VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Rizzoli und Isles – Wie alles begann

von Tess Gerritsen

Vor siebzehn Jahren fing völlig unverhofft eine Romanfigur an, zu mir zu sprechen, ein gewisser Warren Hoyt. Er flüsterte mir seine entsetzlichen Fantasien zu, die ihn später zu seinen brutalen Verbrechen in Boston inspirieren würden. Einem derart gewieften Mörder musste ich einen gleichermaßen gewieften Ermittler gegenüberstellen, und so erblickte Detective Jane Rizzoli das Licht der Welt. Als sie erstmals durch die Seiten von Die Chirurgin marschierte, war mir nicht klar, dass Jane einmal eine Heldin werden würde. Die Hauptfigur der Geschichte war Detective Thomas Moore und Jane bloß seine nervige Partnerin – eine schnörkellose, burschikose Frau mit gewaltigen Komplexen. Damals sah ich keinen Anlass, sie sympathischer zu zeichnen, weil ich sie am Ende des Romans ohnehin umbringen wollte.

Allerdings lief es dann nicht ganz so wie geplant. Noch während ich an Die Chirurgin feilte, verspürte ich zusehends Bewunderung für Janes Energie und Intelligenz – Qualitäten, die unter ihren männlichen Kollegen nicht unbedingt wertgeschätzt wurden. Außerdem erfuhr ich immer mehr über die Hürden in Leben und Karriere, die sie hatte überwinden müssen. Sie war mit zwei Brüdern aufgewachsen, die sie immer drangsaliert hatten, und hatte sich in einem männlich dominierten Job ein ums andere Mal beweisen müssen. Sie war eine Außenseiterin – und mit dieser Rolle konnte ich mich identifizieren. Als ich bei der Szene ankam, da Jane schwer verletzt und hilflos im Sterben lag, konnte ich ihr schlicht kein Ende setzen, und so überlebte sie nicht nur das Buch, sondern sollte auch diejenige werden, die den Fall am Ende lösen würde.

Nachdem die Arbeit an Die Chirurgin abgeschlossen war, hatte ich eigentlich einen klassischen Medizinthriller schreiben wollen, aber die Romanfigur der Jane Rizzoli ließ mich nicht mehr los. Andauernd fragte ich mich: Was macht sie wohl gerade? Erweisen die Kollegen ihr endlich den nötigen Respekt? Ich legte meinen Medizinthriller beiseite und schrieb stattdessen Der Meister, und diesmal stand Jane als Heldin im Mittelpunkt. Und ich führte eine weitere Figur ein – eine Pathologin namens Maura Isles. Maura war das genaue Gegenteil von Jane: beherrscht, rational und umsichtig. Allerdings war sie auch ein wenig rätselhaft – eine Frau, die nicht mal mir ihre Geheimnisse offenbarte. Als ich mit Der Meister fertig war, hatte mich Maura derart in ihren Bann geschlagen, dass ich als Nächstes gleich ein Buch über sie schreiben musste. In Todsünde lernen wir Mauras Exmann kennen, der zurückkommt, um ihr das Leben zur Hölle zu machen. Außerdem treffen wir Pater Daniel Brophy, der Maura in den folgenden Jahren große Gefühle, aber auch eine Menge Herzschmerz bescheren wird.

Ohne es je darauf angelegt zu haben, hatte ich nun eine Folge aus drei Büchern über Rizzoli und Isles verfasst, und jedes dieser Bücher war von meiner Neugier auf diese zwei Frauen und ihre Lebensumstände befeuert worden. Im Laufe von insgesamt zwölf Bänden hat Jane geheiratet und ein Baby bekommen. Maura hat sich verliebt und mächtig darunter gelitten. In den ersten Büchern waren Jane und Maura lediglich Kolleginnen, die einander respektierten, doch nach und nach sind die zwei Freundinnen geworden. Sie haben natürlich Höhen und Tiefen durchlebt, so wie es nun einmal mit Freundschaften ist, und es gab Zeiten, da sie kaum miteinander gesprochen haben. Aber wann immer es brenzlig wird, stehen sie sich bei und können einander blind vertrauen.

Jetzt, sechzehn Jahre später, betrachte ich Jane und Maura als Freundinnen. Sie können manchmal schwierig sein oder mich schier zur Weißglut treiben. Manchmal tun sie etwas gänzlich Unerwartetes – genau wie echte Menschen. Sie sind alles andere als perfekt, aber sie sind unendlich treue und moralisch aufrechte Frauen, die stets versuchen, das Richtige zu tun. Kann man von einer Heldin mehr erwarten?

Jetzt auch als Taschenbuch erhältlich:

Blutzeuge Blick ins Buch

Tess Gerritsen

Blutzeuge

Kundenrezensionen (50)

€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 27,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch MP3-CD (gek.), Hörbuch Download (gek.), Hörbuch Download