VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Weiblicher Narzissmus Der Hunger nach Annerkennung

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 18,99 [D] inkl. MwSt.
€ 19,60 [A] | CHF 25,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-466-30765-4

Erschienen: 24.09.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Leben in Extremen - zwischen Grandiosität und Minderwertigkeit

Narzissmus ist nicht nur das egozentrische Kreisen um das eigene Ich, sondern die verzweifelte Suche nach sich selbst und nach Grenzen. Wie Frauen darunter leiden, zeigt die erfahrene Psychotherapeutin Bärbel Wardetzki eindrucksvoll in ihrem psychologischen Standardwerk. Sie beschreibt aber auch, was Frauen mit starken Selbstzweifeln wissen sollten, um ihr Leiden zu beenden.

Bärbel Wardetzki (Autorin)

Dr. Bärbel Wardetzki, geb. 1952, ist Diplom-Psychologin. Sie ist in München als Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach und in der Fortbildung tätig und viel gefragte Referentin im In- und Ausland, Gast bei Funk und Fernsehen sowie Autorin mehrerer Bestseller mit einer Gesamtauflage von annähernd 300.000 Exemplaren.

www.baerbel-wardetzki.de

19.11.2017 | Aschheim

Bärbel Wardetzki

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hotel zur Post
Ismaningerstr. 11
Aschheim

25.11.2017

Bärbel Wardetzki

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Ebersberg

Paperback, Klappenbroschur, 304 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
27. Aufl. 2016

ISBN: 978-3-466-30765-4

€ 18,99 [D] | € 19,60 [A] | CHF 25,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 24.09.2007

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Von: Hösselbarth  aus Kassel Datum: 21.12.2009

Eine gelungene Analyse mit viel Erfahrungswissen. Als Betroffene konnte ich mich in diesem Buch ausnahmslos wieder erkennen und viele meiner Freundinnen wollten es dann auch lesen. Der Autorin ist es gelungen, ein tabuisiertes Thema innerhalb einer narzisstischen Gesellschaft "an die Frau" zu bringen. Glückwunsch und Danke an Bärbel Wardetzki für die feinfühlende Behandlung der Thematik. Zu Stunde freue ich mich, mehr über das allumfassende Gefühl der narzisisstischen Persönlichkeit zu erfahren : "Eitle Liebe" von Bärbel Wardetzki, erschienen im Koesel-Verlag.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin