Scheißschlau

Wie eine gesunde Darmflora unser Hirn fit hält

(1)
Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Hinter jedem fitten Geist steht ein starker Darm

Hirntraining mal anders: Der Neurologe und Bestsellerautor Dr. David Perlmutter zeigt anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, dass eine gesunde Darmflora uns vor Konzentrationsproblemen und Allergien und sogar vor schweren neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer schützen kann. Schon mit wenigen einfachen Maßnahmen können Sie Ihre Aussicht auf geistige Gesundheit und ein langes, erfülltes Leben deutlich verbessern.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Imke Brodersen
Originaltitel: Brain Maker
Originalverlag: Little Brown, New York 2014
Paperback , Klappenbroschur, 368 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-39297-1
Erschienen am  29. Februar 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Scheißschlau

Von: Jasmin von DasLesesofa

24.04.2019

Was hat der Darm mit dem Gehirn zu tun? Richtig, auf dem ersten Blick nicht besonders viel. Mit Scheißschlau zeigt der Autor Dr. David Perlmutter anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, dass eine gesunde Darmflora uns vor Konzentrationsproblemen und Allergien und sogar vor schweren neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer schützen kann. Meinung: Wenn man körperliche Beschwerden hat, gehen wird zum Arzt. Das ist auch richtig so. Dieser betrachtet das Problem, verschreibt ein Rezept und im Idealfall verschwinden diese Beschwerden wieder. Meistens funktioniert dies auch wunderbar, wir machen uns darum keinen Kopf mehr und alles ist wieder gut. Doch was ist, wenn das Problem nicht verschwindet? Was tut man, wenn die Beschwerden bleiben oder sich sogar verstärken? Dann ist viel Geduld, Zeit und Nerven gefragt! Denn entweder wird man durch das Ausprobieren von vielen verschiedenen Medikamenten oder Therapien zum Versuchskaninchen oder man wandert von einem Arzt zum Nächsten und mit ganz viel Pech zu Fachärzten, die erst gefühlt in fünf Jahren wieder einen Termin anbieten können. Das ist demütigend und frustrierend! Im Regelfall macht man dies mit und wünscht sich schnell ein Ende herbei. Doch das muss nicht immer sein! Es gibt so viele Dinge, die man selbst tätigen kann, bevor ein Arztbesuch unausweichlich wird. Dabei meine ich nicht, dass man sich selbst medizinisch versorgen soll - bitte macht das nicht, besonders, wenn ihr keinen medizinischen Hintergrund habt! In den meisten Fällen geht sowas nämlich schief und ist sehr riskant! Es reicht oft schon, auf seinen eigenen Körper zu hören. Sobald Symptome sichtbar und bemerkbar werden, will der Körper ein Notsignal vermitteln. Meistens sind es schon Kleinigkeiten, wie trockene Lippen, die auf zu wenig Flüssigkeitszufuhr hindeuten. Natürlich sollte man nicht alles auf die leichte Schulter nehmen, aber bei sehr vielen Dingen reichen oft Kleinigkeiten. Doch was hat das alles nun mit dem Zusammenhang zwischen dem Darm und dem Gehirn zu tun? Hippokrates sagte eins: alle Krankheiten beginnen im Darm. Diese Aussage ist schon so alt und doch so aktuell. Unsere Gesundheit liegt im Darm, einem Organ, der auf der Beliebtheitsskala nicht gerade sehr weit oben steht und doch ist es, neben der Haut, das wichtigste Organ in uns. Darum ist es wichtig, diesen besser zu kennen, denn alles, was da vor sich geht, hat auch Auswirkungen auf unseren Denkapparat. Das kann positiv, wie auch negativ sein! Darum ist eine gesunde Darmflora in allen Lebenslagen wichtig. Denn viele Krankheiten wie Parkinson, Pollenallergie, Multiple Sklerose und viele mehr können entweder auf Grund einer gestörten Darmflora entstehen oder durch eine Wiederherstellung gemindert, bis hin behoben werden. Klingt unrealistisch, ist aber wahr! Seit meiner Kindheit hatte ich eine Schilddrüsenunterfunktion. Jahrelang habe ich deswegen immer höher dosierte Tabletten zu mir genommen, aber dessen Nebenwirkungen gingen nie spurlos an mir vorbei. Eines Tages habe ich mich geweigert, die Tabletten zu schlucken und habe es sein gelassen. Meiner Ärztin hatte ich zu Beginn davon nichts erzählt. Die Werte schossen kurzfristig in die Höhe, doch nach einigen Monaten blieben sie konstant und nach wenigen Jahren begannen sie zu sinken. Habe ich irgendetwas anderes gemacht? Nein. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, dass ich auf diese Tabletten nicht angewiesen bin und das so lange, bis sich dies immer weiter im Gehirn verfestigt hat. Das hat sich irgendwann auf meinen Körper ausgewirkt und diesen beeinflusst. Seit mehreren Jahren sind meine Schilddrüsenwerte absolut in Ordnung. Meine Ärztin traut der Sache noch immer nicht ganz und bittet mich um regelmäßige Kontrollen. Doch was hat das nun mit dem Darm zu tun? Von dem Moment an, als ich die Tabletten abgesetzt hatte, begann ich mich mehr mit meinem Körper zu beschäftigen. Wo kommen all diese Krankheiten her? Was kann man selber dagegen tun und ab wann benötigt man einen Facharzt? Fragen, die sich jeder stellen muss, denn es gibt viele Dinge, auf die unser Körper schon eine Antwort gibt und wer kann besser ein auf etwas Hinweisen, wie auch auf etwas regierten als etwas, das sich damit auseinandersetzen muss? Richtig. Der eigene Körper. Denn wir haben nur diesen einen. Fazit: Jeder sollte selber hinterfragen, was dem eigenen Körper guttut und was nicht. Denn der ist unser einziges und größtes Kapital und wenn der wegfällt, haben wir keine weitere Möglichkeit mehr. Aus diesem Grund ist Scheißschlau von Dr. David Perlmutter eine absolute Leseempfehlung, denn auf verständnisvoller und wissenschaftlicher Basis erklärt er, wie der Darm und das Gehirn zusammenhängen und wo und wieso die Ursache für viele Krankheiten liegen. Dabei zeigt der Autor anhand von Patentengeschichten, wie etwas verlaufen oder auch aufhören kann.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. David Perlmutter ist praktizierender Neurologe sowie Facharzt für Ernährungsmedizin und damit der einzige Arzt in den USA mit dieser Doppelqualifikation. Er ist Mitbegründer des US-amerikanischen Ärzteverbandes für integrative und ganzheitliche Medizin. Mit seinem Buch "Dumm wie Brot" landete er einen Bestseller. Er lebt und praktiziert in Naples, Florida.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors