VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Trennung in Liebe ... damit Freundschaft bleibt

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,95 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-466-30718-0

Erschienen: 23.03.2006
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Wenn die Liebe geht, was kommt dann?

Trennung ist ein Aufschrei der Seele: »So kann ich nicht mehr weitermachen.« Doch Trennung muss nicht in Bitterkeit oder Schuldzuweisungen enden. Sie kann auch eine Chance bedeuten – für einen neuen Anfang.

Bei aller Wut, Trauer, Angst oder Hilflosigkeit, die in einer solchen Situation entsteht: Aus einer Liebesbeziehung kann durch eine aufrichtige, respektvolle Trennung eine Freundschaft werden. Dafür braucht es vor allem Ehrlichkeit, gegenseitige Achtung und Wertschätzung des gemeinsam Erlebten – besonders wichtig, wenn Kinder mit betroffen sind. Jeder Mensch, jedes Paar kann nur seinen eigenen Weg finden. Trennung in Liebe unterstützt dabei. Ein Buch, das Türen öffnet.

»Das Buch kann helfen, eine Beziehung durch Reflexionen und Gespräche wieder neu zu beleben oder eine Trennung möglich machen, die nicht in Schuldzuweisungen endet.«

österreiches bibliothekswerk, Eva Moser-Reitsamer

Mathias Voelchert (Autor)

Mathias Voelchert ist Leiter der familienwerkstatt – familylab.de, der von Jesper Juul gegründeten Organisation zur konkreten Elternunterstützung. Er ist Betriebswirt, Ausbilder, praktischer Supervisor, Coach mit systemischer Aus- und Weiterbildung, Autor und seit 30 Jahren selbstständiger Unternehmer. Der Vater von zwei erwachsenen Kindern lebt mit seiner Frau in München.

www.mathias-voelchert.de

»Das Buch kann helfen, eine Beziehung durch Reflexionen und Gespräche wieder neu zu beleben oder eine Trennung möglich machen, die nicht in Schuldzuweisungen endet.«

österreiches bibliothekswerk, Eva Moser-Reitsamer

Paperback, Klappenbroschur, 208 Seiten, 17,3 x 22,0 cm
6. Aufl. 2016
Mit über 200 Farbfotos

ISBN: 978-3-466-30718-0

€ 19,95 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 23.03.2006

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Von: Neuschäfer aus Rudolfstadt Datum: 13.08.2007

Dieses Buch ist stimmig in Form und Inhalt und vermittelt durch eine angemessene Bild-Text-Zitat-Gestaltung eine Stimmung, die das Gelesene eingängig machen kann. Dieser Gang durch Gefühle, Gedanken, Gebärden und Gesprochenem ist zwar kein Spaziergang, aber ein guter Weg zur Auseinandersetzung.
Wer sich (wieder) zusammen setzen möchte oder mit eigenem Erleben auseinandersetzen möchte, ist mit diesem Buch keinem 08/15-Titel aufgesessen, sondern bekommt hier authentische Kost geboten: Anregungen und Annäherungen, Impulse, Informationen und Ideen, Nachdenkliches und Nachahmenswertes! Besonders gelungen ist die einfühlsame, und doch nicht "typisch therapeutische" Sprache und der hervorragende Einbezug dessen, was alles überragt: die religiöse Komponente.

Empfehlenswert für fehlbare Menschen, denen das Leben auf der Seele brennt!

Von: Fischer Peter aus Egling Datum: 16.08.2006

Schon der Titel hat mich fasziniert, als ich mich selbst in dieser Situation befand. Nachdem
ich das Buch begleitend zu meiner Entwicklung zum dritten mal las, dachte ich, ich selbst hätte dieses Buch geschrieben. Die vom Autor verfassten Hinweise und die erlebten Reaktionen darauf haben mich verblüfft. Für einen Menschen mit einer "globalen Verantwortung" kann es zu dem im Buch von Herrn Voelchert gezeigten Weg keine Alternative geben.
Ich kann diese Werk jedem, der mit seiner Beziehung ins straucheln gerät, empfehlen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors

  • Empfehlungen zum Buch