VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

The Cage - Gejagt Roman

The Cage-Serie (2)

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-26894-4

Erschienen: 09.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Sie sind dem Käfig entkommen - aber lang noch nicht frei

Cora und ihre Gefährten dachten eigentlich, sie hätten das Schlimmste überstanden. Doch sie haben ihren einstigen Käfig nur gegen einen Safaripark eingetauscht. Inmitten von Raubtieren müssen sie sich nun in einer gefährlichen Wildnis behaupten. Immer beobachtet von den geheimnisvollen Kindred. Und auch dem Pärchen Nok und Rolf geht es nicht besser: In einer Art von gigantischem Puppenhaus werden sie Tag und Nacht von ihren Entführern überwacht. Während Leon, der einzige, dem die Flucht gelungen ist, verzweifelt nach Verbündeten sucht, muss Cora sich entscheiden: Kann sie ihrem unwirklich schönen Wächter Cassian, der sie verraten hat, noch einmal trauen?

Die packende Fortsetzung des großen Abenteuers.

ÜBERSICHT ÜBER DIE ROMANE VON MEGAN SHEPHERD

The Cage-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Megan Shepherd (Autor)

Megan Shepherd ist in den Bergen von North Carolina aufgewachsen. Die meiste Zeit verbrachte sie bereits als Kind in der Buchhandlung ihrer Eltern. Nach ihrem Studium (Kulturwissenschaften und Sprachen) ging sie für zwei Jahre in den Senegal, wo sie Kinder in Dorfschulen unterrichtete. Dabei entdeckte sie ihr großes Talent zum Geschichtenerzählen. Megan Shepherd lebt mit ihrem Mann auf einer Farm in North Carolina.

Aus dem Amerikanischen von Beate Brammertz
Originaltitel: The Hunt
Originalverlag: Balzer + Bray

Paperback, Klappenbroschur, 432 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-26894-4

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 09.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Flucht geht weiter

Von: Komm mit ins Bücherwunderland Datum: 04.09.2017

komm-mit-ins-buecherwunderland.blogspot.de/

Nachdem ich Band 1 verschlungen hatte und von der außergewöhnlichen Geschichte total begeistert war, musste ich den zweiten Band einfach lesen. Als ich das Buch dann endlich in den Händen hielt hatte ich auch noch sehr gute Erinnerungen an die Story und konnte ohne Probleme in die durchaus skurrile Welt der Kindred eintauchen. Das Buch hat wieder einen sehr angenehmen Schreibstil, der mich in einem sehr zügigen Tempo durch die Geschichte getragen hat.

Auch in diesem Band gefällt mir das von der Autorin geschaffene Setting sehr gut. In Band 1 sind eine Gruppe von sechs Jugendlichen, Cora, Mali, Lucky, Nok, Leon und Rolf, aus einer künstlich für sie hergestellten Welt unter einer Kuppel geflohen. Diese Kuppel wurde von den Kindred, einer hochintelligenten Spezies überwacht. Leider gelang den Freunden die Flucht nicht so richtig, denn einzig Leon konnte Abstand zu den Kindred gewinnen. Die anderen wurden wieder eingefangen und nun in einem Safaripark sowie in einem riesigen Puppenhaus weiter beobachtet. Die Autorin beschreibt hier sehr anschaulich die einzelnen Schauplätze des Geschehens, sowie die Atmosphäre, sodass man ein gutes Gefühl für die Situationen bekommt und man noch näher am Geschehen beteiligt ist.
Natürlich denken alle weiterhin an Flucht, auch wenn sich dies als schwieriges Unterfangen darstellen sollte. Denn dazu müsste Cora, Cassian, einem hohen Kindredoffizier erneut vertrauen, obwohl ihre Flucht nur durch seinen Verrat misslang.
Das Motiv des Vertrauens steht in diesem Band ganz klar im Vordergrund. Kann Cassian Coras Vertrauen wiedererlangen, nachdem er sie so hintergangen hat? Und was ist mit Leon, der schon immer ein unberechenbarer Charakter war? Würde er sie im Stich lassen oder hilft er bei der Flucht? All diese Fragen stehen im Fokus dieses Bandes.
Zudem geht es, im Gegensatz zum ersten Band, wo noch die Gruppeninteraktion im Vordergrund stand, nun in Band 2 verstärkt um die einzelnen Charaktere der Gruppe. Cora, Mali und Lucky sind von Nok und Rolf, sowie von Leon auf ihrer Flucht getrennt worden und versuchen nun den Weg wieder zueinander zu finden um ihre Flucht fortzusetzen. Die Kapitel sind dabei immer abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Figuren geschrieben, sodass man einen guten Eindruck von allen Charakteren bekommt und ihre Persönlichkeit auch ein bisschen näher kennenlernt.
Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand dabei trotzdem nach wie vor Cora, die Protagonistin. Ich mochte sie in Band 1 eigentlich sehr gerne, denn sie war mir sympathisch und zeigte sich kämpferisch. In diesem Band merkt man aber nun, wie sehr sie der Verrat von Cassian eigentlich mitgenommen hat. Und das geht leider, wie ich finde, sehr auf Kosten ihres Charakters. Sie wirkte viel unsicherer und leichtsinniger und handelte alles andere als besonnen und durchdacht.
Dagegen mochte ich Figuren wie zum Beispiel Leon, der eigentlich alles andere als ein Sympathieträger ist, plötzlich sehr gerne. Denn er zeigt im Laufe der Geschichte wie er eigentlich auch sein kann und was hinter seiner harten Schale so alles verborgen ist.

Mit dem Verlauf der Geschichte bin ich, dafür dass es ein zweiter Band einer Trilogie ist, eigentlich ganz zufrieden. Es gab immer mal wieder spannende Momente und Handlungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Was ich allerdings schade fand, dass das Erzähltempo an einigen Stellen einfach völlig rausgenommen wurde und einige Kapitel, besonders im mittleren Teil der Geschichte, sehr langatmig waren und sich wie Kaugummi zogen. Wenigstens hatte das Ende noch einmal einen Spannungshöhepunkt, der mir sehr gut gefiel.


Mein persönliches Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung einer Jugenddystopie, die eine originelle Storyidee verfolgt. An sich war die Geschichte, trotz einiger langatmigen Kapitel spannend, und ich bin jetzt gespannt auf Band 3, weil ich wissen will, wie diese Geschichte zu Ende geht.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Büchern!

The Cage

Von: Jasmin Datum: 27.08.2017

https://www.instagram.com/22jasmin.22/

Als sie die Hand vom Fenster nahm, blieb ein feuchter Abdruck ihrer Finger auf dem Glas zurück, bevor auch dieser verschwand.
Fünf graue Flecken gegen die Dunkelheit.
Fünf Sterne gegen einen dunklen Himmel.
Fünf Noten, die der Beginn eines Lieds sein könnten.
Aber nicht so dumm, dachte sie entschlossen, zu glauben, wir wären weniger wert als sie.

Ich war so wahnsinnig gespannt, auf dieses Buch, da mir der Auftakt der Reihe schon so wahnsinnig gut gefallen hatte! Daher habe ich mich umso mehr gefreut, als ich es vom Verlag gestellt bekommen habe – vielen Dank dafür!
Die Thematik und der Aufbau der Geschichte treffen genau meinen Geschmack.
Jedoch passiert hier, was meistens mit Fortsetzungen in diesem Genre passiert. Es kann mich leider nicht mehr ganz so fesseln und begeistern, wie der erste Band.
Woran es liegt? Das Setting ändert sich.
Nach dem typischen Schema (gar nicht negativ gemeint), wird man im ersten Band in die neue Welt/Gesellschaft eingeführt. Alles ist neu und Überraschungen erwarten einen an jeder Ecke.
Im zweiten Band hingegen wird meistens kein großes Augenmerk mehr auf die Welt gelegt, sondern auf die Probleme, die sich den Protagonisten stellen müssen.
Was natürlich überhaupt nicht verkehrt ist, aber manchmal läuft man dann halt in die Gefahr, dass es nicht mehr ganz so sehr begeistern kann.
Jetzt war es aber keinesfalls so, dass die Geschichte keine Spannung aufgebaut hätte, sie wurde nur einfach ein bisschen verschoben und konnte so – meinen persönlichen Geschmack – nicht mehr ganz treffen.
Die Charaktere haben zum Teil einen großen Wandel durchgemacht, wie man es auch erwartet.
Allerdings gefiel mir die Richtung, die Cora eingeschlagen hat nicht ganz so gut.
Immer noch hin und hergerissen zwischen Leon und dem Kindred Cassian, weiß sie eigentlich selbst nicht genau, was sie möchte. Ich weiß, ein Klischee, mit dem man mittlerweile leben können sollte, allerdings hatte ich das Gefühl, dass sie keinen von beiden überhaupt wirklich möchte, sondern…ja keine Ahnung. Ihr langweilig ist? Sie nur versucht, das Beste für sich herauszuschlagen?
Vielleicht einerseits nachvollziehbar, andererseits ein Charakterzug, der bei mir nicht auf große Zustimmung trifft.
„Du musst nichts erklären.“ Seine Stimme klang nicht aufgebracht.
„Es liegt an diesem Ort. Es liegt daran, so weit von zu Hause weg zu sein und niemanden mehr außer uns zu haben.“
Überraschenderweise sympathisiere ich mittlerweile am meisten mit Leon, obwohl er am Anfang einer der Charaktere war, die sich überhaupt nicht fügen konnten und am egoistischsten gehandelt haben. Zum einen hat aber auch er sich geändert – außerdem weiß ich bei ihm, woran ich bin.
Der flüssige Schreibstil und die eher kurzgehaltenen Kapitel haben aber für ein schnelles Lesetempo gesorgt und die Aufteilung, aus verschiedenen Sichten der Charaktere, die Geschichte zu erleben für Abwechslung.
Es gibt neue Herausforderungen und viele Rätsel, an dessen Lösung man immer näher herangeführt wird, auch wenn immer noch viele Fragen offen bleiben.
Vor allem der pragmatische Umgang der Kindred – keine emotionalen Entscheidungen und ein strukturiertes Vorgehen fand ich sehr interessant.
„Die Logik?“, wisperte Lucky. „Nein. Wir sind keine Kindred. Wir geben nicht auf, wenn uns etwas am Herzen liegt. Unser Platz ist dort. Es ist unsere Sache.“
FAZIT
Eine solide Fortsetzung, die mich zwar nicht unbedingt enttäuscht hat, aber in meinen Augen auch nicht mit dem ersten Band mithalten konnte.
Man erfährt mehr über die Kindred und auch den anderen „Rassen“, die neben den Menschen noch Leben und kann sich ein besseres Gesamtbild verschaffen.
Ich bin wirklich gespannt, in was für eine Richtung sich das Finale wenden wird, und welche Entscheidungen die Protagonisten letztendlich treffen werden.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors