VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

SCAR Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-67717-3

Erschienen:  10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Mit elf Jahren ist Delia Cross bereits ein gefeierter Fernsehstar – aber nicht glücklich. Ihre Mutter ist von krankhaftem Ehrgeiz getrieben. Ihr Vater dem Alkohol verfallen. Ihr Bruder von Eifersucht zerfressen. Einzig der Familienhund Caity hält immer treu zu ihr. Dann droht ein tragischer Unfall, Delias Karriere für immer zunichtezumachen. Doch sogar ihre Narben werden gegen ihren Willen vermarktet. Bis sie beginnt, sich zu wehren …

»SCAR ist eine furchterregendes, fesselndes Buch über eine Familie am Abgrund - und zugleich eine herzergreifende Geschichte über ein Mädchen und ihren Hund. Die Sprache ist glasklar, das Tempo atemberaubend. Jack Ketchum und Lucky McKee haben einen verdammt guten Roman geschrieben.«

Stephen King

Jack Ketchum (Autor)

Jack Ketchum ist das Pseudonym des ehemaligen Schauspielers, Lehrers, Literaturagenten und Holzverkäufers Dallas Mayr. Er gilt heute als einer der absoluten Meister des Horror-Genres. 2011 wurde er zum Grand Master der World Horror Convention ernannt. Er erhielt fünfmal den Bram Stoker Award, sowie 2015 den Lifetime Achievement Award der Horror Writers Association.

»SCAR ist eine furchterregendes, fesselndes Buch über eine Familie am Abgrund - und zugleich eine herzergreifende Geschichte über ein Mädchen und ihren Hund. Die Sprache ist glasklar, das Tempo atemberaubend. Jack Ketchum und Lucky McKee haben einen verdammt guten Roman geschrieben.«

Stephen King

Aus dem Amerikanischen von Kristof Kurz
Originaltitel: The Secret Life of Souls
Originalverlag: Pegasus Books

Paperback, Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-67717-3

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne Hardcore

Erschienen:  10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein etwas anderer Ketchum (Hinweis: richtung Roman-Ecke)

Von: Sorrynotbroke Datum: 14.01.2018

sorrynotbroke.simplesite.com

Einige von euch kennen Jack Ketchum sicher aufgrund seines Erfolgs-Romans "Evil", der mir persönlich das Blut in den Adern gefrieren ließ. Und wer es schon mal gelesen hat, weiß auch ganz genau wovon ich rede, denn: "Heilige Kacke! Das Buch war verdammt erschreckend!" Nun habe ich mich an sein neues Buch mit Lucky McKee gewagt und ich kann euch versichern, dass auf alle Fälle inhaltlich der neue Roman deutlich anders war, der Schreibstil aber genau derselbe. Dazu aber später mehr von meiner Seite). Wenden wir uns erstmal dem Inhalt zu:

Delia Cross ist mit ihren 11 Jahren schon ein TV-Star und wird von ihrer ehrgeizigen Agentin, ihrer Mutter, vermarktet. Ihre Mutter sieht schon garnichts anderes mehr als den Erfolg und möchte ihren kleinen Filmstar immer weiter verkaufen. Ihr Vater ist alkoholkrank und trinkt immer öfter einen über den Durst und ihr Bruder ist der Eifersucht verfallen. Eines Nachts, jedoch fängt irgendetwas im Haus Feuer und Delia wird mit schwersten Verletzungen vom Familienhund Caity aus dem Haus gezogen. Tief gezeichnet vom Vorfall wird Delia von ihrer Mutter wieder vor die Kamera geschleift, um die immer schlechter werdende finanzielle Situation der gespaltenen Familie wieder aufzubessern. Irgendwann wird es der kleinen Delia aber zu viel und sie beginnt sich zu wehren. Mit verheerenden Folgen...

Wie man jetzt schon am Inhalt feststellen kann, ist "Scar" eher ein Familiendrama, als ein typisches Horror-/Thrillerbuch von Jack Ketchum. Nach den ersten hundert Seiten ist mir klar geworden, dass "Scar" kaum in die Horrorgenre reinpassen würde, aber ich finde, dass Ketchum mit unglaublichem literarischen Feingefühl, die tragödische Situation der Familie schildert. Man spürt mit jedem Umblättern der Seiten, wie die Familie in ihre Einzelteile zerbricht. Jedoch muss ich sagen, dass sich der Plot an manchen Stellen, gerade wenn es um irgendwelche Castings ging, gezogen hat. Am Schluss des Buches hab ich dann begriffen, dass mit dem Titel "Scars" möglicherweise nicht nur die Narben Delias gemeint sind, sondern vielleicht die seelischen Wunden, die ihr während der kompletten Prozedur zugefügt werden oder die Schmerzen, die die Familiengemeinschaft auseinanderreißt.

Im Nachhinein stellt für mich "Scars" ein wertvolles und gelungenes Familiendrama mit einem etwas brutaleren Ende dar, dass jedoch einige lange Stellen im Plot enthält. Insgesamt ist das Buch 4 von 5 Sterne wert.

Genial! Familiendrama mit Mystery-Einlagen

Von: Mattsbooks.de Datum: 11.09.2017

www.mattsbooks.de

Durch die Tatsache, dass „Scar“ von Jack Ketchum und Lucky McKee unter dem Label „Heyne Hardcore“ erschienen ist, bin ich mit komplett falschen Erwartungen an das Buch rangegangen. Denn meiner Meinung nach passt „Scar“ nicht in die Hardcore-Reihe. Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich weder um Horror, noch um Thriller.
Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um ein Familiendrama mit ein paar Mystery-Einlagen und einem etwas härteren Finale. Daher ist es für mich wirklich nicht nachvollziehbar, wieso „Scar“ bei Heyne Hardcore erschienen ist.

Die Freundschaft und Liebe des 11-jährigen Mädchens Delia zu ihrem Hund Caity steht im Vordergrund der Geschichte.
Delia ist bereits ein kleiner Star und ihr Alltag wird geprägt durch den unerbitterlichen Ehrgeiz ihrer Mutter. Jeden Tag stehen Drehtermine an, Tanzstunden, Vorsprechen, Castings, Pressetermine und und und.
Während ihre Mutter sie vermarktet wo es nur geht und versucht aus allem Profit zu schlagen, ertränkt ihr Vater sich in Alkohol und Luxus. Ihr Bruder Robbie schwankt zwischen Geschwisterliebe zu Delia und Missgunst, da er immer mehr in den Hintergrund rückt.
Caity, Delias Hund ist zugleich ihr bester Freund, ihre Vertraute. Diese Freundschaft nimmt auch einen sehr wichtigen Stellenwert in „Scar“ ein.
Allgemein wirken die Charaktere sehr gut ausgearbeitet und authentisch.

Was uns Jack Ketchum zusammen mit Lucky McKee hier präsentieren ist allerdings phänomenal! „Scar“ ist ein besonderer Roman, er soll Emotionen wecken und den Leser mitreißen. Stephen King hat folgendes nicht ohne Grund gesagt:

»SCAR ist ein furchterregendes, fesselndes Buch über eine Familie am Abgrund - und zugleich eine herzergreifende Geschichte über ein Mädchen und ihren Hund. Die Sprache ist glasklar, das Tempo atemberaubend. Jack Ketchum und Lucky McKee haben einen verdammt guten Roman geschrieben.«
(Stephen King)

Dem kann ich mich wirklich nur anschließen. Trotz, dass ich mit völlig falschen Erwartungen an das Buch rangegangen bin, war ich positiv überrascht und „Scar“ wurde mein Monatshighlight! Die beiden Autoren haben mich wirklich begeistert und der Schreibstil ist unglaublich. Mich hat die Geschichte gefesselt!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren