,

Zu Tisch bei Diktatoren

Die Lieblingsspeisen der Tyrannen

Zu Tisch bei Diktatoren
Paperback DEMNÄCHST
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wer hätte gedacht, dass Adolf Hitler, obwohl er Vegetarier war, ein Faible für junge Tauben hatte, gefüllt mit Zunge und Leber? Oder dass Mussolini schüsselweise rohen Knoblauch vertilgte? Oder dass Idi Amin bis zu vierzig Orangen pro Tag verzehrte. Dieses Buch betrachtet die schlimmsten Diktatoren des 20. Jahrhunderts aus einer ganz neuen Perspektive, nämlich mit Blick auf ihre kulinarischen Obsessionen. Und nicht nur die Essgewohnheiten werden beleuchtet, sondern alles, was rund ums Essen sonst noch eine Rolle spielt: Tischgespräche, Manieren, Verdauungsprobleme oder ernährungspolitische Maßnahmen. Zu allen Gerichten gibt es die Rezepte zum Nachkochen. Guten Appetit!


Aus dem Englischen von Robert Brack
Originaltitel: Dictator’s Dinners
Originalverlag: Gilgamesh
Paperback , Klappenbroschur, 176 Seiten, 17,0 x 24,0 cm, 120 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-453-27286-6
Erscheint am 08. Oktober 2021

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Melissa Scott

Melisa Scott ist Journalistin und arbeitete lange Zeit in der Nachrichtenredaktion des Senders MBC. Heute ist sie Verlagslektorin. Victoria Clark war als Auslandskorrespondentin für den »Obersver« tätig, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Von ihr sind bereits fünf Sachbücher erschienen.

Zur Autor*innenseite