VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SPECIAL zu Peter Mayle »Ein diebisches Vergnügen«

Jede Menge savoir-vivre

Von Carsten Hansen

Eigentlich fehlte es Danny Roth an nichts. Als Topanwalt für die Größen der Unterhaltsbranche in L.A. führte er ein sorgenfreies Leben: „Er hatte eine junge, blonde, modisch magere Frau, eine florierende Kanzlei, eine Zweitwohnung in New York, eine Skihütte in Aspen und das Haus … in Hollywood Heights.“ Doch das eigentliche Prunkstück seiner vielen Statussymbole war die Weinsammlung. Jahrelang trug er feinste Weine zusammen – 500 Flaschen aus den ersten Lagen Südfrankreichs – im Wert von astronomischen drei Millionen Dollar. Als Danny mit seiner Frau die Weihnachtstage in Aspen verbringt, passiert die Katastrophe.

Ein Interview und seine Folgen
Nach einem Zeitungsinterview wusste das ganze Land von Dannys einzigartiger Sammlung. Leider wurden die Preziosen lediglich vom mexikanischen Hausangestellten bewacht, und der drückte gegen eine Entschädigung von 50.000 Dollar am Weihnachtsabend beide Augen zu. Mit einem Krankenwagen fuhren die raffinierten Diebe vor und nahmen 45 Kartons edelste Weine mit. Aber ehe die Versicherung auch nur einen Dollar zahlt, möchte sie die genauen Umstände geklärt wissen. Elena Morales ist nicht nur die Leiterin der Schadensabteilung bei Knox Worldwide, sondern auch ungemein attraktiv. Sie muss sich mit dem cholerischen Anwalt Danny herumschlagen und engagiert einen „Spürhund“, um den Fall aufzuklären. Da sie einen Spezialisten in Sachen Wein für diesen Job braucht, heuert sie widerwillig ihren Ex an. Sam Levitt ist ein charmanter Filou, der zunächst eine Karriere im Bereich Wirtschaftskriminalität begann, inzwischen aber auch ganz seriöse Aufträge übernimmt. Er setzt sich in einen Flieger nach Frankreich, um auf den exklusiven Weingütern zu recherchieren, von denen die gestohlenen Weine stammen.

Paris – Provence
Sam Levitts Frankreichreise beginnt – natürlich – in Paris. Es wird eine sinnliche, eine kulinarische Reise, auf der ihn die aparte Expertin für Weinversicherungen, Sophie Costes, begleitet. Ihre gemeinsamen Schlemmertouren enden oftmals erst früh morgens, wenn bereits der Duft von frischem Baguette aus der Boulangerie dringt. Doch trotz dieser Ausschweifungen verlieren die beiden nicht ihren eigentlichen Auftrag aus den Augen, und so reisen sie von Château zu Château, um von Kellermeistern, Verwaltern und Verkäufern zu erfahren, wer besonderes Interesse an hochkarätigen Tropfen hat. Die Spur führt zu einer der größten Unternehmensgruppen Frankreichs und äußerst einflussreichen Persönlichkeiten. Sam und Sophie fassen einen verwegenen Plan.

Mission impossible
Unter dem Vorwand, die schönsten Weinkeller der Welt für einen Bildband zu inspizieren, versuchen sie nichts weniger, als sich Zugang zum gut gesicherten Weinkeller von Francis Reboul, dem Patriarchen der Unternehmensgruppe, zu verschaffen. Und tatsächlich: in seinem palastartigen Weingewölbe entdecken sie die ersten Flaschen, die aus dem Raub in L.A. stammen. Spontan beschließen sie, die gesamte Diebesbeute „zurückzuklauen“.

English Man in France
Hinter diesem lukullischen Krimi steckt niemand anderes als Bestsellerautor Peter Mayle. Spätestens mit seinen Büchern „Mein Jahr in der Provence“ und „Toujours Provence“, die in über 20 Sprachen übersetzt wurden, ist Mayle zu DEM Kenner des provenzalischen Lebens geworden. Er beschreibt es mit unnachahmlich britischem Humor, was dem Ganzen die besondere Würze verleiht. Mayle arbeitete in allerhand Gelegenheitsjobs, bis er Autor wurde und sich in den 70er Jahren in der Provence niederließ. Zwischenzeitlich musste er sogar in die USA „flüchten“, weil sein Haus zum Wallfahrtsort ganzer Touristengruppen wurde. Mit „Ein diebisches Vergnügen“ ist ihm ein Krimi der ganz besonderen Art gelungen: für alle Weinliebhaber, Frankophile und Peter-Mayle-Fans.

Carsten Hansen
(Literaturtest)
Berlin, Juni 2010

Ein diebisches Vergnügen Blick ins Buch

Peter Mayle

Ein diebisches Vergnügen

€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)