VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wild Cards. Die erste Generation 01 - Vier Asse Roman

Wild Cards - 1. Generation (1)

Kundenrezensionen (15)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-3153-9

Erschienen: 27.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die erste Generation – man nannte sie Golden Boy, Turtle oder Captain Trips, und sie waren die Helden Amerikas …

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg setzt ein wahnsinniger Wissenschaftler einen schrecklichen Virus frei. Jetboy, der größte Pilot seiner Zeit, will das Schlimmste verhindern und tritt dem Wissenschaftler am Himmel über New York in einer epischen Luftschlacht entgegen. Doch der Wild-Cards-Virus ordnet den Lauf der Geschichte bereits neu und bringt seltsam veränderte Menschen hervor. Die Asse erinnern mit ihren übermenschlichen Fähigkeiten an Superhelden. Die Joker dagegen mussten die Verwandlung mit bizarren physischen Deformationen bezahlen. Doch ob Helden oder Schurken, ob gefürchtet oder bewundert, sie sind jetzt ein Teil der Gesellschaft – und die normalen Menschen müssen lernen, mit den Wild Cards zu leben.



Die vorliegende Anthologie ist bereits in zwei Bänden im Heyne Verlag erschienen unter den Titeln »Wild Cards – Vier Asse« und »Wild Cards – Asse und Joker«. Allerdings enthält die vorliegende Anthologie zwei bislang unveröffentlichte Zusatzstorys.

Übersicht der Bücher und Trailer zur Fernsehserie "Game of Thrones" Zum Special

Ab 17. Juli 2017 Erstausstrahlung der 7. Staffel auf Sky "Game of Thrones" auf Sky

GEORGE R. R. MARTIN

Das Lied von Eis und Feuer

Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler.

Sein Bestseller-Epos Das Lied von Eis und Feuer wurde unter Mitwirkung des Autors als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie Game of Thrones verfilmt.

Der Heckenritter von Westeros

Illustrierte Chronik zu "Das Lied von Eis und Feuer"

Wild Cards - 2. Generation

Traumlieder

Dass George R. R. Martin einer der erfolgreichsten Fantasy-Autoren aller Zeiten ist, steht außer Frage. Dass er noch viel mehr kann, beweist er in seinen Erzählbänden Traumlieder, deren Vielseitigkeit Fantasy- und Science-Fiction-Fans jeder Generation begeistern wird.

GAME OF THRONES

Weitere Bücher

Wild Cards - 1. Generation

Das offizielle Malbuch zu "Das Lied von Eis und Feuer"

Die Länder von Eis und Feuer

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

George R.R. Martin (Autor)

George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos Das Lied von Eis und Feuer wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie Game of Thrones verfilmt. George R.R. Martin wurde u. a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.

Aus dem Amerikanischen von Christian Jentzsch, Simon Weinert
Originaltitel: Wild Cards
Originalverlag: Science Fiction Book Club, 1986

Paperback, Klappenbroschur, 768 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-3153-9

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

Erschienen: 27.06.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein wirklich tolles Buch mit einzelnen Schwächen

Von: Charlene Datum: 18.02.2017

mylittlebookpalace.weebly.com

Meine Meinung: Alles beginnt im sonst wunderschönem Manhatten, die Menschen gehen ihren alltäglichen Tätigkeiten nach als, der berühmte Pilot Jetboy versucht die Erde vor dem schrecklichen Wild-Cards-Virus zu bewahren, doch scheitert und der Virus ergreift viele Bewohner Manhattens und es breitet sich weiter aus. Sehr viele Menschen sterben um genau zu sein 10.000 nur wenige überleben und werden zu Mutationen es gibt zwei Arten von diesen Mutationen die Joker: sie verwandeln sich und haben schrecklich mit dieser Verwandlung zu kämpfen, da sie ihnen auf unterschiedliche Weise schadet und sie von allen anderen verachtet werden. Die zweite Art sind die Asse: Sie haben Glück und ihre Mitation ist gut den nun können sie verschiedene Sachen machen, sie haben alle Superheldenkrafte wie Fliegen, Kraft, veränderbares Aussehen… die Bevölkerung weiß nicht so recht was sie von ihnen halten soll und ist gespaltener Meinung gegenüber Ihnen. In diesem Buch bekommt man verschiedene Einblicke in die Leben dieser Mutationen und wie sie mit diesen zu kämpfen haben.

