VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Soulsister

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (19)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-17405-0

NEU
Erschienen: 20.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Sag mir erst, wie alt du bist

Obwohl Polly ganz anders war als die stille Romy, gab es zwischen den beiden Schwestern immer eine ganz besondere Verbindung. Seit Polly verunglückt ist, hat Romy sich völlig zurückgezogen. Bis sie eines Tages auf einen Jungen trifft – im wahrsten Sinn des Wortes: Bei dem Versuch, ihren Hund einzufangen, prallt sie mit Killian zusammen. Er ist ein aufstrebender Fußballstar und schon volljährig. Was will er schon mit einer unscheinbaren 15-Jährigen? Romy macht auf Polly und gibt sich als älter aus. Tatsächlich funkt es zwischen den beiden. Doch als ein Foto von ihnen gepostet wird, erfährt er aus dem Netz, dass sie erst 15 ist. Nun steht nicht nur Killians Liebe zu ihr, sondern auch seine Karriere auf dem Spiel …

"Es handelt sich hier um eine sehr süße Liebesgeschichte, bei der auch Fußballfans auf ihre Kosten kommen."

marcysbuecherecke.blogspot.de (21.03.2017)

Jennifer Benkau (Autorin)

Jennifer Benkau wurde im April 1980 in Solingen geboren. Schon in der Schulzeit hämmerte sie eifrig Geschichten in eine Schreibmaschine, 2008 hatte sie ihre erste Romanidee. 2013 erhielt sie den DeLiA-Literaturpreis für die Dystopie „Dark Canopy“. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern, zwei Hunden und einem Pferd zwischen Düsseldorf und Köln.

"Es handelt sich hier um eine sehr süße Liebesgeschichte, bei der auch Fußballfans auf ihre Kosten kommen."

marcysbuecherecke.blogspot.de (21.03.2017)

"Ich kann euch dieses wundervolle Werk absolut empfehlen, es war mein Erstes und ich denke es wird nicht mein letztes bleiben."

pinky84blog.wordpress.com (21.03.2017)

»Soulsister ist ein wunderbares Buch über den harten Weg, sich selbst zu finden.«

pm-thinks.com (05.04.2017)

»Ich kann es jedem empfehlen der Drama und Spannung in einem Roman bevorzugt.«

bookworldbynala.blogspot.de (10.04.2017)

»Eine glaubwürdige, liebevolle Geschichte um ein Mädchen, das sich selbst erkennt und lernt, sich von ihrer verstorbenen Schwester zu lösen.«

lesbarer.wordpress.com (14.04.2017)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-17405-0

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

NEU
Erschienen: 20.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Romys neues Leben

Von: Linchens Bücherwelt Datum: 26.04.2017

https://linchensbuecherblog.wordpress.com/

Inhalt:
Romy ist seit dem Tod ihrer Schwester Polly allein. Denn Polly war für Romy etwas ganz Besonderes. Sie waren Verbündete, Seelenverwandte und haben auch nach Pollys Tod noch eine Verbindung. Doch dann kommt Killian in ihr Leben und alles steht Kopf, denn warum sollte Killian sie beachten? Sie, das 15-jährige Mädchen, wo der doch ein angehender Fußballstar ist und vier Jahre älter als sie. Romy gibt alles um für immer bei ihm zu sein und wird dadurch immer mehr zu Polly, was Killian und ihr zum Verhängnis wird.

Meine Meinung:
Anfangs konnte ich mich gar nicht Romy hineinversetzten, was sich aber zum Glück sehr schnell geändert hat. Denn Romy ist eine unheimlich interessante Person, die für ihr Alter durch den Unfall ihrer Schwester schon sehr viel durchgemacht hat. Zu Beginn fand ich es auch total gelungen, dass Polly noch Kontakt zu Romy hat, aber umso weiter Romy in ihrer Beziehung war, desto nerviger fand ich Pollys Einmischungen.
Killian ist der perfekte Boyfriend, der aber nebenbei schauen muss, wie er sein Leben als Fußballstar damit vereinen kann. Er ist ein unheimlich sympathischer Mensch, der alles versucht, um sein Leben so zu gestalten, dass Romy auch einen Platz darin hat. Er ist also kein blöder Fußballstar, der arrogant und abweisend ist.
Besonders gerne mag ich aber Romys Hund, der auch dafür gesorgt hat, dass die beiden sich finden, aber mehr möchte ich dazu noch nicht verraten.
Na ja und über Romys Eltern gibt es nicht viel zu sagen, außer dass sie sich verständlicherweise um ihre noch lebende Tochter sorgen.
Die Geschichte ist sehr schön und kurzweilig und es ist total toll geschrieben. Die Idee und Umsetzung passen total gut zueinander. Besonders die Liebesgeschichte finde ich sehr schön, ohne zu schnulzig zu sein. Die Geschichte hat mich echt bewegt und ich hatte echt Spaß daran sie zu lesen und Romy auf ihrem Weg zu einem neuen Leben zu begleiten.

Meine Bewertung:
Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten habe ich mich letztendlich in das Buch verliebt. Romy ist eine unheimlich interessante Person, die schon viel durchgemacht hat und ihre Geschichte ist liebevoll erzählt. Ihren Weg in ein neues Leben mitzuverfolgen war sehr interessant. Von mir gibt es deshalb eine klare Leseempfehlung und das Buch bekommt deshalb von mir 4,5 von 5 Punkten.

Ein tolles, facettenreiches Jugendbuch

Von: Lilli33 Datum: 25.04.2017

https://lillisbuchseite.wordpress.com

Inhalt:
Vor einem Jahr kam Romys ältere Schwester Polly bei einem Autounfall ums Leben. Die Schwestern hatten eine besonders enge Verbindung, und mit Pollys Tod stürzte Romys Welt zusammen. Als sie sich in den 19-jährigen Killian verliebt, meint sie, nicht gut genug für ihn zu sein. Sie gibt sich als älter (wie Polly) aus und benimmt sich auch immer mehr wie ihre Schwester, zumal die ihr entsprechende Ratschläge zu geben scheint, denn ab und an hört Romy Pollys Stimme. Doch natürlich kann das auf Dauer nicht gutgehen …

Meine Meinung:
Der Klappentext zu diesem Buch verrät meiner Meinung nach viel zu viel. Ich bin froh, dass ich ihn erst im Nachhinein gelesen habe, denn so hatte ich die Möglichkeit, die Entwicklung der Geschichte selbst zu entdecken.

Romy mochte ich von Beginn an. Sie ist eine typische 15-Jährige mit allem Gefühlschaos, das die Pubertät zu bieten hat. Außerdem hat sie das Trauma, ihre Seelenschwester verloren zu haben, noch lange nicht überwunden. Ihre Eltern vergraben sich in Arbeit und Romy ist mit ihrer Trauer relativ allein.

Als sie sich dann in Killian verliebt, ist es nicht verwunderlich, dass nicht alles glatt läuft, dass Romy in ihrem seelischen Durcheinander Fehler macht. Fehler, die sich schließlich zu einer unkontrollierbaren Welle ausweiten. Romy verstrickt sich immer mehr darin und muss die Konsequenzen tragen. Doch sie wächst dadurch auch über sich selbst hinaus, lernt, sich von ihrer Schwester abzugrenzen und selbst zu leben. Im Laufe der Geschichte wird sie so viel reifer und verantwortungsbewusster. Das ist schön zu verfolgen.

Nicht nur Romy war mir sehr sympathisch, sondern auch Killian – ein echter Traumtyp! Beide Protagonisten erhalten sehr viel Tiefe. Ihre Handlungsweisen lassen sich leicht nachvollziehen. Das I-Tüpfelchen der Charaktere ist allerdings Killians „Omma“ Heidi, eine ganz wunderbare, warmherzige Frau, die das Herz am rechten Fleck hat.

Nicht nur den Verlust einer geliebten Person und die Trauer thematisiert Jennifer Benkau mit einer tollen Leichtigkeit, sondern auch Gefahren des Internets und echte Freundschaft. Dabei lässt sich der Roman trotz aller Ernsthaftigkeit auch sehr oft mit einem Schmunzeln lesen. Hier hat die Autorin die Gratwanderung hervorragend gemeistert.

„Soulsister“ war für mich ein Wechselbad der Gefühle. Hier steckt einfach alles drin, Trauer, Freude, Hoffnung, Enttäuschung, Wut, Machtlosigkeit und vieles mehr. Jennifer Benkau schreibt gefühlvoll, spannend und mit einer gehörigen Portion Humor, sodass das Lesen viel Spaß macht.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin