: € 20,-
Kartenresrevierung über Tel.: 0214/65481

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Museum Morsbroich
Gustav-Heinemann-Str. 80
51375 Leverkusen

Weitere Informationen:
Buchhandlung Manfred Gottschalk
51375 Leverkusen

Tel. 0214/56481, info@buchhandlung-gottschalk.de

23.09.2018 | 19:30 Uhr | Schwerte

Lesung im Rahmen des Festivals "Mord am Hellweg".
Eintritt: € 62,90 (inkl. 4-Gang Menü)
Tickets über www.rohrmeisterei-schwerte.de bzw. Di-Fr ab 12:00 Uhr, Sa + So ab 10:00 Uhr in der Gastronomie der Rohrmeisterei.

Mord am Hellweg

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Rohrsmeisterei Schwerte
Ruhrstraße 20
58239 Schwerte

Weitere Informationen:
Westfälisches Literaturbüro e.V.
59423 Unna

Tel. 02303/963850

15.10.2018 | 19:00 Uhr | Krumbach

Lesung und Gespräch mit Sophie Bonnet

Eintritt: VVK € 10,-/ AK € 12,-

Kartenreservierung:
Bürgerhaus 08282/ 99538011
abc Büchershop 08282/ 9953903
Bücher Thurn 08282/ 995199

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Volkshochschule Krumbach - vhs-Saal, 2. OG
Heinrich-Sinz-Str. 18
86381 Krumbach

Tel. 08282/3567

15.02.2019 | 19:30 Uhr | Harsewinkel

Lesung
Eintritt: VVK € 10,-, AK € 14,-
Kartenreservierung über Tel.: 05207/9174-0

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücherei KöB St. Lucia
Brentrups Garten 3
33428 Harsewinkel

Tel. 05247/3837

Weitere Informationen:
Volkshochschule Schloß Holte-Stutenbrock
33758 Schloß Holte-Stutenbrock

Tel. 05207/9174-0

21.03.2019 | 20:00 Uhr | Recke

Lesung und Gespräch mit Dia-Show mit Sophie Bonnet

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Volk
Vogteistraße 8
49509 Recke

Tel. 05453/7275, info@buch-volk.de

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-0644-5

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

"Alle Brücken abbrechen." (Seite 45)

Von: Travel Without Moving Datum: 11.06.2018

www.travelwithoutmoving.de

"Alle Brücken abbrechen." (Seite 45)

Pierre Durand und seine Freundin Charlotte freuen sich auf ihren ersten gemeinsamen Urlaub, doch wenige Tage vor der Abreise erhält Pierre einen besorgten Anruf von Arnaud Rozier, dem Bürgermeister von Sainte-Valérie. Arnauds Ehefrau Nanette ist seit fast 2 Wochen verschwunden, seit sie nach einem Streit mit Arnaud das Haus verlassen hat.

Arnaud vermutet, dass Nanette etwas Abstand und Ruhe braucht, aber dann taucht die Kriminalpolizei bei ihm auf, weil diese einen anonymen Hinweis erhalten hat, dass Arnaud seiner Frau etwas angetan haben könnte. Daraufhin bittet Arnaud Pierre, inoffiziell nach Nanette zu suchen.

Pierre spricht mit verschiedenen Personen und entwickelt schnell mehrere Szenarien, was passiert sein könnte, die von einer endgültigen Trennung Nanettes von ihrem Ehemann über den Versuch der Kompromittierung Arnauds im Wahlkampf bis zu einer Entführung Nanettes und Erpressung Arnauds reichen. Oder hängt die Angelegenheit sogar mit den Morden an zwei Frauen in der Haute-Provence zusammen, die beide vorher vermisst gemeldet und dann erschossen aufgefunden wurden?

Ich kenne die vier Vorgänger der Reihe und die Provence von eigenen Reisen, und obwohl der kleine Ort Sainte-Valérie fiktiv ist, könnten die Bücher z.B. problemlos in einem der wunderschönen Orte des Luberon spielen. Beim Lesen von Sophie Bonnets Romanen habe ich immer Lavendel- und Klatschmohnfelder, die ockerfarbenen Häuser in Roussillon und das besondere Licht der Provence vor Augen, spüre die flirrende Hitze und den heißen Wind, höre die Zikaden - d.h. ich bin mit Haut und Haar in Südfrankreich. Das ist mir auch mit dem 5. Band der Reihe passiert, obwohl ‚Provenzalische Schuld‘ im November spielt und ich in dieser Jahreszeit noch nie in Südfrankreich war.

Ich habe ‚Provenzalische Schuld‘ an einem sonnig-heißen Sonntag in Deutschland gelesen, und obwohl der Roman im Spätherbst spielt, hat sich das trotzdem genau richtig angefühlt. Beim Lesen konnte ich mir die Landschaften, Personen, Situationen perfekt vorstellen, zumal ich nicht nur die Gegend um das fiktive Sainte-Valérie, sondern auch die Haute-Provence kenne.

‚Provenzalische Schuld‘ ist stimmungsvoll und unterhaltsam, die Protagonisten sind gut charakterisiert, und ihre Weiterentwicklung und ihre Beziehungen zueinander von Band zu Band zu beobachten, hat mir - wie immer - großen Spaß gemacht.

Die Auflösung fand ich persönlich etwas zu unglaubwürdig, aber der Weg dahin mit der wundervollen Provence-Atmosphäre, den Einblicken in Landschaftsformen, Küche, Mentalität, Naturschutz, Probleme der Provence und verschiedene Konfliktparteien sowie die vielen Fährten, die Bonnet (das Pseudonym einer deutschen Autorin) legt, hat mir extrem gut gefallen, so dass ich das Buch (bzw. die gesamte Reihe) allen empfehle, die sich auf eine Provence-Reise einstimmen, vor Ort in die passende Stimmung kommen oder zu Hause in Erinnerungen schwelgen wollen.

Dies sind die bisher erschienen Bände um Pierre Durand:
Band 1: Provenzalische Verwicklungen
Band 2: Provenzalische Geheimnisse
Band 3: Provenzalische Intrige
Band 4: Provenzalisches Feuer
Band 5: Provenzalische Schuld

Sophie Bonnet: Provenzalische Schuld. Ein Fall für Pierre Durand. Blanvalet, 2018, 332 Seiten; 15 Euro.

Wieder gut geschrieben und spannend

Von: Ritja Datum: 01.06.2018

buchstabenfestival.blogspot.de/

Pierre Durand ist wieder da. Mit Freude lehnt man sich im Sessel zurück und reist direkt nach Frankreich. Die Beschreibungen der Natur, der Umgebung und des kleinen Dorfes sind jedes Mal ein Vergnügen und man möchte direkt seine Koffer packen und losfahren. Wären da nicht die grausamen Morde und die Entführung von Nanette.

Eigentlich wollten Pierre und Charlotte endlich einmal zusammen in den Urlaub fahren und dann wird Pierre vom Bürgermeister mit einem heiklen Auftrag versehen. Anfangs wirkt alles noch recht harmlos und es sieht eher nach einem Ehekrach aus. Aber es kommen kleine Hinweise und es gibt Verbindungen, die nichts Gutes erahnen lassen.

Pierre ist in diesem Fall häufig abgelenkt, denn mit Charlotte läuft es nicht gut wie erhofft. Immer wieder gibt es Rückblenden aus der Vergangenheit von Pierre. Es wird diesmal recht persönlich und so erfährt man einiges von dem sympathischen Dorfpolizisten.

Während man lange nicht weiß, warum und wie so manches geschieht, ging mir diesmal das Ende zu schnell über die wenigen Seiten. Es wirkte irgendwie gehetzt. Trotzdem schaffte Sophie Bonette wieder eine spannende und interessante Geschichte zu schreiben, die man auf keinen Fall im hungrigen Zustand lesen sollte. Denn auch diesmal kommen die Gerichte aus der Region nicht zu kurz. Für Freunde des Nachkochens gibt es im Anhang ein paar Rezepte, die Lust auf mehr Frankreich machen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin