VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

The Cage - Entführt Roman

The Cage-Serie (1)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (46)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-26893-7

Erschienen: 29.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensichtlich entführt! Aber von wem? Und wo um Himmels willen ist sie gelandet? Denn an die Wüste grenzen eine arktische Tundra und das Meer, dahinter liegt eine filmkulissenartige Stadt. Fünf weitere Jugendliche irren durch die merkwürdige und, wie sich bald zeigt, sehr gefährliche Szenerie. Und dann tritt Cassian auf: ein unglaublich schöner junger Mann, der sich als ihr Wächter vorstellt. Ihr Wächter in einem Zoo, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt. Eine Flucht scheint unmöglich zu sein. Bis sich zwischen Cora und Cassian eine verbotene Anziehung entwickelt. Doch kann Cora ihm genug vertrauen, um zu fliehen?

"Spannend, unheimlich, einfallsreich, mit überraschenden Wendungen."

Märkische Allgemeine (16.11.2016)

ÜBERSICHT ÜBER DIE ROMANE VON MEGAN SHEPHERD

The Cage-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Megan Shepherd (Autor)

Megan Shepherd ist in den Bergen von North Carolina aufgewachsen. Die meiste Zeit verbrachte sie bereits als Kind in der Buchhandlung ihrer Eltern. Nach ihrem Studium (Kulturwissenschaften und Sprachen) ging sie für zwei Jahre in den Senegal, wo sie Kinder in Dorfschulen unterrichtete. Dabei entdeckte sie ihr großes Talent zum Geschichtenerzählen. Megan Shepherd lebt mit ihrem Mann auf einer Farm in North Carolina.

"Spannend, unheimlich, einfallsreich, mit überraschenden Wendungen."

Märkische Allgemeine (16.11.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Beate Brammertz
Originaltitel: The Cage
Originalverlag: Balzer & Bray

Paperback, Klappenbroschur, 464 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-26893-7

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 29.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Der Trilogie-Auftakt konnte mich noch nicht ganz überzeugen

Von: Martinas Buchwelten Datum: 25.01.2017

martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

Zu Beginn ist die 16-jährige Cora auf dem Weg in den Schiurlaub. Doch als sie erwacht, findet sie sich in einer Wüstenlandschaft wieder. Als Tochter eines Gouverneurs denkt sie sofort an Entführung, was sich in gewisser Weise auch bestätigt. Jedoch ist die Welt, in der sie sich befindet, eine künstlich angelegte. Verschiedene Klimazonen greifen auf engen Raum ineinander über, Distanzen sind nicht real und die Städte in der Ferne gibt es nicht. Neben Cora befinden sich noch fünf weitere Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern und sozialen Schichten in dieser Szenerie. Der Hüter, ein Mann mit bronzefarbender Haut, der sich vor ihnen materalisiert, erklärt den Jungen und Mädchen relativ bald, wo sie sich befinden und welche Regeln sie einzuhalten haben. Sie sind Teil eines Experiments und haben 21 Tage Zeit diese zu erfüllen....

Die Autorin hat hier ein fiktive Welt erschaffen, die man sich wirklich gut vorstellen kann, da die beschriebenen künstlichen Landschaften der Erde ähneln. Die Außerirdischen möchten für ihre Gefangenen einen Platz erschaffen, der ihrer gewohnten Umgebung gleichkommt. Diese Fakten werden dem Leser relativ schnell klar....der Sinn der Sache jedoch nicht, vorallem weil der Hüter und Seinesgleichen die Menschen für eine niedrige Existenzform halten.

Neben Cora, unserer Hauptprotagonistin, lernt der Leser schon bald die anderen fünf Jugendlichen kennen. Hauptcharakter ist allerdings Cora, die sich als Einzige im Laufe des Romanes auflehnt und sich nicht mit ihrem Schicksal abfinden will. Dies ist ein Fakt, den ich nicht ganz verstehen konnte. Für mich handeln die restlichen Charaktere nicht nachvollziehbar. Sie sind zu passiv - statt Lösungen zu finden und gegen ihr Schicksal anzukämpfen, greifen sie sich gegenseitig an. Es entsteht Agressivität, statt Agilität. Sie geben sich viel zu schnell geschlagen und Cora, die sich als Einzige auflehnt, wird zu ihren Buhmann. So plätschert die Geschichte eine Weile vor sich hin, ohne jegliche Höhen und Tiefen. Die restlichen Charaktere blieben mir weitgehend fremd. Sicher hat jeder von ihnen ein besonderes Merkmal wie Schläue, Schönheit oder Stärke, jedoch birgt der Roman auch einige nicht logische Komponenten. Um nicht zu spoilern möchte ich hier nichts ins Detail gehen..für diejenigen, die den Roman bereits gelesen haben, sage ich nur "verschwundenes Essen".
Erst zum Ende hin steigt die Spannung und die Autorin überraschte mit einer unerwarteten Wendung und einem Cliffhanger.... die perfekte Voraussetzung, um auch Band 2 zu kaufen und zu lesen...Ob ich dazugehören werde, kann ich noch nicht sagen.

Schreibstil:
Der locker leichte Schreibstil von Megan Shepherd lässt sich hervorragend lesen. Die mehr als 400 Seiten sind in angenehmer größerer Schrift geschrieben und so rauscht man nur so durch die Seiten. Obwohl mich der Mittelteil nicht wirklich fesseln konnte, war ich erstaunt, wie viel ich in kurzer Zeit bereits gelesen hatte. Man kann sich die künstlich aufgebaute Welt gut vorstellen und auch die Figuren hatte ich mehr oder weniger konkret vor Augen.
Jedes Kapitel widmt sich einer der sechs Protagonisten, wobei den Hauptteil Cora bestreitet. Es wird aus der Sicht der Person aus der Kapitelüberschrift erzählt, wobei die wechselnden Perspektiven etwas Leben in die Geschichte bringen.

Fazit:
Ein Reihenauftakt, der einige unlogische Handlungen beinhaltet und der erst am Schluss spannend wird. Wie oft bei Trilogien scheinen kaum alle drei Bücher gleich stark zu sein. Hier kann man noch hoffen, dass sich Band 2 und 3 steigern werden...

The Cage - Entführt von Megan Shepherd

Von: unzensiert♡ Datum: 29.12.2016

unzensiertblog.blogspot.de/

Als Cora zusammen mit fünf anderen Jugendlichen inmitten einer Wüste aufwacht, muss sie erfahren, dass sie entführt worden ist. Ihre Entführer scheinen die besten Absichten zu haben: Den Erhalt der menschlichen Art und die Sicherheit der Jugendlichen, doch für Cora steht fest, dass sie sich nicht einsperren lassen wird und sie entschließt sich dazu, um jeden Preis zu fliehen. Dabei kommt sie dem verführerischen Cassian immer näher, der zwar zu den Kindred gehört, jedoch auch der Hüter des Käfigs ist und geschworen hat, sie zu beschützen. Doch nach und nach zerrütten Zwietracht und Spannungen die Gruppe der Jugendlichen und Cora beginnt sich zu fragen, wem sie noch trauen kann.

Bei "The Cage" waren wir uns ausnahmsweise sehr uneinig. Während die eine das Buch nach wenigen Seiten abgebrochen hat, weil sie mit dem Schreibstil und der Idee absolut nicht warm werden konnte, hat die andere das Buch schnell und begeistert durchgelesen. "The Cage" ist in einer einfachen Sprache geschrieben, wodurch es sich flüssig und schnell lesen lässt. Es wird aus der Perspektive der unterschiedlichen Jugendlichen erzählt, wodurch man einen Einblick in jeden Charakter, seine Vergangenheit und Gedanken bekommen konnte. Hauptsächlich dreht sich die Geschichte um Cora, die stark, entschlossen und rebellisch ist. Ich konnte gut mit ihr mitfühlen, womit ich bei den anderen Charakteren jedoch leichte Schwierigkeiten hatte, da diese sich im Laufe des Buches stark veränderten und für mich ein teilweise nicht nachvollziehbares Verhalten zeigten. Schon nach kurzer Zeit beginnen sich Spannungen innerhalb der Gruppe aufzubauen, die Jugendlichen wenden sich mehr und mehr gegeneinander und beginnen einaner zu misstrauen, wobei auch das eine oder andere Geheimnis nicht verborgen bleiben kann.
Zusammen mit Cora lernen wir nicht nur die Welt innerhalb des Käfigs, sondern auch die Raumstation außerhalb und Cassian näher kennen.

Die Idee von "The Cage" ist nicht von Grund auf neu, doch sie ist spannend umgesetzt. Wir haben mit Cora eine willensstarke Heldin, die nicht aufgibt und mit aller Macht versucht zu fliehen, auch wenn sich alles gegen sie zu wenden scheint. Obwohl wir beide die Umstände der Entführung zuerst etwas skurril fanden (Aliens, die Menschen entführen, in einen Käfig stecken und beobachten, das war für uns im ersten Moment schwer ernst zu nehmen), wurde dieser Aspekt der Handlung interessant ausgeführt und die Raumstation und Cassian gut vorstellbar beschrieben. Das einzige, was etwas gestört hat, war die teilweise unverständliche Handlungsweise der Charaktere. Ich kann nicht genau beschreiben, was das Buch für mich eigentlich so gut gemacht hat, aber ich konnte kaum aufhören zu lesen.

Insgesamt erhält "The Cage - Entführt" von einer von uns 4 von 5 Sternen und lässt mich durch seinen spannenden Cliffhanger darauf hoffen, dass ich bald weiterlesen kann.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors