Wolfsthron

Under the Northern Sky 1
Roman

Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Beginn des packenden historischen Fantasy-Epos Under the Northern Sky.

In Albion zerbricht der jahrhundertealte Frieden, als die Heerscharen des Südens im rauen Reich des Nordens einfallen. Der junge Roper, Sohn des Hauses Silberner Wolf und Thronerbe des Nordens, steht vor seiner ersten Schlacht – und sieht sich schon bald von Feinden umzingelt. Denn nicht nur will die Königin des Südens sein Volk auslöschen, auch mächtige Feinde im Inneren greifen nach dem Thron. Ropers einzige Chance ist eine Allianz mit der schönen Keturah, Tochter des mächtigen Hauses Vidarr. Doch seine Gegner planen bereits den nächsten Schachzug – mit nur einem Ziel: Das Heulen des Silbernen Wolfes soll für immer verklingen ...

»Leo Carew ist der nächste George R.R. Martin.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Wolfgang Thon
Originaltitel: The Wolf
Originalverlag: Headline/Wildfire
Paperback , Klappenbroschur, 576 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-48735-6
Erschienen am  17. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Under the Northern Sky

Leserstimmen

Ein wundervolles Buch, das mehr Aufmerksamkeit verdient hat-Wolfs Thron von Leo Carew

Von: Janas Kreative Ecke

08.02.2019

Hallo Bücherfreunde! Ich habe jetzt die Ehre euch ein wundervolles Buch vorstellen zu dürfen: Wolfs Thron von Leo Carew. Viel Spaß! Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich bei dem Buch im ein Rezensionsexemplar des Bloggerportals handelt. Stell dir vor, du schlägst ein Buch auf und landest auf einmal im Mittelalter. Jedoch mit anderen Sitten, anderen Kreaturen. So fühlt es sich an, wenn du das Buch „Wolfs Thron“ von Leo Carew liest. Das Buch spielt auf unserer Erde (ich kann darüber nur spekulieren, aber die Karte im Buch hat die gleichen geographischen Landmarken wie unsere Welt s. Bild), jedoch existieren verschiedene Formen von menschlichem Leben. Außerdem gibt es keine Elektrizität oder andere moderne Waffen. In Wolfs Thron wird der junge Roper Kynortasson überraschend zum Schwarzen Lord, dem Anführer der Anakim, als sein Vater in einem Kampf stirbt. Doch trotzdem Roper rein rechtlich gesehen nun der Anführer der Anakim ist, muss er sich erst noch behaupten, denn ehemalige Freunde möchten ihn nicht auf dem Thron sehen und es beginnt ein Kreig um das Überleben des Schwarzen Königreichs, den Steinernen Thron und um Ropers Leben. Die zwei Völker um die es geht, sind die „Anakim“ und die „Südlinge“. Die Anakim sind ein Volk, das im Norden der heutigen Britischen Inseln lebt. Sie sind im Vergleich zu den Südlingen hünenhaft und haben unter ihrer Haut Knochenpanzer, die sie vor Außeneinwirkungen schützen. Ihr Anführer ist der Schwarze Lord. Die Armee des Schwarzen Königreichs ist in verschiedene Legionen aufgeteilt, die jeweils von einem Legaten angeführt werden. Zum besseren Verständnis, sind diese Legionen hinten im Buch aufgeführt, was mir manchmal sehr geholfen hat. Außerdem ist die Gesellschaft anders gegliedert: Nämlich in Häuser, die verschieden stark, groß oder reich sind. Auch diese sind hinten aufgeführt. Die Südlinge sind ganz „normale“ Menschen wie du und ich. Sie fürchten die Anakim, wegen ihrer Sprache, ihrer Gesänge, ihrer Größe, ihrer Legionen. Die Südlande sind eine Monarchie. Kommen wir zu einigen Fakten über das Buch: Originaltitel: The Wolf Dt. Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 567 (Paperback, Klappenbroschur) Erscheinungsdatum: September 2018 Genre: Fantasy Das Buch hat mir von Anfang an schon gefallen, trotzdem habe ich sehr lange gebraucht um das Buch zu beenden. Die Story war verständlich geschrieben und trotz der ganzen Unterschiede kam man sehr schnell rein, denn es wurde vieles durch Gedanken subtil genug erklärt. Ich habe das Buch nicht an einem Stück gelesen, da es am Anfang nicht so spannend war. Trotzdem wollte ich wissen wie es weiter geht. Und es hat sich gelohnt! Die Spannungskurve ist rasant angestiegen und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Und es wurde mir klar, dass der weniger spannendere Anfang wichtig für die fortlaufende Handlung war. Jedoch wird meiner Meinung nach, insbesondere auf der Seite der Südlinge, nicht klar gemacht, dass Krieg etwas schreckliches ist, was aber auch am manipulierenden Charakter von Bellamus liegt. (Sorry für diesen Kettensatz) Ansonsten denke ich, dass man zwischen den Zeilen herauslesen kann, wozu Engstirnigkeit führen kann. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er war nicht zu kompliziert, sodass man nicht mehr durchblickt, aber man sollte trotzdem aufpassen, sonst fragt man sich ein paar Seiten später, wo zu Hölle auf einmal diese Figur herkommt??! Die Kapitel sind recht lang geraten, haben aber klare Absätze, die auch oft an einem anderen Handlungsort spielen, als die Szene davor. Dort wird auch oft die Erzählperspektive gewechselt. Das Buch ist aus 3 verschiedenen Perspektiven geschrieben. Da ist der Protagonist Roper, der Schwarze Lord. Sein Kontrahent Uvoren, ein Anakim. Und ein Südling namens Bellamus, welcher die Armee der Südlinge führt. Da wir in die Gedanken des jeweiligen Erzählers eintauchen können, kriegen wir jede Perspektive, jeden Plan mit und können die sich überkreuzenden Handlungsstränge nachvollziehen. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, kriegen wir aber nicht immer alle Pläne mit. Das macht das Buch so aus, langsam setzten sich alle Stückchen zusammen und führen ins Finale. So konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen und musste bis spät in die Nacht lesen. Das Ende hat mich nicht befriedigt und ich warte nun sehnsüchtigst auf den nächsten Teil dieser Reihe!! „Wolfs Thron-Under the Northern Sky“ ist der Auftakt einer Reihe und für alle J.R.R. Martin und Game of Thrones-Fans ein Muss. Generell ist es ab 14 Jahren, aber für alle ungeeignet, die keine Kampfszenen mögen. Meine Bewertung lautet wie folgt: Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen. Es ist absolut mein Thema, hat die richtige Spannungskurve und folgt dem Beispiel eines super High-Fantasy Buches. Es macht Spaß das Buch zu lesen und macht auch Laune auf die Fortsetzungen. Die oben genannten Abzüge fallen nicht weiter ins Gewicht und das Buch hat die Höchstbewertung verdient.

