,

Weben

Über 25 trendige Deko-Projekte selbst gestalten

(4)
Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der neue DIY-Trend

Weben ist der vielleicht einfachste Weg, tolle DIY-Pieces selbst zu erschaffen. Etwas Wolle, ein Stück Holz als Aufhängung, eine Nadel, eine Schere und ein einfacher Webrahmen – schon kann es losgehen. Absolut angesagt sind die Nutzung von Woll- und Stoffresten und die Verbindung verschiedenster Materialien bis hin zu Holz- oder Messingstücken, die eingewebt werden.

Dieses Buch enthält über 25 moderne Web-Projekte, vom Webteppich über Wallhangings zu Kissenbezügen. Detaillierte Anleitungen und Fotos erklären Schritt für Schritt, wie es geht. Dank der extra Tipps und Tricks der Autorinnen und Webprofis lassen sich alle Modelle mit Leichtigkeit realisieren.


Originaltitel: Tissage: Techniques et créations
Originalverlag: Marabout
Paperback , Klappenbroschur, 144 Seiten, 19,5 x 23,8 cm
durchgehend vierfarbig bebildert
Ca. 265 Farbfotos
ISBN: 978-3-517-09738-1
Erschienen am  24. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

weben macht Spaß

Von: Heidi

04.04.2020

Zum Inhalt: Es Beginnt mit einer Einleitung, geht über zum Material und in den Praxisteil. Die Schematischen Darstellungen befinden sich am Ende. Ebenso de Bezugsquellen und der Dank . Die einzelnen Projekte sind unter anderem -Teppich -Mobile -Kissen -Arbeiten mit Pompons -Dreiecke -Arbeiten mit Gold -Makramee-Mix -Runde Arbeiten -Traumfänger -Arbeiten mit Federn usw. Mein Fazit : Weben ist toll, fördert die Kreativität und ist für alles offen. Alles ist möglich. Es gibt keine typischen Regeln und man kann es einfach tun. Um am Ende etwas ganz besonderes sein eigen nennen zu können. Dieses Buch ist in keinster Weise angestaubt. Es kommt frisch und sehr neu daher. Wer immer schon mal etwas verrücktes aus Stoff, Wolle, Muscheln, Federn, Holz, Steine,Watte usw. ausprobieren wollte ist hier genau richtig. Die benötigten Materialen lassen sich leicht besorgen. Urlaubsfundstücke sind herzlich willkommen ;) Selbst wie simpel das herstellen eines Webrahmen ist wird im Buch ganz anschaulich gezeigt. Für mich ist dieses Buch ein Quell der Inspiration. Dieses Buch beschäftigt sich mit einer fast vergessenen Technik . Und da es so super umgesetzt ist bekommt es 5 *****und ein +

Lesen Sie weiter

Weben & DIY

Von: reneesbookishadventures

16.03.2020

Ich versuche mich immer gerne wieder an neuen Hobbies und DIY Projekten. Vor einiger Zeit bin ich über Webdekorationen gestolpert und war sofort begeistert. Allerdings ist es auch immer wieder schwierig sich Inspirationen und Techniken anzueignen, wenn man gar nicht weiß wo man starten soll. Natürlich kann man in Zeiten von Google und Youtube so ziemlich alles im Internet finden, aber ich präferiere dann zum Grundlagen lernen noch ein Buch. Und einen tollen Einstieg habe ich mit “Weben- Über 25 trendige Deko-Projekte selbst gestalten“ von Émilie Guelpa & Julie Roberts gefunden. Man bekommt Informationen über verschiedene Materialien, Techniken und Tricks und Tipps. Das Buch ist super schön gestaltet und man muss nicht unbedingt den Anleitungen voll und ganz folgen, sondern kann seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Der einzige Nachteil ist, dass das Buch nicht original Deutsch ist und daher die Bezugsquellen und andere nützliche Links auf französisch sind. Außerdem können die Materialien relativ teuer sein, vor allem wenn man an sich gar nicht so viel von den einzelnen Stoffen/Garnen braucht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Émilie Guelpa ist Grafikdesignerin, Fotografin und Bloggerin und lebt in Paris. Voller Leidenschaft für ästhetische Dinge und kreative Hobbys liebt sie es, neue DIY-Techniken zu entdecken … und zu teilen. So entstand dieses neue Buch, geboren aus der Lust am Weben und der Zusammenarbeit mit Julie Robert, einer Spezialistin für diese Technik.

Julie Robert ist Textildesignerin und Bloggerin. Sie kreiert moderne Webmuster sowie -objekte und bietet Workshops an. Julie lebt an der Côte d’Azur.

© Émilie Guelpa
Émilie Guelpa
© Julie Robert
Julie Robert