Dadurch das das Buch nicht nur von einem Autor, sondern von mehreren geschrieben ist, bekommt man in jedem Kapitel andere Einblicke in diesen Virus und die befallenen. Die Autoren beschreiben verschiedene Facetten davon, wie die Leute es herausfinden, wie sie damit leben und wie sie damit Sterben. Dadurch bekommt man auch verschiedene Schreibstile und Genres zu Gesicht und genau das liebe ich bei solchen Büchern von verschiedenen Autoren. Die Individualität. Jeder hat seine eigene Meinung zu diesem Buch und bringt diese auch gut rüber.

Dieses Buch spielt zwar in der Vergangenheit, aber in einer anderen, den bei uns gab es dieses Virus nicht. Und man merkt wie sich diese Vergangenheit von unserer Vergangenheit abhebt, den dieses Buch spielt über 30 Jahre und ist dann irgendwann schon etwas nah an unserem Jetzt dran.

Außerdem finde ich dieses Virus und die Auswirkungen davon extrem interessant und wie sich die Bevölkerung verhält finde ich auch spannend.

Zwar gab es gute und nicht soooo gute Geschichten von den Autoren, trotzdem fand ich es sehr spannend und freue mich auf die nächsten Teile. Deswegen gebe ich vier von fünf Sternen, da mich manche Geschichten nicht so angesprochen haben, aber das ist nur meine Meinung und ich finde ihr soltet euch selber eine machen.

„Welche Karte kann die Welt retten…?“ George R.R.Martin, „Wild Cards“, Episodenroman. Neuerscheinung penhaligon Verlag.

Von: wortweg08 Datum: 17.01.2017

https://literaturoutdoors.wordpress.com

„Welche Karte kann die Welt retten…?“ George R.R.Martin, „Wild Cards“, Episodenroman. Neuerscheinung penhaligon Verlag.

Es begann in Albuquerque, New Mexico. Am Anfang steht die Freude am Spiel unter Comic-Fans. Bei den Treffen der Freunde ist Phantasie die Trumpfkarte, wenn es gilt Charaktere zu animieren, Kostüme zu entwerfen und Szenarien stundenlang durchzuspielen. Doch danach ist es nicht zu Ende. Es wird weiter analysiert und diskutiert - auf Partys und Spielertreffen. Der führende Kopf in der Runde ist ein Autor, der später mit seiner Romanserie und deren Verfilmung neue Maßstäbe im Fantasy Bereich setzen wird. Noch ist es nicht so weit. Er ist in finanziellen Nöten und seine Freunde überlegen mit ihm wie sie ihre Spielideen und Kreativität auch beruflich nutzen könnten. Warum nicht ein „Roman-Rollenspiel“ schreiben? Ja - und die Spiel-Runde steigt in ein Schreibprojekt ein. 14 Autoren. Einer davon ist George R.R.Martin.
So artistisch wie ungewöhnlich dieses Romanprojekt so textlich innovativ ist der Inhalt und die Handlungsstränge desselben. Spannungssituationen in dichtem Dialog und Dramatik wechseln mit längeren Textteilen, die Umfeld und Struktur der Handlungsfolgen ordnen und rückbinden. Dieses Jonglieren der Form hat aber eine klare Referenz zum Inhalt als Textexperiment und ergibt so stimmige Erzählebenen, die von Autorenabschnitt zu Autorenabschnitt den Leser mitnehmen und das Storyboard erläuternd updaten. Im Folgen bzw „Mitspielen“ des Lesers wird das Grundkonzept eines Rollenspiels sichtbar, dessen textlicher Transfer einlädt und mitnimmt.

Die Story selbst hat einen klaren Ausgangspunkt. Manhattan wird nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges von einem Supervirus verseucht, den zehn Prozent der Bevölkerung überleben. Ein Prozent mit Superkräften („Aces/Asse“). Und jetzt beginnt der Kampf um die Erde (New York) mit Helden und Bösewichten, deren Charaktere in schillernden Namen und Charakterbeschreibungen wie Deformationen die Hauptprotagonisten darstellen. Überleben ist alles - „…Wir müssen weiter. Du kannst mit zu mir kommen, wenn das leichter ist…“ – doch um welchen Preis der Menschlichkeit wird dies passieren? Die „Wild Cards“ werden gespielt und es geht um alles…

Walter Pobaschnig, Wien 11_2016
https://literaturoutdoors.wordpress.com https://literaturoutdoors.wordpress.com/Rezensionen
https://evang.at/service

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors