,

Was andere Menschen Liebe nennen

Ab 14 Jahren
Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wie weit gehst du für die Liebe?

Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann.

»Total romantisch!«

Bravo Girl! (14. Juni 2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Bernadette Ott
Originaltitel: Invisibility
Originalverlag: Penguin, US
Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16355-9
Erschienen am  26. Juni 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Gutes Buch, aber verwirrend

Von: Agathe Knoblauch

06.05.2018

"Was andere Menschen Liebe nennen" hat mir von der her Schreibe sehr gut gefallen. Es hat sich locker leicht lesen lassen und sehr viel Spaß gemacht. Allerdings hatte mich das Buch eine sehr lange Zeit über verwirrt, denn sowohl Cover als auch Klappentext ließen vermuten, dass es sich hierbei um eine sommerliche Liebesgeschichte mit Tiefgang handelt. Was man allerdings tatsächlich bekommt ist eine Fantasy-Story. Nach dem ich mich aber daran gewöhnt hatte, hat es mir ganz gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Schön für zwischendurch!

Von: Biancas-Zeilenliebe

07.04.2018

Das Buch hat mich an David Levithans Werk „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ erinnert. Allerdings doch nicht so ganz. Hier ist der Protagonist unsichtbar nur ein Mädchen kann ihn sehen. Alle anderen nicht. Auch seine Eltern nicht. Ich fand es sehr spannend zu erfahren wie das geschehen ist und ob es eine Hoffnung für den Protagonisten gab, ein normales Leben zu führen. So wie alle anderen. Der Schreibstil war sehr flüßig und leicht zu lesen. An manchen Stellen war es doch zu langatmig, sonst eine gute Geschichte mit Potential!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

David Levithan hat seine Leidenschaft für Bücher gleich zum Beruf gemacht und wurde Verlagslektor. Auf der Suche nach guten Büchern, beschloss er, sie selbst zu schreiben. Seitdem sind viele preisgekrönte Romane von ihm erschienen.

Andrea Cremer hat ihre Kindheit tagträumend in den Wäldern von Wisconsin verbracht. Das Schreiben hatte es ihr schon immer angetan, aber einen Beruf hat sie daraus erst sehr viel später gemacht. Ihr erster Roman „Nightshade“ wurde zum Bestseller.

Zur AUTORENSEITE

Andrea Cremer hat ihre Kindheit tagträumend in den Wäldern von Wisconsin verbracht. Das Schreiben hatte es ihr schon immer angetan, aber einen Beruf hat sie daraus erst sehr viel später gemacht. Ihr erster Roman „Nightshade“ wurde zum Bestseller.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Eine ebenso zärtliche wie fesselnde Liebesgeschichte.«

Buchkultur (21. Juli 2017)

»Eine mystische, bizarre Geschichte in der faszinierenden Umgebung von New York.«

Bücher magazin (21. Juli 2017)

»Dieses Buch ist wirklich etwas Besonderes!«

»Ein mitreißender Romantasy-Roman.«

»Dieses Buch zeigt, was Liebe wirklich bedeutet!«

Weitere Bücher der Autoren