Tot bist du perfekt

Thriller – Der internationale Bestseller

Paperback
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Auf immer und ewig. Ob du willst oder nicht.

Du schlägst die Augen auf und etwas stimmt nicht. Du weißt nicht, was dir passiert ist. Du liegst in einem fremden Bett. In einem Krankenhaus. Neben dir steht dein Mann Tim, ein erfolgreicher Unternehmer. Er hat Tränen in den Augen, weil du – seine geliebte, perfekte Frau – am Leben bist. Du denkst, du hättest einen schweren Unfall gehabt. Doch dann sagt Tim: Wir haben jahrelang daran gearbeitet, dass ich dich wiederbekommen konnte …

Du entdeckst dein Leben wie mit fremden Augen. Du ahnst Gefahr, aber du weißt nicht, wo genau sie lauert. Du weißt nur: Du musst wachsam sein. Denn irgendwo in deinem schönen Haus, bei deinen Liebsten liegt der Grund dafür – der Grund, warum du vor Jahren gestorben bist.

»Das neuste, dritte Werk von JP Delaney dürfte für Furore sorgen. Der Thriller [ist] ein eiskalter Pageturner für heiße Sommernächte.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Sibylle Schmidt
Originaltitel: The Perfect Wife
Originalverlag: Ballantine Books, New York 2019
Paperback , Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-328-10459-9
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Genial

Von: Michaela

28.06.2020

Sie wacht auf in einem Krankenhaus? Was ist bloß mit ihr geschehen? Hatte sie einen Unfall? Tim ist ein Programmierer der eine eigene Firma hat. Er ist völlig besessen von seiner Frau Abbie. Vor sechs Jahren verschwand Abbie und Tim hat dieses nie verschmerzen können. So hat er Abbie den Cobot erschaffen. Am Anfang habe ich gedacht was ist das für eine Geschichte, aber je mehr ich gelesen habe so begeistertwar ich von der Story zu folgen. Seite für Seite zog an mir voran und ich konnte kaum aufhören zu lesen. Hier handelt es sich um einen psychologischen Spannungsroman. Ein sehr guter Thriller der für den Leser viel Spannung und viele überraschende Wendungen bereit hält. Das Ende war wirklich der Hammer. Schon lange nicht mehr so ein gutes Buch gelesen.

Lesen Sie weiter

hat mich überzeugt

Von: Anetts Bücherwelt

18.06.2020

Als Abbie Cullen erwacht, findet sie sich in einem Krankenhaus wieder. Sie hatte einen Unfall, aber zum Glück ist ihr Ehemann da und hilft ihr. Aber ganz schnell merkt sie (und der Leser), dass sie eben doch nicht überlebt hat. Abbie ist ein Cobot. Ein Roboter, an dem Tim schon seit Jahren arbeitet, mit echter Empathie und Abbie besitzt alle Erinnerungen der echten Abbie. Tim hat seine Frau so sehr geliebt, dass er sich dazu entschlossen hat. Aber schon bald stellt sich heraus, dass wohl Abbies Leben doch nicht so war, wie der Abbie-Cobot sich erinnert. Immer mehr Details erfährt sie, die irgendwie nicht passen. Lebt die echte Abbie doch noch? Was ist damals passiert? Und warum hat Tim den Abbie-Roboter gebaut? Am Anfang hatte ich ein paar Probleme mit dem Schreibstil, aber einmal eingelesen, ging es relativ schnell. Es war mal ganz anders und das fand ich dann schon wieder gut. Am Ende klärt sich auch auf, wieso der Schreibstil so anders war und man hatte einen Aha-Effekt. Vieles dreht sich auch um Tims und Abbies Sohn, dieser ist Autist und ein Leben mit ihm nicht immer einfach. Da gab es ganz viele Stellen im Buch, wo ich echt ganz nah am Wasser gebaut war, das hat mich sehr berührt. Meiner Meinung nach, hat der Autor da sehr viel Zeit und Herzblut investiert, um dies zu schreiben. Nach und nach lernt man in Rückblenden auch das Leben von Tim und Abbie kennen. Abbie, die lebhafte Künstlerin war mir sehr sympathisch, Tim der IT-ler, der irgendwie einen anderen Blickwinkel auf das Leben hat, war doch eher unsympathisch. Zwar liebt er seine Frau abgöttisch, tut alles für sie, aber genau so eine Liebe kann auch belastend sein. Ich fand doch recht spannend, was der Autor aus der Thematik mit den Robotern gemacht hat. Es war auch für einen Laien wie mich kein Problem sich in diese Technik einzulesen. Aber erschreckend fand ich das schon. Will man als Roboter weiter leben? Aber wenn man Gefühle und Empathie entwickelt, will man doch auch nicht sterben? Man fühlt sich doch lebendig!? Was mich dann ein wenig verwunderte war das Ende. Das war wirklich so: ...ah!!!! Nein! Wieso? Das war unerwartet, aber gerade wegen dem unerwarteten auch schon wieder gut – allerdings hat mich das noch ein wenig länger verfolgt und nachdenken lassen. Alles in allem ein solider Thriller, der mir genauso gut gefallen hat, wie bereits die anderen Bücher des Autoren.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

JP Delaney wurde mit seinem ersten Thriller »The Girl Before« weltweit zum Star: Der Roman erschien in 45 Ländern und stand an der Spitze der internationalen Bestsellerlisten. Seitdem setzt JP Delaney mit seinen genialen Ideen und rasanten Romanen neue Standards im Thriller-Genre. Sein neuer Roman »Tot bist du perfekt« erzählt die erschreckend reale Geschichte dessen, was passieren kann, wenn künstliche Intelligenz Einzug in unser Leben hält.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Nichts ist vorhersehbar an dieser wendungsreichen Geschichte. Und selbst die letzte Seite hält noch eine Überraschung parat.«

Südkurier (15. April 2020)

»Dank Delaneys Kunstgriffen begleitet man die künstliche Frau schnell auch emotional bei ihrer Suche nach einer nicht manipulierten Fassung der Vergangenheit.«

Münchner Merkur (06. Mai 2020)

»Wer oder was hier wirklich die Gefahr ist, bleibt unklar – bis zum Finale.«

Sonntags-Express (26. April 2020)

»Genial!«

New York Times über JP Delaney

»Besser als Paula Hawkins«

Sunday Times über JP Delaney

»Überwältigend!«

Lee Child über JP Delaney

»Ein Wirbelsturm von einem Thriller!«

Sebastian Fitzek über »The Girl Before«

»Ein Roman wie eine Chipstüte«

stern über »The Girl Before«

»Spannend, undurchsichtig und mit großem Überraschungs-Schockmoment am Ende. Nichts und niemand ist hier, wie er scheint.«

WDR1Live über »The Girl Before«

»Elegant arrangiert.«

Süddeutsche Zeitung über »The Girl Before«

»Stellen Sie sich auf schlaflose Nächte ein.«

Grazia über »The Girl Before«

»Faszinierend!«

Glamour Magazine über »The Girl Before«

»Raffinierter Krimi«

Für Sie über »Believe Me«

»Fantasievoll, ungewöhnlich, intelligent und Spaß pur!«

The Times über »Believe Me«

»Ein dunkler und unheimlicher Thriller ... Du kannst nie vorhersehen, was als nächstes passiert.«

Daily Mail über »Believe Me«

Weitere Bücher des Autors