Lesen Sie weiter

nach meinem Geschmack

Von: Suse

03.01.2019

Der Beginn des packenden historischen Fantasy-Epos Under the Northern Sky. In Albion zerbricht der jahrhundertealte Frieden, als die Heerscharen des Südens im rauen Reich des Nordens einfallen. Der junge Roper, Sohn des Hauses Silberner Wolf und Thronerbe des Nordens, steht vor seiner ersten Schlacht – und sieht sich schon bald von Feinden umzingelt. Denn nicht nur will die Königin des Südens sein Volk auslöschen, auch mächtige Feinde im Inneren greifen nach dem Thron. Ropers einzige Chance ist eine Allianz mit der schönen Keturah, Tochter des mächtigen Hauses Vidarr. Doch seine Gegner planen bereits den nächsten Schachzug – mit nur einem Ziel: Das Heulen des Silbernen Wolfes soll für immer verklingen ... Der Autor: Der Mann, der die Kälte liebt: Der 1992 geborene Autor und angehende Mediziner Leo Carew wuchs im Zentrum von London im Schatten der St. Paul's Cathedral auf. Er graduierte an der University of Cambridge in Biologischer Anthropologie und lässt sich zum Arzt ausbilden. Sein Spezialgebiet ist die Höhen- und Polarmedizin. Denn Carew liebt nicht nur das Schreiben – er hegt eine Leidenschaft für Expeditionen, vorzugsweise in nördliche Gefilde. So verbrachte er ein ganzes Jahr in der Arktis, wo er in einem Zelt lebte und eine Ausbildung zum Polarführer absolvierte. In dieser rauen, dunklen und ereignisarmen Umgebung seien ihm viele Ideen und Bilder für sein erstes Buch gekommen. Sein 2018 erschienenes Fantasydebüt „The Wolf“ (dt. „Wolfsthron“) wurde von der Presse frenetisch gefeiert. Die Daily Mail bezeichnete das Epos als das „neue Game of Thrones“. Im Mittelpunkt steht der junge Roper, Sohn des Hauses Silberner Wolf und Thronerbe des Nordens, der mit ansehen muss, wie im Königreich Albion die Heerscharen des Südens einfallen und der jahrhundertealte Frieden zerbricht. Roper steht vor der gewaltigen Herausforderung, sein Volk vor der Auslöschung retten zu müssen. Leo Carew lebt aktuell wieder in London. Meine Meinung: Ich liebe Geschichten aus einer fernen Welt und war so neugierig auf dieses Buch. Es wird ja hoch gelobt und dazu ist es noch ein Erstlingswerk. Ich habe mir dieses Buch besorgt und es lag erst eine Weile bei mir, doch dann kam die richtige Stimmung und ich habe es endlich zu Hand genommen. Warum habe ich es nicht schon früher gelesen, frage ich mich heute. Eine tolle Geschichte die uns in eine phantastische Welt entführt. Der Schreibstil des Autors lässt bei mir Bilder im Kopf entstehen. Ich war mitten im Geschehen und auch die Charaktere waren super ausgearbeitet. Es gibt nichts schlimmeres, wenn mich die Charaktere nicht begeistern können. Hier war es aber alles eine runde Sache. Die Geschichte ist spannend und sehr unterhaltsam. Ich habe wirklich gerne zu dem Buch gegriffen und es schneller beendet als gewollt. Viele vergleichen das Buch mit den Büchern um das Lied von Eis und Feuer. Ich sage nein, dies ist eine ganz eigene Geschichte mit vielen interessanten Charakteren. Eine spannende Handlung und man sollte das Buch nicht vergleichen. Für mich ein Genuss und ich freue mich auf den nächsten Teil. Ich lese sonst wirklich kein Fantasy, aber dieses Buch hat mich dem Genre wieder näher gebracht. Danke und eine klare Empfehlung

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Leo Carew, geboren 1991, studierte in Cambridge Biologische Anthropologie und spezialisiert sich aktuell auf Polarmedizin. Neben dem Schreiben gilt seine Leidenschaft Expeditionen. So verbrachte er ein Jahr in der Arktis, wo er sich zum Polar-Guide ausbilden ließ. »Wolfsthron« ist sein Debüt.

leocarew.com/ twitter.com/leocarew1?lang=de www.instagram.com/leocarew/

Zur AUTORENSEITE

Wolfgang Thon wurde 1954 in Mönchengladbach geboren. Nach dem Abitur studierte er Sprachwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Berlin und Hamburg. Heute ist er als Übersetzer und Autor für verschiedene Verlage tätig. Er ist Vater von drei mittlerweile erwachsenen Kindern und lebt, schreibt, übersetzt, reitet und tanzt (Argentinischen Tango) in Hamburg.

zum Übersetzer

Videos

Pressestimmen

»Historische Fantasy auf höchstem Niveau – Carew ist mit seinem Roman um ein wildes, eisiges Königreich ein absolut brillantes Debüt gelungen.«

Kirkus Reviews

»Ein erstklassiges Fantasy-Debüt.«