,

Zeichenschule Wildtiere

Säugetiere, Amphibien und Reptilien in maximal 8 Schritten zeichnen und kolorieren. Mit Informationen zu Merkmalen, Vehalten und Lebensräumen der Tiere

(3)
Paperback
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das schafft jeder

Elegante Giraffen, behäbige Faultiere oder gefährliche Krokodile: So unterschiedlich Wildtiere auch aussehen, lassen sie sich doch alle spielend leicht zeichnen. Genaue Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigen, wie aus einfachen Formen detaillierte Zeichnungen entstehen und mit Wasserfarben Fell oder Haut akzentuiert werden können. Zu jedem der 26 Tiere gibt es Informationen über Merkmale, Verhalten und Lebensraum, die den zeichnerischen Zugang erleichtern.


Originaltitel: Drawing wild animals
Originalverlag: Quarto
Paperback , Broschur, 144 Seiten, 21,6x21,6
durchgehend Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-3983-7
Erschienen am  12. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Kinderspiel mit der richtigen Technik

Von: Baroness

06.03.2019

Das Heft aufschlagen, was man braucht an Material braucht, ist vorgegeben und schon kann man loslegen. Schön finde ich auch, dass nicht nur die Anfertigung der Zeichnung vorgegeben ist, sondern auch Informationen über die Tierart. Dies ist mit einer bunten Illustration versehen. Eine Kurzanleitung erteilt Hinweise zum Zeichnen. Alles fängt an mit Kreisen. Die werden miteinander verbunden und dann werden die Finessen ausgearbeitet. Zum Schluss wird Farbe hinzugefügt. Man fängt mit Schritt 1 an und hat zum Schluss das fertige Bild. Alles ist vorgegeben, sodass man auch wirklich etwas zustande bringt. Zumindest weiß man jetzt, wie man am besten ansetzt, um ein Tier zu zeichnen. Wenn man die Schritte beherzigt, kann man es mit jedem anderen Tierfoto probieren. Mit Farbe habe ich es nicht ausprobiert, aber so funktioniert es: Als Schnellkurs würde ich das Buch nicht beschreiben, denn es ist ausführlich. Es ist für Einsteiger interessant, genauso wie für Kinder und Jugendliche, weil man nicht nur zeichnen lernt, sondern auch Hinweise über den Lebensbereich der Tiere erhält. Ich wollte schon immer mal wissen, wie man ein Tier problemlos zeichnet. Ich finde das Buch grandios, weil man mit einfachen Schritten ein einwandfreies Tierbild hat. Von mir gibt es 5 Sterne. Fazit: Leicht verständlich, aber mit vielen spezifischen Hinweisen und Grundlagen. Durch die Technik ist das Erlernen ein Kinderspiel.

Lesen Sie weiter

Eher etwas für Jüngere oder Anfänger

Von: kaddiesbuchwelt

02.03.2019

Ich lese in meiner Freizeit nicht nur viel und gerne, sondern ich zeichne auch. Immer bin ich auf der Suche nach Tipps um noch besser zu werden - schließlich lernt man nie aus. Zugegeben, dieses Buch ist eher für die jüngeren Zeichenverrückten, aber es hat dennoch Charme und die Schritte sind wirklich gut erklärt. Selbst ein alter Hase wie ich konnte hier und da noch ein paar Tipps mitnehmen. Und darauf kommt es schließlich an. Bewertung: Ich bin bei dieser 'Zeichenschule' nicht ganz die Zielgruppe, aber es ist hilfreich, sehr hübsch aufgemacht und hier und da finden sich noch ein paar Tipps, die selbst für mich nützlich sind. Für Jüngere wäre es eine tolle Anschaffung. Hat ihr Kind Interesse am Zeichnen, kann man mit dem Buch nichts falsch machen. Ich gebe 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Oana Befort

Oana Befort ist ausgebildete Grafikdesignerin, die zahlreiche Bücher, Zeitschriften, Homewear und Papeterie illustriert hat. Ihre Mixed Media Arbeiten, die eine Vorliebe für frische Farben und Details erkennen lassen, sind von Naturmotiven und -themen beeinflusst.

Maggie Reinbold ist Direktorin der San Diego Zoo Global, einer Institution, die sich dem Kampf gegen das Aussterben von Tierarten verschrieben hat. Zudem unterrichtet sie am Institut für Biologie der Universität Miami.

Zur AUTORENSEITE

Maggie Reinbold

Maggie Reinbold ist Direktorin der San Diego Zoo Global, einer Institution, die sich dem Kampf gegen das Aussterben von Tierarten verschrieben hat. Zudem unterrichtet sie am Institut für Biologie der Universität Miami.

Zur AUTORENSEITE