South of Hell

Ein Ludwig-Licht-Thriller

(1)
Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Actionreich und brisant - Ex-Agent Ludwig Licht setzt in den USA sein Leben aufs Spiel ...

Ein schmutziger amerikanischer Wahlkampf und eine akute Terrorwarnung: Ludwig Licht wird von der CIA nach Pennsylvania gerufen, um zu retten, was zu retten ist. Denn der demokratische Kandidat Ron Harriman wird beschuldigt, eine Affäre zu haben - mit einem Sechzehnjährigen, der sich daraufhin das Leben nahm. Brisante Enthüllung oder perfide Verleumdung? Ludwig Licht entdeckt bald, dass die Wahlkampf-Affäre nur die Spitze eines Eisbergs darstellt. Denn eigentlich geht es um eine Terrorgruppe, die das ganze Land zerstören will. Um die Bedrohung in letzter Sekunde abzuwenden, wendet Ludwig Licht nicht nur sehr ungewöhnliche Methoden an, sondern begibt sich auch selbst in größte Gefahr ...

»Politisch aktuell und atemberaubend spannend. Bravouröser zweiter Teil der Ludwig Licht-Reihe«

HÖRZU (01. Oktober 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Lotta Rüegger, Holger Wolandt
Originaltitel: Söder om Helvetet
Originalverlag: Albert Bonniers Förlag, Stockholm 2014
Paperback , Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-10302-9
Erschienen am  09. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Pennsylvania, Vereinigte Staaten von Amerika

Die Thriller-Serie um Ex-Agent Ludwig Licht

Leserstimmen

Band 2 - Gutes Thema

Von: Anett

04.12.2019

South of Hell ist der zweite Teil der Ludwig Licht Thriller Serie. Nachdem ich vom ersten Band nicht ganz überzeugt war, wollte ich aber trotzdem diesen zweiten lesen, in der Hoffnung, dass er besser ist. Der Anfang war nicht vielversprechend, man traf wieder auf einen betrunkenen Ludwig Licht, der wohl wieder einmal sehr exzessiv unterwegs war. Ich mag das einfach gar nicht. So wirkte der ehemalige Agent wieder einmal total unsympathisch. Allerdings ging es für ihn dann in die USA und er konnte all sein Können unter Beweis stellen- und das so gut wie alkoholfrei. Warum geht das nicht komplett so? Ja, er ist kein Agent mehr, nur noch ein Kneipier, der alles andere als erfolgreich ist und er ist unzufrieden mit der Situation. Trotzdem, ich bin ein Gegner von solchen trinkenden Protagonisten. Aber nun zu dem Plot, der uns erwartet. Ein Politiker im Wahlkampf gerät in Schieflage, da bringt sich ein Jugendlicher um und hinterlässt eine sehr eindeutige Nachricht, die eben diesen Politiker in Verruf bringt. Allerdings ist das Ganze nicht so ganz eindeutig, jedenfalls für Ludwig Licht nicht, der in die USA gerufen wurde, um Licht (hahaha) in die Dunkelheit der Wirren zu bringen. Und als er beginnt zu ermitteln, stösst er auf eine rechtsextrem organisierte Truppe, deren Guru sehr viel Geld und Einfluss einbringt. Licht kommt undercover unter und versucht von innen heraus zu ermitteln, dabei bleiben ihm nur ein paar Tage Zeit. Auf was er dann trifft, lässt den Mord an den Jugendlichen echt verblassen. Und das auch wirklich, denn dies ist nur noch eine Randbemerkung und die Geschichte verstrickt sich in viele andere kleinere und größere Dinge. Dabei ist nicht immer alles logisch und bei manchen Dingen muss man auch mal sich sagen: Es ist nur ein Roman, es muss nicht immer alles realistisch sein. Wie realistisch ist es denn bitte, wenn jemand eine große OP hinter sich hat, aber nur ein, zwei Tage der Arbeit fern bleibt? Ich habe zugunsten der Geschichte versucht, darüber nicht genauer nachzudenken. Lichts Arbeit in dieser Organisation hat mir dann wieder wirklich gut gefallen. Seine Recherche und der Umgang mit den Menschen da war nachvollziehbar und lies sich super lesen. Alles in allem fühlte ich mich gut unterhalten. Auch wenn es kein überschweifender Thriller war, so war er doch solide und actionreich.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Thomas Engström, 1975 geboren, ist Jurist und arbeitet seit vielen Jahren als Journalist, Übersetzer und Autor. »North of Paradise« ist der dritte Band seiner international gefeierten und preisgekrönten Ludwig-Licht-Serie, zu der es eine spektakuläre ZDF-Verfilmung mit Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle gibt. Der abschließende 4. Band »East of Inferno« erscheint im Februar 2020 bei C. Bertelsmann.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Spannend!«

Gala (12. September 2019)

»Engström ist das vielleicht Schwierigste gelungen - fesselnd und unterhaltsam zugleich zu schreiben!«

Expressen

»Ungewöhnlicher Thriller«

»In der Beschreibung von politischen Machtspielen ist Thomas Engström einfach brillant. Jede Szene vibriert vor Spannung, und der Leser fühlt sich ganz und gar anwesend.«

Helsingborgs Dagblad

»Eine spannende Geschichte mit einer attraktiven Hauptfigur«

»Hollywood-Blockbuster-Thrillerkino: für die Fälle für Ludwig Licht braucht man einen Waffenschein. ›South of Hell‹ ist von solch einer Grandiosität, dass es einen ab der ersten Seite nicht nur den Atem, sondern darüber hinaus auch die Sprache verschlägt.«

»In ›South of Hell‹ steckt so unglaublich viel Energie, dass man beim Lesen manchmal bewusst innehalten muss, um nicht das Vergnügen an Engströms poetischem Stil zu verpassen, durch den sich diese Serie weit von jedem durchschnittlichen Thriller abhebt.«

Norra Skåne

»Macht wirklich süchtig!«

De Volkskrant (Niederlande)

Weitere Bücher des Autors