ROOTS

Wie ich meine Wurzeln fand und der Kaffee mein Leben veränderte

(1)
Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mit dem Kauf dieses Buches spendest Du 1€ an nuruWomen e.V.!

Als Sara Nuru mit 19 Jahren als erste dunkelhäutige Kandidatin die Castingshow »Germany's Next Topmodel« gewinnt, steht sie plötzlich im Scheinwerferlicht, es folgen Jobangebote und Reisen um die Welt. Sara ist dankbar für die Chancen und den Erfolg, doch nach einigen Jahren beginnt die Tochter äthiopischer Einwanderer ihren Weg zu hinterfragen. Die Suche nach ihren Wurzeln führt sie immer wieder nach Äthiopien, wo sie als Botschafterin für »Menschen für Menschen« tätig ist. Durch die Gespräche mit den vielen starken Frauen dort findet auch Sara den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und sich von den Erwartungen anderer zu befreien. Schließlich gründet sie mit ihrer Schwester Sali ein Social Business, nuruCoffee, und einen Verein, nuruWomen. Mit Mikrokrediten ermöglichen sie äthiopischen Frauen ein selbstbestimmtes Leben, eröffnen im Land ihrer Familie neue Perspektiven und können so etwas von dem zurückgeben, das ihre Eltern ihnen in der neuen Heimat Deutschland ermöglicht haben.

»In dem Buch erzählt sie ihre persönliche Geschichte und schreibt über das, was ihr wirklich wichtig im Leben ist.«

RTL Nord (22. Oktober 2019)

ORIGINALAUSGABE
In Zusammenarbeit mit Sarah Borufka
Paperback , Klappenbroschur, 272 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
mit farbigem Bildteil
ISBN: 978-3-442-14245-3
Erschienen am  14. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Buch übers Wachsen und Leben

Von: Love & Live

27.12.2019

Das Buch habe ich netterweise vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und ich habe mich darüber sehr gefreut. Sara Nuru kannte ich bisher nur als Germany's Next Topmodel Kandidatin und Gewinnerin und war sehr gespannt´was sie noch so erreicht hat. Zum Buch und meine Meinung Sie erzählt in Roots von ihrem Leben- von der Flucht ihrer Eltern aus Äthiopien und dem Kind sein im bayrischen Dorf(und der Schlagzeile, als sie als erstes dunkelhäutiges Baby im Klinikum Erding geboren wurde). Sie berichtet von der gelungenen Integration ihrer Eltern, den Helfern der ersten Stunde und ihrer Jugend- von ersten Modelanfragen und ihrem Körperbild als Teenager. Natürlich ist auch GNTM ein großes Thema: als Sprungbrett, als Erfahrung, als Plattform – aber sie geht mit den möglichen Rückfragen sehr diplomatisch um und äußert sich über niemanden ansatzweise negativ. Das hat mich überhaupt am meisten beeindruckt: egal ob es um ihre Modelaufträge, ihre Zeit als Botschafterin für Menschen für Menschen in Äthopien, ihre Anfangszeit als soziale Unternehmerin für nuruCoffee oder die Vereinsgründung von nuruWomen e.V. geht – überall geht sie mit sich selbst reflektiert ins Gericht. Erzählt, was sie nicht wusste, wer ihr geholfen hat, was sie gelernt hat und welche Rückschläge und Vorurteile es gab. Fazit Ein unglaublich faszinierendes Buch über die Entwicklung einer jungen Frau. Und über Kaffee. ★ ★ ★ ★ Sterne von 5 möglichen Sternen Zum Autor Sara Nuru ist Unternehmerin, Model, Speakerin, Autorin und als Botschafterin für Menschen für Menschen engagiert. Darüberhinaus hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die gebürtige Erdingerin 2018 zur Botschafterin für fairen Handel ernannt. Als Sara Nuru mit 19 Jahren als erste Person of Color die Castingshow »Germany's Next Topmodel« gewinnt, steht sie plötzlich im Scheinwerferlicht. Es folgen Jobangebote und Reisen um den Globus. Sara ist dankbar für die Chancen und den Erfolg, doch nach einigen Jahren beginnt die Tochter äthiopischer Einwanderer ihren Weg zu hinterfragen. Die Suche nach ihren Wurzeln führt sie immer wieder nach Äthiopien. Durch die Gespräche mit den vielen starken Frauen dort findet auch Sara den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und sich von den Erwartungen anderer zu befreien. Schließlich gründet sie mit ihrer Schwester Sali ein Food Start-Up, nuruCoffee, und einen Verein, nuruWomen. Mit Mikrokrediten ermöglichen sie äthiopischen Frauen ein selbstbestimmtes Leben, eröffnen im Land ihrer Familie neue Perspektiven und können so etwas von dem zurückgeben, dass ihre Eltern ihnen in der neuen Heimat Deutschland ermöglicht haben. Sie berührt die Menschen, die ihr begegnen und inspiriert Mädchen und Frauen weltweit, auf ihre innere Stärke zu vertrauen und ihren Weg zu gehen. ©amazon.com Klappentext Als Sara Nuru mit 19 Jahren als erste dunkelhäutige Kandidatin die Castingshow »Germany's Next Topmodel« gewinnt, steht sie plötzlich im Scheinwerferlicht, es folgen Jobangebote und Reisen um die Welt. Sara ist dankbar für die Chancen und den Erfolg, doch nach einigen Jahren beginnt die Tochter äthiopischer Einwanderer ihren Weg zu hinterfragen. Die Suche nach ihren Wurzeln führt sie immer wieder nach Äthiopien, wo sie als Botschafterin für »Menschen für Menschen« tätig ist. Durch die Gespräche mit den vielen starken Frauen dort findet auch Sara den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und sich von den Erwartungen anderer zu befreien. Schließlich gründet sie mit ihrer Schwester Sali ein Social Business, nuruCoffee, und einen Verein, nuruWomen. Mit Mikrokrediten ermöglichen sie äthiopischen Frauen ein selbstbestimmtes Leben, eröffnen im Land ihrer Familie neue Perspektiven und können so etwas von dem zurückgeben, das ihre Eltern ihnen in der neuen Heimat Deutschland ermöglicht haben. Weitere Bücher der Autorin ----

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sara Nuru wurde am 1989 in Bayern geboren und gewann 2009 bei Germany’s Next Topmodel den 1. Platz. Heute ist Sara ein erfolgreiches Model, als Vortragsrednerin deutschlandweit unterwegs und seit Jahren Botschafterin für Menschen für Menschen. 2017 gründete sie mit ihrer Schwester Sali das Food-Start-up nuruCoffee sowie ihren eigenen Verein nuruWomen, mit dem sie in Äthiopien – der Heimat ihrer Eltern und dem Ursprungsland des Kaffees – Frauen bei der Existenzgründung unterstützt.

Co-Autorin Sarah Borufka wurde 1983 in Fürth geboren. Studium der Filmwissenschaften in New Orleans, danach Arbeit in New York und Prag. Seit 2012 lebt sie in Berlin, wo sie als freie Journalistin und Autorin arbeitet.

Sarah Borufka
© Robert Rieger
Sara Nuru

Pressestimmen

»Nuru sprach über ihr Buch ›Roots‹, in dem sie den bemerkenswerten Weg ihrer Familie von Äthiopien nach Bayern beschreibt – und wie es ihr gelang, von Deutschland aus, die Heimat ihrer Eltern zu unterstützen.«

Süddeutsche Zeitung (21. Oktober 2019)

»Sehr sympathische Biografie.«

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (21. November 2019)

»Das Buch beschreibt den Weg des Models in ein sinnerfülltes Leben.«

Frau im Spiegel (09. Oktober 2019)

»Sehr sympathische Biografie.«

Westdeutsche Allgemeine (21. November 2019)

»Ihre Erfahrungen hat sie in einem sympathischen und ermutigenden Buch aufgeschrieben.«

Süddeutsche Zeitung (27. November 2019)

»Das Buch beschreibt den Weg des Models in ein sinnerfülltes Leben.«

Frau im Spiegel (09. Oktober 2019)