VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Unser verrücktes Gehirn Über Blackouts, Aberglaube, Seekrankheit - wie uns das Gehirn austrickst

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,00 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 23,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-10294-7

NEU
Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ohne Zweifel haben wir das größte Wunderwerk der Evolution in unserem Kopf. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Denn das Gehirn spielt uns fortwährend Streiche: Es versetzt uns in Angstzustände, als verfolge uns der Säbelzahntiger, quält uns an Bord eines Schiffes mit Übelkeit oder entwirft ein völlig überzogenes Bild von uns selbst.

Die Gründe werden im unausgeglichenen Verhältnis sehr alter primitiver Hirnteile und neuerer Regionen vermutet. So dominiert uns oft das sogenannte Reptilgehirn, und die uralte Amygdala lässt uns weiterhin Ausschau nach Gefahren halten, die es längst nicht mehr gibt – mit entsprechenden unpassenden, lästigen Reaktionsmustern.

Kompetent, leicht nachvollziehbar und witzig erklärt Burnett, wie, wann und warum uns das Gehirn in die Irre führt.

»In seinem Buch räumt Burnett mit Mythen auf und erklärt, wann uns der Kopf austrickst, ohne dass wir es merken.«

Hörzu (15.06.2018)

Dean Burnett (Autor)

Dean Burnett ist Neurologe an der Cardiff University. In seinen Nebenstunden betätigt er sich als Stand-up Comedian. Sein "Brain Flapping" überschriebener Wissenschaftsblog im Guardian wurde weit über 10 Millionen Mal angeklickt.

»In seinem Buch räumt Burnett mit Mythen auf und erklärt, wann uns der Kopf austrickst, ohne dass wir es merken.«

Hörzu (15.06.2018)

»Burnett geht in seinem Buch den ›Fehlbarkeiten‹ unseres Gehirns nach und erläutert diese auf humorvolle Art und Weise.«

Wiener Zeitung (26.06.2018)

»Burnett wählt anschauliche Beispiele und Bilder aus dem Alltagsleben, schreibt witzig, salopp, eloquent und mit (Selbst-)Ironie, ohne dass die wissenschaftliche Seriosität darunter Schaden nähme.«

Buch-Magazin (04.06.2018)

»Der Neurologe von der Cardiff University klärt uns kompetent auf, wo und warum es Unsinn funkt im Stübchen.«

eve (25.06.2018)

»Anhand von äußerst unterhaltsamen Beispielen veranschaulicht Burnett, wie genau uns das Gehirn in die Irre führt – sehr unterhaltsam und aufschlussreich.«

Stadtblatt Salzburg (13.06.2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Michael Müller
Originaltitel: The Idiot Brain: A Neuroscientist Explains What your Head is really up to
Originalverlag: Guardian Books and Faber & Faber, London 2016

Paperback, Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-10294-7

€ 17,00 [D] | € 17,50 [A] | CHF 23,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: C. Bertelsmann

NEU
Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Im Großen und Ganzen kurzweiliges Sachbuch über das schusselige Organ, das unser Leben lenkt

Von: Melissa R. Datum: 15.07.2018

mellis-produkttests.blogspot.de/

Bei der Bewertung dieses Buchs habe ich mich ehrlichgesagt etwas schwer getan, weil mir manche Kapitel wirklich gut gefallen haben und andere Abschnitte eher langweilig schienen. Hier spielt natürlich zum einen der individuelle Geschmack des Lesers eine große Rolle, andererseits ist die Schuld teilweise auch direkt bei mir zu suchen, da dies das dritte Buch zum Thema Gehirn in Folge ist und ich in der Vergangenheit schon viele Bücher zu den Themen Neurologie und Psychologie gelesen habe. In dieser Hinsicht ist es also eine Leistung, für die der Autor definitiv Anerkennung verdient, neue Felder anzusprechen, von denen ich noch nichts gelesen habe.
Wenn man dieses doch recht subjektive Thema "persönliches Vorwissen" mal außen vor lässt, kann man durchaus sagen, dass die Inhalte passend gewählt sind und in einer unterhaltsamen Weise präsentiert werden. Zwischendrin gibt es natürlich ab und zu Längen, die durchaus von einem Wechsel der Darstellungsform (z.B. Einbindung von Grafiken oder Modellen) profitiert hätten. Es ist ein schwieriges Unterfangen, mit Sprache allein komplexe Sachverhalte zu erklären und gleichzeitig die Aufmerksamkeit des Lesers aufrechtzuerhalten. An dieser Stelle sollte aber erwähnt sein, dass der Autor durch seine lockere Ausdrucksweise, alltagsnahe Beispiele und kleine Witze durchgehend sympathisch ist. Dabei ist es ein großes Kunststück, die wissenschaftlichen Inhalte nicht ins Lächerliche zu ziehen - diesen Drahtseilakt schaffen nicht alle Autoren.
Insgesamt fand ich das Buch rückblickend recht gut geschrieben, auch wenn es durchaus Längen hat. Es lohnt sich aber durchzuhalten - belohnt wird man in jedem Fall.

Informatives Sachbuch - auch für den Alltag geeignet!

Von: Leseratte54 Datum: 12.06.2018

www.mrscrumblekitchen.blogspot.de

Unser verrücktes Gehirn von Dean Burnett ist ein informatives Paperback Sachbuch über unser Gehirn. D. Burnett, ein Neurologe und zugleich Comedian befasst sich auf ca. 400 Seiten mit der Thematik Gehirn. Dabei wird das Thema nicht witzig dargestellt, sondern sehr sachlich.
Eine kleine Übersicht in Themen, die in dem Buch behandelt werden: das menschliche Erinnerungssystem, die unterschiedlichen Wirkungsweisen von Lang- und Kurzzeitgedächtnis, die Bewertung von Augenzeugenberichten.
Mir hat das Buch gefallen, nicht begeistert, weshalb ich 4 Sterne vergebe. Teilweise war es mir zu sachlich und zu langatmig. In meinem Leben hatte ich bislang wenige Berührungspunkte mit der Neurologie, sodass ich es zeitweilig anstrengend fand, mich zu Konzentrieren und um den Ausführungen von D. Burnett folgen zu können. Zwischendurch hätte ich mir ein „lustiges bzw. prägnantes“ Erlebnis gewünscht, damit ich das gelesene besser nachvollziehen kann. Auch hätte ich es als hilfreich empfunden die ein oder andere Skizze oder Schaubild zu sehen, damit sich mein Gehirn das Gelesene besser merken kann.
Das Buch ist im C. Bertelsmann Verlag am 14.05.2018 erschienen.

Voransicht