VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

, , , ,

Unverschämt - schön Sexualethik: evangelisch und lebensnah

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-579-08222-6

Erschienen: 24.08.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Sexualität als menschliche Gestaltungsaufgabe

Sie ist eine aufregende Gabe und manchmal eine schwere Last, sie ist die Form intimster Nähe und manchmal ein Mittel grausamster Gewalt: Die Rede ist von der Sexualität des Menschen. Wie kann sie in ihren verschiedenen Ausprägungen verantwortlich und als Bereicherung des Lebens kultiviert werden? Wie werden evangelische Kirche und Theologie zu diesem Thema und in diesem Sinne sprachfähig? In der Wahrnehmung von humanwissenschaftlichen Erkenntnissen und theologischer Deutung bietet dieses Buch Impulse für eine evangelische Sexualethik, die sexuelle Freiheit und Verantwortlichkeit in den orientierenden Horizont der Liebe stellt.

  • Eine mutige Grundlegung evangelischer Sexualethik auf der Höhe der aktuellen Debatten

  • Eine positionsstarke Einladung zur Diskussion

"Es ist eine theologische Liebeserklärung an die Liebe und ja: der Versuch, mithilfe des Evangeliums zu beweisen, dass der Eros etwas Göttliches ist."

DIE ZEIT, Evelyn Finger (03.09.2015)

Peter Dabrock, geb. 1964, Dr. theol., M.A., ist Professor für Systematische Theologie (Ethik) am Fachbereich Evangelische Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrates, Mitglied der Kammer für Öffentliche Verantwortung der EKD.

Renate Augstein, geb. 1950, Juristin, war bis Februar 2015 Leiterin der Abteilung Gleichstellung im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin. Seit März 2015 ist sie im Ruhestand und lebt in England (Cornwall).

Cornelia Helfferich, Dr. phil. habil., ist Professorin für Soziologie an der Evangelischen Hochschule Freiburg und Leiterin des Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstituts SoFFI F. im Forschungs- und Innovationsverbund FIVE der Hochschule.

Stefanie Schardien, geb. 1976, Dr. theol., ist Pfarrerin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, war bis 2013 Juniorprofessorin für Systematische Theologie an der Universität Hildesheim und ist Mitglied im Vorstand der Gesellschaft für Evangelische Theologie.

Uwe Sielert, geb. 1949, Dr. päd. habil., ist Professor für Pädagogik an der Universität Kiel. Er ist Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Sexualpädagogik (GSP) sowie Mitglied im erweiterten Vorstand der Deutschen STI-Gesellschaft und im wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Sexualpädagogik Dortmund.

"Es ist eine theologische Liebeserklärung an die Liebe und ja: der Versuch, mithilfe des Evangeliums zu beweisen, dass der Eros etwas Göttliches ist."

DIE ZEIT, Evelyn Finger (03.09.2015)

Paperback, Broschur, 176 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-579-08222-6

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen: 24.08.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren