VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot. Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,00 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-328-10099-7

Erschienen: 25.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

"Einfach großartig" - Rezension im Hamburger Abendblatt

Rezension in der Stuttgarter Zeitung

Jetzt in "The Girl Before" eintauchen mit der umfangreichen, für mobile Geräte optimierten Leseprobe Zur Read'n'Go Leseprobe

»Lesen Sie nur die ersten beiden Kapitel! Danach kann Ihnen höchstens noch ein Wirbelsturm den Thriller aus den Händen reißen. JP Delaney erzeugt einen brillianten Spannungssog, dem man sich nicht entziehen kann.«

Sebastian Fitzek

JP Delaney (Autor)

THE GIRL BEFORE ist der erste Psychothriller JP Delaneys. Zuvor veröffentlichte Delaney unter anderen Namen bereits einige Romane, die die Bestsellerliste eroberten. THE GIRL BEFORE erscheint im Januar 2017 in insgesamt 40 Ländern. Die Verfilmung durch den bekannten Hollywood-Regisseur Ron Howard ist bereits in Planung.

»Lesen Sie nur die ersten beiden Kapitel! Danach kann Ihnen höchstens noch ein Wirbelsturm den Thriller aus den Händen reißen. JP Delaney erzeugt einen brillianten Spannungssog, dem man sich nicht entziehen kann.«

Sebastian Fitzek

»Wer sich auf das Buch einlässt, kann davon ungefähr so gut die Finger lassen wie von einer Tüte Chips abends auf der Couch.«

Stefan Schmitz, STERN (11.05.2017)

»Spannend, undurchsichtig und mit großem Überraschungs-Schockmoment am Ende. Nichts und niemand ist hier, wie er scheint. Ein gerissener und verstrickter Thriller mit ordentlichem Psychotouch.«

Gesa Wegang, WDR 1LIVE (27.04.2017)

»Der Debutthriller von JP Delaney bringt ordentlich Nervenkitzel. ›The Girl Before‹ ist derzeit ein heiß diskutiertes Werk, dass seine Aufmerksamkeit absolut zu Recht genießt.«

rbb Radio Fritz (03.05.2017)

»Eine Story, die ihresgleichen sucht. Ein ungemein fesselnder Psychothriller, der die Konturen zwischen Wahrnehmung, Täuschung und Realität gekonnt verwischt.«

Hamburger Abendblatt (26.04.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Karin Dufner
Originaltitel: The Girl Before
Originalverlag: Ballantine Books, New York 2017

Paperback, Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-328-10099-7

€ 13,00 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen: 25.04.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Schöner Wohnen...

Von: buch-leben Datum: 13.11.2017

buch-leben.blogspot.de

Schon beim Lesen des Klappentextes wusste ich, ich lasse mich auf ein Buch ein, dass mir unter die Haut gehen wird. Und so war es auch - ich habe es dann sogar tagsüber gelesen, weil es mir abends vor dem Einschlafen zu heftig war. Das lag aber nicht an viel Blut, Mord oder Brutalität. Die Spannung wird hier eher sehr subtil aufgebaut.

Erzählt wird das Buch abwechselnd aus der Sicht Janes (heute) und Emmas (damals) erzählt. Das hat mir sehr gut gefallen, denn so hatte man immer beide Perspektiven im Blick. Außerdem erfährt man alles nur stückchenweise, man hat also ganz viele kleine Cliffhanger im Thriller selbst. Die Kapitel sind auch immer sehr kurz gehalten. Man denkt, "Eins geht noch" - und schon hat man das Buch zur Hälfte gelesen, kann es aber trotzdem nicht aus der Hand legen.
Der Schreibstil war sehr angenehm. Man erfährt viel über das Innenleben der Protagonistinnen und bekommt viele Emotionen mit. Creepy fand ich die Fragen, die zum Fragebogen der Bewohnerinnen gehörten. Sie kamen immer am Ende der einzelnen Kapitel und haben auch mich zum Nachdenken gebracht, was meine Antwort wäre.

Die Idee, ein Haus mit vielen Regeln für den Mieter in den Mittelpunkt zu stellen, fand ich außergewöhnlich, aber sehr spannend. Wer möchte nicht in einem Hightec-Haus wohnen? Ich bin ehrlich: Nach dem Lesen wird man es sich zweimal überlegen. Gut fand ich, dass man die Technik in einfachen Worten erklärt bekam und es nicht zu viel Raum einnahm, sodass die eigentliche Handlung immer im Vordergrund stand.

Anfangs war ich von beiden Frauen total begeistert, doch das änderte sich mit der Lesezeit. Ich möchte hier nicht spoilern, aber es ist toll, wie still manche Wasser sind und was am Ende alles ans Tageslicht kommt. Man ist verwirrt und trotzdem wirkt alles super logisch.

Letztendlich kann ich einfach nur sagen: Wow! Ein tolles Buch! 5 Sterne!

Absolut spannend

Von: Book-SunShine Datum: 05.11.2017

book-sunshine.blogspot.de

[REZENSION] Girl before – sie war wie du und jetzt ist sie tot |JP Delaney
Cover: Ein passendes Cover. Es ist spiegelt den Minimalismus gut wieder. Man sieht eine Frau in einer fast leeren „Wohnung“. Es ist ein dunkles und düsteres Cover, welches super zum Buch passt, mir aber in einer Buchhandlung wahrscheinlich nicht aufgefallen wäre. Die Schriftart und Proportionen von Überschrift und Unterüberschrift ist perfekt gewählt und fällt einem sofort auf. Der Klappentext hingegen spricht mich total an. Sehr geheimnisvoll und wirft direkt Fragen zum Inhalt auf.
Inhalt: Jane sucht nach einem Schicksalsschlag einen kompletten Neuanfang. Sie kriegt ein Wohnungsangebot in der Folgate Street, London. Dieser ist mit vielen Regeln verbunden, die fast alles verbieten. Dazu kommen noch die fragwürden Auswahlkriterien. Doch der Wohnungsmarkt sieht schlecht aus und so nimmt sie das Angebot gerne an. Schon nach dem Einzug erfährt sie das ihre Vormieterin, die ihr sehr ähnlich war in diesem Haus verstorben ist. Und es war kein Unfall. Kurz darauf geschehen seltsame Sachen in der Wohnung. Jemand scheint es auf Jane abgesehen zu haben.
Meine Meinung: Ich muss zugeben, die Vorstellung über so ein minimalistisches aber hochtechnisierte Haus ist gleichzeitig faszinierend, wie stark beängstigend. Es bringt einem zum Nachdenken, denn wir sind wohl gar nicht so weit davon entfernt.
Ich kann die beiden Frauen einerseits verstehen, wieso sie in dieses Haus ziehen. Zum einen ist es der krasseste Neuanfang den man nur machen kann. Und zweitens verspricht es absolute Sicherheit in dem Buch. Mich hätten wahrscheinlich die Fragen und dir Regeln komplett abgeschreckt. Ich denke aber auch, dass ich auf meine persönlichen Sachen und den persönlichen Touch in einer Wohnung nicht verzichten könnte.
Die Charaktere ähneln sich vielleicht äußerlich und mit dem Grund wieso sie in dieses Wohnung ziehen, sind aber vom Charakter vollkommen unterschiedlich. Mir persönlich wurde eine der Protagonistinnen im Laufe des Buches sehr unsympathisch. (Ich verrate da mal nicht zu viel.)
Der Schreibstil ist sehr packend. Allerdings unterschiedet sich die Scharenweise bei den beiden Frauen. Zum Beispiel wird bei Emma die wörtliche Rede nur kursiv geschrieben. Das hat mich am Anfang sehr verwirrt. Die Kapitel wechseln immer aus der Sicht von Jane aus der Gegenwart und von Emma aus der Vergangenheit. Wirklich klasse gemacht. Man lernt beide Protagonisten sehr gut kennen. Sie entwickeln sich und geben Sachen frei, die die Meinung über sie immer wieder ändert.
Jedes neue Kapitel beginnt mit einer Frage aus dem Bewerbungsbogen, die wirklich seltsam sind. Es ist spannend, wie sich einiges aus der Vergangenheit wiederholt und Neu entdeckt wird. Es wurde nie langweilig, durch die rasante Erzählweise.
Ich muss ehrlich sagen, ich bin absolut begeistert vom Buch. Die Spannung ist steht’s vorhanden. Die Wendungen habe ich nicht vorhergesehen und das Ende hat mich überrascht. Es ist alles anders gekommen, als ich es erwartet habe.
Fazit: Ein klasse Buch. Ich kann nur sagen: Es war ein Fehler…, dass ich das Buch im Urlaub gelesen habe. Ich konnte mich nicht losreißen. Ich kann es gewissenlos weiterempfehlen. Fast jeder wird Freude mit diesem spannenden Buch haben.
5 von 5 Sternen

Von: aus Öhringen Datum: 24.03.2017

Buchhandlung: Hohenlohe'sche Buchhandlung

Selten habe ich einen spannendern, klüger aufgebauten Thriller gelesen, der so sehr zum Weiterlesen verleitet wie "The Girl Before"! Die beiden Geschichten zweier Frauen - so unterschiedlich und doch so ähnlich! - werden dabei genial miteinander verwoben. Leben und Tod, Gut und Böse liegen so nah beieinander...

Von: aus Berlin-Lichtenberg Datum: 24.03.2017

Buchhandlung: Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH

Ein sehr atmosphärischer Thriller mit endlich mal anderem Setting. Die Spannung wird nicht durch gewalttätige Szenen und Beschreibungen erzeugt, sondern durch subtile Hinweise und zwei geschickt verknüpfte Ebenen.

Voransicht