VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Zeitkurier Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-453-31733-8

Erschienen: 14.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

In einer zerstörten Zukunft liegt die letzte Hoffnung in der Vergangenheit

Die Erde hat sich in der Zukunft in ein verseuchtes Ödland verwandelt, und die Menschheit musste ins äußere Sonnensystem ausweichen. Dort, in den Weiten des Alls, sind Ressourcen allerdings ein seltener Luxus, und so bedient sich die menschliche Zivilisation der Zeitreise als letztes Mittel. Sogenannte Zeitkuriere reisen in die Vergangenheit, um dort nach Ressourcen und Antworten zu suchen. Bei seinem letzten Auftrag macht der Zeitkurier James Griffin-Mars jedoch den größten Fehler: Er greift in die Zeitlinie ein – und rettet eine Frau. Jetzt bleibt ihnen nur noch die Flucht in die Gegenwart …

»Was für ein Zeitreise-Abenteuer! Unbedingt lesen!«

Ann Leckie

Wesley Chu (Autor)

Wesley Chu, 1976 in Taiwan geboren, wuchs in den USA auf und studierte Management und Informatik an der Universität von Illinois. Nach einigen Jahren als Berater, Banker und Stuntman wurde sein Erstlingsroman "Das Leben des Tao" ein großer Erfolg. Mit "Der Zeitkurier" hat Wesley Chu internationale Anerkennung gewonnen. Er lebt mit seiner Familie in Chicago.

wesleychu.com/

»Was für ein Zeitreise-Abenteuer! Unbedingt lesen!«

Ann Leckie

»Wesley Chu hat das Genre der Zeitreiseromane neu erfunden. Zeitkurier ist ein gnadenlos brillantes Buch!«

Paul Cornell

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Jürgen Langowski
Originaltitel: Time Salvager
Originalverlag: Tor Books

Paperback, Broschur, 496 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-31733-8

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 14.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gute Geschichte mit Potenzial

Von: Nostalgic Books Datum: 20.11.2017

https://nostalgicbooks.blogspot.de/

=[ Harte Fakten ]=

- Heyne Verlag 2017
- 14,99 Euro
- 496 Seiten

=[ Worum geht es eigentlich? - Klappentext ]=


In einer zerstörten Zukunft liegt die letzte Hoffnung in der Vergangenheit


Die Erde hat sich in der Zukunft in ein verseuchtes Ödland verwandelt, und die Menschheit musste ins äußere Sonnensystem ausweichen. Dort, in den Weiten des Alls, sind Ressourcen allerdings ein seltener Luxus, und so bedient sich die menschliche Zivilisation der Zeitreise als letztes Mittel. Sogenannte Zeitkuriere reisen in die Vergangenheit, um dort nach Ressourcen und Antworten zu suchen. Bei seinem letzten Auftrag macht der Zeitkurier James Griffin-Mars jedoch den größten Fehler: Er greift in die Zeitlinie ein – und rettet eine Frau. Jetzt bleibt ihnen nur noch die Flucht in die Gegenwart …


=[ Meine Kurzmeinung ]=

Zeitreisen sind schon immer ein spannendes Thema gewesen. Leider gibt es nur wenig gute Zeitreiseromane. "Zeitkurier" ist schon ganz gut, war aber meiner Meinung nach etwas langatmig.

Die ersten Seiten sind eigentlich schon ein Killer. Es wird sofort klar, worauf der Autor hinaus will und er baut Spannung auf um gewisse Emotionen auf den Leser zu übertragen. Doch kommt man dann an der Stelle an, macht es beim Leser schon klick und man versteht, was der Autor sagen will. Nur muss man für ein leises Klick wirklich 160 Seiten lang die Handlung vor sich hin plätschern lassen?

Das finde ich persönlich jetzt nicht so schlimm, ich mag ausführliche Handlungen, nur wiederholt sich dieser Vorgang eigentlich bis zum Ende.

Stellenweise wirklich super und fesselnd, aber leider auch sehr langwierig und nervig. Man hätte die Geschichte etwas besser erzählen können.

=[ Wertung: 3 von 5 ]=

[RavenclawThreadister] Zeitkurier - Wesley Chu

Von: Ravenclaw Threadsister Datum: 16.11.2017

ravenclawthreadsister.blogspot.com

Ich finde Sience Fiction zwar sehr interessant, habe bis jetzt aber noch nicht so viel aus diesem Genre gelesen, daher kann ich nicht genau sagen, ob das Buch tatsächlich so besonders ist wie es mir vorkam, aber ich habe noch nichts gelesen was dem Ähnlich ist. Ich habe mir das Buch beim Bloggerprogramm ausgesucht und habe mich sehr gefreut als ich es erhalten habe, konnte mir aber unter der Geschichte nicht viel Vorstellen. Dafür war ich umso positiver überrascht als ich mit dem Lesen begann.

Die Prämisse der Geschichte ist ähnlich der vieler anderer Si-Fi Geschichten, ob im TV oder in Büchern, wir Menschen haben die Erde so weit zerstört, dass sie kaum noch bewohnbar ist und die breite Masse ist auf andere Planeten umgesiedelt. Obwohl die meisten Planeten und die neuen Lebensgewohnheiten nicht sehr genau beschrieben sind hatte ich kein Problem damit mich in die Geschichte einzufinden und mit den Charakteren mit zu fiebern.
Was das ganze so interessant gemacht hat war die Handlung und der Beruf des Hauptcharakters.
Geschichten über Zeitreisen gibt es natürlich genug, aber die Art und Weise wie Zeitreisen hier benutzt wird ist wirklich einzigartig meiner Meinung nach.

Die Handlung ist gut nachzuvollziehen und es gefällt mir sehr gut, wie sich nach einiger Zeit herauskristallisiert, dass im Hintergrund eventuell noch eine Verschwörung ihre Kreise zieht.
Die Idee, dass große Konzerne heimlich die Macht über Regierungen besitzen ist nichts Neues, ist hier aber sehr glaubwürdig dargestellt und macht die ganze Geschichte noch interessanter.

Auch die Charaktere gefallen mir gut, auch wenn es etwas gedauert hat, bis ich mich mit unserer männlichen Hauptperson anfreunden konnte.

Die Schreibweise hat mir gut gefallen und ich habe es sehr genossen das Buch zu lesen. Die Spannung wurde sehr gut aufgebaut und es sind genug Fragen offen geblieben um mich sehr neugierig auf den nächsten Teil zu machen.

Voransicht