VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
»Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens« von Beate Çağlar, Banner, Integral Verlag

Achtsam essen – das Leben entschleunigen

Über das Buch »Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens«

Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens Blick ins Buch

Mit vollem Mund zurück an den Schreibtisch, nerviges Einkaufen kurz vor Ladenschluss, beim Frühstücken schon simsen, die schnelle Stulle bei der Tagesschau: Nicht einmal bei unseren Mahlzeiten gönnen wir uns eine Auszeit vom stressigen Alltag! Welche negativen Folgen das hektische Nebenbei-Essen auf Gesundheit und Psyche hat, und wie man mit gezielter Aufmerksamkeit rund ums Essen zu mehr Leichtigkeit und Lebenskraft findet, zeigt jetzt Beate Caglar. Die ganzheitliche Ernährungsberaterin demonstriert, wie man sein Essverhalten gezielt verändert und dabei enorme Energien freisetzt. Mit klugen Analysen und einfachen Achtsamkeitsübungen hilft sie einem, den Weg zu mehr Genuss und Gelassenheit im Leben frei zu machen. Schon die aufwändige Gestaltung und Bebilderung des großformatigen Kulinarikbuchs weckt die Vorfreude. Vegetarische und vegane Gerichte lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen – der durchaus lustvolle Auftakt zu einem Kochen, das alle Sinne anspricht.
Wie wir krankmachendes Stress-Essen vermeiden

Viele Jahre hat sich die Ökotrophologie damit beschäftigt, was wir essen. Der Fokus lag vor allem auf den (vermeintlich) richtigen Lebensmitteln. Doch jüngste ernährungswissenschaftliche Studien zeigen: Das Wie ist mindestens ebenso wichtig. Wir alle kennen das: Dem Essen geht ein frustrierter Blick in den halbleeren Kühlschrank voraus, gefolgt vom achtlosen Zusammenwerfen irgendwelcher Zutaten, weil man bereits unterzuckert ist. Oder mal wieder keine Zeit hat, sich sein Mahl liebevoll zuzubereiten. Die Autorin selbst hat einen gesundheitlichen Crash erlitten, bevor sie sich dem achtsamen Essen mit Leidenschaft widmete: »Noch vor einigen Jahren hatte ich einen übervollen Terminkalender, der nur aus Verpflichtungen zu bestehen schien. Ich wollte alle Bereiche perfekt bedienen und habe mich dabei vergessen. Die Warnsignale meines Körpers habe ich überhört, so lange es ging. Dann musste ich mir eingestehen, dass ich etwas ändern musste. Ich habe nach und nach verstanden, dass sich die Art und Weise, wie wir essen – ob wir uns dabei etwas Ruhe gönnen und sogar was wir dabei empfinden – signifikant auf unser körperliches Wohlbefinden auswirkt.« Beate Caglars Credo lautet: Es ist die Kraft des Augenblicks, der, besonders wenn es ums Essen geht, seine wohltuende und heilsame Wirkung entfaltet. Ihre leichten Achtsamkeitsübungen – zum Beispiel »Die Kraft der Stille beim Essen«, »Gefühle erkennen und annehmen« oder »Reinigung der feinstofflichen Energiefelder« – schaffen kleine Oasen der Ruhe. Mit ihnen wird das Leben wirksam entschleunigt und Körper, Geist und Seele wieder miteinander verbunden.

Unbewusstes erkennen und dem Essen den Stellenwert einräumen, den es verdient

Beate Caglar sensibilisiert ihre Leser, besser auf die Signale des eigenen Körpers zu achten. Er ist einfach der beste Ratgeber, wenn es um ganzheitliche Ernährung geht. Bin ich wirklich hungrig – oder sehne ich mich eigentlich nach Liebe und Aufmerksamkeit? Warum esse ich weiter, obwohl ich längst satt bin? Die Autorin zeigt die Zusammenhänge zwischen schlechten Essgewohnheiten und schlechter Verdauung auf. Nur, wenn unsere Vitalenergie frei fließt, ist unser Körper im perfekten Gleichgewicht und kann alle Nährstoffe absorbieren und richtig verarbeiten. Wer weiß, dass die Gefühle immer mit am Tisch sitzen, kann in diesem Buch lernen, Wut und Ärger, Traurigkeit und Enttäuschung beim Essen bewusst außen vorzulassen. Wer sagt eigentlich, dass man bei Tisch immer reden muss? Schweigen beim Essen und Konzentrieren aufs Wesentliche (die Suppe, den Auflauf!) lassen einen neue Dimensionen des Genusses erleben. Und so macht die Achtsamkeit, kombiniert mit authentischem Positivdenken für Beate Caglar die Kunst des bewussten Essens aus.

Einkaufen – Kochen – Tischdecken: sinnliche Vorbereitungen für den großen Genuss

Resümee: In der Ruhe liegt die Kraft. Wer das Einkaufen zelebriert, die Speisen achtsam zubereitet, den Tisch atmosphärisch deckt und jeden Bissen bewusst erlebt, macht aus der bloßen Nahrungsaufnahme einen sinnlichen Genuss. Wer seine Essenszeiten nutzt, um aus der Stressfalle herauszufinden, gewinnt täglich die Chance zu mehr innerer Gelassenheit. Das Essen in aller Ruhe (und Dankbarkeit) zu genießen, ist der Schlüssel zu Gesundheit und Glück – egal, ob man für sich alleine isst oder in großer Runde tafelt. Wer die Achtsamkeit zum festen Bestandteil seines Leben macht, der wird wunderbar beschenkt: mit köstlichen Mahlzeiten und viel Energie für den Alltag. In diesem Sinne: Guten Appetit bei der Lektüre.

Das Buch »Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens« enthält über 50 Rezepte und viele kleine Achtsamkeitsübungen, um während des Einkaufens, Kochens und Essens die Kraft des Augenblicks zu erfahren und mit allen Sinnen zu genießen.

Caglar, Beate
© Uwe Dettmer

Beate Caglar ist Wirtschaftsjuristin in Führungsposition bei einer renommierten, internationalen Unternehmensberatung, verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Darüber hinaus ist sie zertifizierte Ernährungsberaterin und Trainerin für Kommunikationspsychologie. Der Fokus ihrer Ernährungsberatung liegt auf der Art und Weise, wie wir essen, und den damit verbundenen Auswirkungen auf unser körperliches Wohlbefinden.

www.achtsame-ernaehrung.com

Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens Blick ins Buch

Beate Caglar

Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens

Kundenrezensionen (8)

€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)