VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Unsere verlorenen Herzen

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-16497-6

Erschienen:  25.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Kann es mehr als eine große Liebe geben?

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

»So herrlich romantisch, dass man während der Lektüre regelrecht Sturzbäche von Tränen weint. Seufz!«

literaturmarkt.info (25.09.2017)

Krystal Sutherland (Autorin)

Krystal Sutherland ist in Townsville, Australien, geboren und aufgewachsen, einem Ort, der noch nie einen Winter gesehen hat. Bevor sie 2011 nach Sydney zog, lebte sie in Amsterdam, wo sie als Auslandskorrespondentin gearbeitet hat, und in Hongkong. Krystal war auf der Shortlist für den Queensland Young Writers Award. Sie hat keine Tiere und keine Kinder, dafür aber ein Hollandrad mit dem Namen Kim Kardashian, und einen kleinen, aufblasbaren Dinosaurier namens Herbert. Ihr Debütroman war auf Anhieb ein großer Erfolg und wurde in mehr als zwanzig Länder verkauft.

»So herrlich romantisch, dass man während der Lektüre regelrecht Sturzbäche von Tränen weint. Seufz!«

literaturmarkt.info (25.09.2017)

»Eines meiner Bücherhighlights diesen Jahres.«

lizzynet.de (25.09.2017)

»Ein erstklassiger Debütroman, dem hoffentlich viele weitere Titel der Autorin folgen werden.«

schwarzlicht.tv (16.10.2017)

»Für mich das Jugendbuchhighlight in 2017.«

eulenmatz-liest.com (30.10.2017)

»Jede Figur hat einen sehr eigenen, beeindruckenden Charakter, was die Geschichte fesselnd und absolut lesenswert macht.«

Buchjournal kids/teens (07.11.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: Our Chemical Hearts
Originalverlag: Putnam / Penguin, US

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16497-6

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  25.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Unsere verlorenen Herzen

Von: Laraundluca Datum: 11.02.2018

zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/

Inhalt:

Kann es mehr als eine große Liebe geben? Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker-leicht, unterhaltsam, schnell und flüssig zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.
Die Erzählweise ist sehr abwechslungsreich. Der Text wird hin und wieder durch Facebook, Chats und Powerpoint Präsentation aufgelockert. Auch einige Anspielungen auf Filme haben mir gut gefallen.

Die Geschichte wird aus Henrys Perspektive erzählt. Dies fand ich sehr interessant, da es selten vorkommt, dass ein Roman aus männlicher Sicht erzählt wird.

Die Handlung und deren Verlauf hat mir gut gefallen. Gefühlvoll ohne kitschig zu sein. Eine Geschichte die ans Herz geht.

Die Charaktere sind sehr lebendig und vor allem sehr besonders und vielseitig bezeichnet.

Ein tolles Jugendbuch, das mir eine unterhaltsame und gefühlvolle Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine etwas andere Liebesgeschichte, voller Gefühl und speziellen und besonderen Charakteren. Leseempfehlung.

Unsere verlorenen Herzen

Von: Booklove1708 Datum: 03.02.2018

booklove1708.wordpress.com

Unsere Verlorenen Herzen

Hey Leute,

heute rezensiere ich das Buch „Unsere Verlorenen Herzen“ von Krystal Sutherland, welches im cbt Verlag erschien. Dann legen wir mal los!

Klappentext

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen …

Meine Rezension

Schreibstil

Krystal Sutherlands Schreibstil finde ich ziemlich gut. Sie bringt Freude, Liebe, Erfolg aber auch Schmerz und Verlust sehr gut rüber. Ich finde ihren Schreibstil daher sehr gut! Allerdings finde ich die Chatverläufe, welche in das Buch mit eingebracht wurden, nicht so gut, weil das
einfach nicht meinem Geschmack entspricht.

Charaktere

Ich finde Henry und Grace aber auch die Nebencharaktere (u.a. Lola, Murray,…) alle unglaublich gut ausgearbeitet und toll. Sie alle wirken sehr realitätsnah und es ist schon fast so als würde man sie selber kennen. Auch Henry ist ein netter, sympathischer Protagonist und man kann ihn gut verstehen.

Story

Die Story ist das Beste an dem Buch. Sie ist realitätsgetreu und behandelt ein, meiner Meinung nach, wichtiges Thema. Ich finde die Hintergründe nicht nur gut erklärt, sondern auch unglaublich echt dargestellt. Man kann sich in die verschiedenen Situationen hineinversetzen, als ob man das ganze fast schon selbst erlebt.
Henry ist außerdem ein toller Schriftsteller! Er schreibt in dem Buch unter anderem manchmal einige seiner Gedanken auf… Hier ein Zitat aus dem Buch, was mich unglaublich bewegt hat:

Weil mir nicht klar war, dass man sich in Menschen genauso verlieben kann wie in Songs. Auch wenn ihr Lied dir anfangs nichts sagt, verwandelt sich die unbekannte Melodie schon bald in eine Symphonie und dringt dir unter die Haut. Sie wird zur Hymne im Geflecht deiner Adern, zur Harmonie eingestickt in das Gewebe deiner Seele…

Mein Fazit

Mein Fazit ist, dass ich das Buch gut finde und es jedem empfehlen würde, den das Thema interessiert. Es lässt einen lieben, trauern, verlieren und gewinnen, an Erfahrung und an Wissen. Man lernt mit gewissen Dingen umzugehen und man lernt das Schicksal anderer Leute kennen… Ich finde das Buch ist wirklich toll und ich würde ihm 4 von 5 Sternen geben, weil es manchmal Stellen gab, welche ich nicht gut fand

und eher langweilig fand.

Liebe Grüße,

eure Anne.

Voransicht