VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Schon wieder ich! Über die Opferrolle und wie wir uns davon befreien

Kundenrezensionen (9)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,95 [D] inkl. MwSt.
€ 16,40 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-466-30578-0

Erschienen: 21.03.2002
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Schluss mit der Opferhaltung!

Wir alle kennen das Gefühl, uns als Opfer der anderen oder der Umstände zu fühlen, sei es im Beruf, in der Partnerschaft oder in der Familie. Immer scheinen die anderen bevorzugt zu sein, mehr Glück zu haben und überhaupt auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Nur wir armen Schweine nicht – wie ungerecht!

Jaya Herbst zeigt anhand vieler praktischer Beispiele, wie diese Opfergefühle entstehen, in welchen Lebensbereichen sie bevorzugt auftreten, wie sie wirken und die Kommunikation – auch mit den »Tätern« – beeinflussen. Um den Teufelskreis aus Scham und geringer Selbstbewertung zu durchbrechen, stellt sie konkrete Wege vor, wie wir uns selbst besser annehmen und destruktive Emotionen konstruktiv nutzen können.

Jaya Herbst (Autorin)

Jaya Herbst, geb. 1955, ist Heilpraktikerin und Supervisorin. Sie arbeitet seit 1982 psychotherapeutisch in eigener Praxis in Mannheim und begründete und leitet die Streitschule für Paare.

Mit Fotos / Illustrationen von Peter Herbst

Paperback, Broschur, 208 Seiten, 13,5 x 21,0 cm
5. Aufl. 2012
Mit Illustr.

ISBN: 978-3-466-30578-0

€ 15,95 [D] | € 16,40 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 21.03.2002

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Von: maja aus Ganderkesee Datum: 11.06.2008

Ich bin faziniert von der Leseprobe. Diesés Buch werde ich mir dringend besorgen.Ich denke das dies ein gutes Selbsthilfebuch ist nur weiter zu empfehlen maya 35

Von: aus München Datum: 07.07.2004

Sehr geehrte Frau Herbst,
ich möchte Ihnen dafür danken, dass Sie das Buch über die Opferrolle geschrieben haben und zwar so sachlich, klar und zugleich voller Verständnis und Liebe für und zu den Menschen, dass man schon beim Lesen daran wachsen kann. Ich habe Ihr Buch gefunden, kurz nachdem
ich erkant habe, dass mein Leiden an einigen Aspekten meines Lebens und mein Jammern darüber nicht mehr zu ertragen sind. Ich habe dann Ihren Einleitungstext auf der Kösel Internet-Seite gelesen und allein das hat
mich glücklich gemacht. Es war als ob eine Last von mir fiele, weil ich erkannt habe, dass ich mich von der negativen Sichtweise und der Schuldzuweisung an andere befreien kann. >Schon wieder ich< ist ein richtiges Lehrbuch und ich werde alle Übungen durcharbeiten. Schon bei den ersten Abschnitten habe ich festgestellt, dass durch das Aufschreiben die
alteingeübten Einstellungen und Affirmationen mit großer Klarheit hervortreten.
Für Ihre weitere Arbeit wünsche ich Ihnen viel Erfolg, und wenn Sie in Zukunft neue Publikationen herausbringen, werde ich sie mit Sicherheit lesen.
Herzliche Grüße.

Voransicht

  • Empfehlungen zum Buch