VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SPECIAL zur »Aufgetauchten Welt« von Licia Troisi

A

Adhara, Mädchen ohne Vergangenheit, das eines Tages auf einer Wiese erwacht und nicht weiß, wer sie ist und woher sie kommt. Ihren Namen erhielt sie von Amhal. („Die Feuerkämpferin“). Sie hat blaue und schwarze Haare und ein schwarzes und ein violettes Auge.

Adrass, einer der Erweckten und Mitglied der Sekte der Erweckten („Die Feuerkämpferin“)

Ael, Naturgeist, der über das Wasser gebietet

Aires, 1. Piratin, Tochter von Rool („Die Drachenkämpferin“). 2. Königin des Landes des Feuers, wurde aufgrund von Dohors Ränkespiele entmachtet („Die Schattenkämpferin“)

Akademie, Ausbildungsstätte des Drachenordens in Makrat („Die Drachenkämpferin“)

Amanta, ein Mitglied des Rats im Land der Sonne („Die Schattenkämpferin“), ursprünglich Erster Höfling und Ratgeber von Königin Sulana, fiel jedoch wegen eines Komplotts gegen Dohor in Ungnade

Ambrosia, nahrhaftes und schmackhaftes Getränk aus dem Harz des Vaters des Waldes („Die Drachenkämpferin“)

Amhal, Halbnymphe, angehender Drachenritter; kämpft schon seit frühester Jugend gegen eine Mordlust an, die immer wieder durchbricht („Die Feuerkämpferin“)

Amina, Tochter von Fea und Neor, Zwillingsschwester von Kalth („Die Feuerkämpferin“)

Anfitris, kleines Mädchen in Zalenia („Die Drachenkämpferin“)

Aramon, Spitzel, der die Machenschaften der Gilde auskundschaften sollte und dabei sein Leben ließ („Die Schattenkämpferin“)

Assa, Hauptstadt des Landes des Feuers (siehe Karte)

Assassinen, Gilde der Assassinen („Die Schattenkämpferin“)

Aster, ein im Land der Nacht geborener Halbelf und Magier, Geliebter von Rais, wird zum Tyrannen, der die gesamte Aufgetauche Welt zu unterwerfen trachtet („Die Drachenkämpferin“). Der Überlieferung nach sah Aster zeitlebens aus wie ein etwa zwölfjähriger Knabe. Er war einst Mitglied im Rat der Magier und missbrauchte seine Macht als Vorsitzender des Rates, um sich zum Herrscher aufzuschwingen und sich acht Länder der Aufgetauchten Welt untertan zu machen. Wurde von Nihal in der Großen Winterschlacht getötet („Die Drachenkämpferin“). Zu Zeiten der Schattenkämpferin Dubhe wurde Aster von den Assassinen als Prophet und Wegbereiter des Gottes Thenaar verehrt.

Asthay, Rat aus dem Land des Meeres („Die Schattenkämpferin“)

Astrea, Wassernymphe, Königin des Landes des Wassers, verheiratet mit König Galla („Die Drachenkämpferin“)

Aufgetauchte Welt, das Reich, in dem die drei Sagas von Licia Troisi spielen (siehe Karte)

Avaler, Kommandant einer Garnison des Tyrannen („Die Drachenkämpferin“)

Aymar, Drachenritter („Die Drachenkämpferin“)


B

Bannwald, einziges Waldgebiet im Land des Windes, das von den Einwohnern gemieden wird, weil ihnen das düstere Gehölz unheimlich ist (siehe Karte)

Barahar, Hauptstadt des Landes des Meeres

Barmherzige, Überlebende der Seuche, die sich um die Erkrankten kümmern („Die Feuerkämpferin“)

Barod, Spielkamerad Nihals („Die Drachenkämpferin“)

Benares, Pirat, Geliebter von Aires („Die Drachenkämpferin“)

Bündnis des Wassers, politisches Bündnis zu dem sich die früheren Länder des Wassers und des Meeres zusammenschlossen, um sich Dohors Machtbestreben zu widersetzen („Die Schattenkämpferin“). (siehe Karte)


C

Chandra, „die Sechste“ in der Elfensprache. Name, den Adrass Adhara verlieh („Die Feuerkämpferin“)

Chloe, Nymphe, Heilerin an Dafnes Hof („Die Schattenkämpferin“)

Cob, kleiner Junge in Zalenia („Die Drachenkämpferin“)

Caver, ein Schüler der Akademie („Die Drachenkämpferin“)


D

Daeb, Gnom, früherer König des Lands des Feuers, Großvater Idos („Die Drachenkämpferin“)

Dafne, Nymphe, Enkelin von Astrea, Herrscherin der Mark der Wälder („Die Schattenkämpferin“)

Dagon, Ratsältester im Rat der Magier („Die Drachenkämpferin“)

Dalia, Schwester der Ordensgemeinschaft des Blitzes und Dienerin Theanas im Tempel („Die Feuerkämpferin“)

Dameion, Ritter der Schwarzen Drachen, Zwillingsbruder von Semeion („Die Drachenkämpferin“)

Damilar, Ortschaft mit einem Lager im Land der Sonne („Die Feuerkämpferin“)

Dan, ein Wächter im Dienst von Amanta („Die Schattenkämpferin“)

Daress, die Nördlichen Berge, das Land der Felsen, in dem fast nur Gnome leben (siehe Karte)

Darnel, König des Landes des Windes und Vasall des Tyrannen („Die Drachenkämpferin“)

Debar, Name Deinoforos vor seiner Ernennung zum Ritter der Schwarzen Drachen („Die Drachenkämpferin“)

Deinoforo, Ritter der Schwarzen Drachen („Die Drachenkämpferin“)

Deliah, Magier in Zalenia („Die Drachenkämpferin“)

Denar, Landeswährung im Land der Sonne zur Zeit der Schattenkämpferin.

Dhuval, ein Veteran, Drachenritter und Waffengefährte Nihals, der in der Schlacht von Therorn getötet wird. Nihal übernimmt seinen widerspenstigen Drachen („Die Drachenkämpferin“).

Dodi, Schiffsjunge auf Rools Segler („Die Drachenkämpferin“)

Dohor, Schüler aus der Akademie („Die Drachenkämpferin“), später grausamer König des Landes der Sonne, der seine Herrschaft über die gesamte Aufgetauchte Welt auszudehnen plante, Gemahl von Sulana und Vater von Learco („Die Schattenkämpferin)

Dola, Gnom, Krieger im Heer des Tyrannen, Bruder Idos. Dola hat einen großen Teil des Landes des Windes unter seine Kontrolle gebracht. Er kämpft auf dem Rücken eines schwarzen Drachen, und es heißt, der Tyrann habe ihm Unsterblichkeit verliehen („Die Drachenkämpferin“).

Drachenkämpferin, Ehrentitel und Bezeichnung für Nihal

Drachenorden, zu Nihals Zeiten berühmt für seine Ritter, die als die besten in der gesamten Aufgetauchten Welt galten. Kein Wunder, dass Nihal alles daran setzte, als erste und einzige Frau in den Orden aufgenommen und zur Drachenkämpferin ausgebildet zu werden („Die Drachenkämpferin“).

Dubhe, junge Schattenkämpferin und gewiefte Einbrecherin, wird von der Gilde der Assassinen bedroht („Die Schattenkämpferin“), wird später Königin des Landes der Sonne und Gemahlin Learcos („Die Feuerkämpferin“)

Dunat, Priester im Tempel Raxas in Narbert („Die Schattenkämpferin“)


E

Eleusi, junge Frau aus dem Land der Sonne, Mutter von Jona („Die Drachenkämpferin“)

Elfen, in Urzeiten Bewohner der Aufgetauchten Welt, aus der sie fortzogen, als andere Rassen die Welt zu bevölkern begannen. Viele wanderten in die Unerforschten Lande aus, einige wenige blieben jedoch und gingen zum Teil Verbindungen mit Menschen ein, aus denen das Volk der Halbelfen entstand. Zu Zeiten von Adhara („Die Feuerkämpferin“) vermutet man in den Elfen die Urheber einer tödlichen Seuche, die in den Ländern der Aufgetauchten Welt wütete.

Enawar, während des Goldenen Zeitalters die reiche und blühende Hauptstadt des Großen Landes. Die Stadt verfügte über eine riesige Bibliothek mit wertvollen alten Bänden und war berühmt wegen der „Zwillingspaläste“, der eine schwarz, der andere weiß, der eine Sitz des Rats der Magier, der andere des Rats der Könige. Die Einäscherung Enawars gilt als Beginn des Finsteren Zeitalters. (siehe Karte)

Eressea, Ort in Zalenia in der Nähe des Wasserkraters („Die Drachenkämpferin“)

Erweckte, Geheimsekte, spaltete sich von der Ordensgemeinschaft des Blitzes ab („Die Feuerkämpferin“)


F

Falere, General der Truppen des Landes des Meeres („Die Drachenkämpferin“)

Fammin, ein vom Tyrannen erschaffenes Monstervolk („Die Drachenkämpferin“), das jedoch nach dem Großen Krieg ein eher erbarmungswürdiges Dasein fristet. Die Fammin sind von plumper Gestalt, von stacheligem rötlichen Fell bedeckt, haben übermäßig lange Arme, ihre Hände und Füße sind identisch und weisen jeweils vier Zehen mit langen Krallen auf. Gefürchtet waren sie während des Großen Krieges vor allem wegen ihrer scharfen, hervorstehenden Reißzähne.

Faraq, Wirt in Sennars Heimatdorf im Land des Meeres („Die Drachenkämpferin“)

Fea, Gnomin, Gemahlin Neors, Mutter von Amina und Kalth („Die Feuerkämpferin“)

Fen, Drachenritter und General des Drachenordens, Geliebter Soanas. Die junge Nihal verliebt sich in den attraktiven Mann, der sie auch im Schwertkampf unterrichtet („Die Drachenkämpferin“)

Feuerkämpferin, Bezeichnung und Ehrentitel für Adhara

Feuervögel, von Aster geschaffene fliegende Wesen, die Feuer spucken

Filla, Gefolgsmann von Rekla („Die Schattenkämpferin“)

Flar, Naturgeist, der über das Feuer gebietet („Die Drachenkämpferin“)

Flogisto, Magier im Land der Sonne, betagter Lehrmeister Sennars während dessen Ausbildung zum Ratsmitglied („Die Drachenkämpferin“)

Folwar, Magier und Lehrmeister von Lonerin („Die Schattenkämpferin)

Forra, Bruder von Sulana und damit Dohors Schwager und überdies dessen rechte Hand. Er ist ein Hüne von einem Mann, ein Mann, der ohne Skrupel zu töten bereit ist („Die Schattenkämpferin“)


G

Gaart, Fens, Drache ein prachtvolles großes Tier mit roten Augen, dessen grünes Schuppenkleid in allen Nuancen funkelt

Gadara, Mutter von Lonerin („Die Schattenkämpferin)

Gahar, Gnom und König des Landes der Felsen, Feind von Dohor („Die Schattenkämpferin)

Galla, König des Landes des Wassers („Die Drachenkämpferin“), verheiratet mit Astrea

Ganna, junger Magier im Lager im Land des Windes („Die Drachenkämpferin“)

General Fest, Mitglied der Ratsversammlung der noch freien Länder der Aufgetauchten Welt („Die Schattenkämpferin“)

Ghaan, der „Wächter der Ungeweihten“ im Hauptsitz der Gilde der Assassinen („Die Schattenkämpferin“)

Gilde der Assassinen, eine Geheimsekte, die den Thenaar-Kult pervertierte und sich zum blutrünstigen Terrorregime wandelte. Die Gilde will den Tyrannen wieder auferstehen lassen, der einst von Nihal und Sennar besiegt wurde („Die Drachenkämpferin“), und mit allen Mitteln die Macht in der Aufgetauchten Welt an sich reißen. („Die Schattenkämpferin“)

Glael, Naturgeist, der über das Licht gebietet („Die Drachenkämpferin“)

Gloriar, Naturgeist, der über die Finsternis gebietet („Die Drachenkämpferin“)

Gornar, Spielkamarad der kleinen Dubhe, den das Mädchen während einer Rangelei versehentlich tötet („Die Schattenkämpferin“)

Gorni, Vater von Dubhe („Die Schattenkämpferin)

Großer Krieg, auch: Große Winterschlacht, Krieg in dessen Verlauf der Tyrann gestürzt wurde („Die Drachenkämpferin“)

Großes Land, im Zentrum der Aufgetauchten Welt liegend, gegründet nach dem Zweihundertjährigen Krieg durch den Elfenkönig Nammen durch die Zusammenlegung von Gebieten, die die acht Länder abtreten mussten. Das Große Land war einst eine blühende Landschaft mit Enawar, der reichen Hauptstadt des Landes, in der auch der Rat des Königs mit Vertretern aller acht Länder seinen Sitz hatte. (siehe Karte) Zu Beginn des Finsteren Zeitalters erhob sich im Zentrum des Landes die imposante Festung des Tyrannen, die wie ein Krebsgeschwür allen Lebenssaft im weiten Umkreis aufsaugte und nur noch eine öde Steinwüste übrig ließ. Nach dem Ende des Krieges gegen den Tyrannen („Die Drachenkämpferin“) wurde dieses Territorium unter den anderen Ländern aufgeteilt; nur ein Kern des ursprünglichen Gebietes ist eigenständig geblieben. Die Landstriche die den verschiedenen Ländern zugeteilt wurden, sind überwiegend Einöden geblieben („Die Schattenkämpferin“).

Großmavernia, Land, das der Überlieferung nach die Länder des Wassers, des Meeres und der Sonne umfasste. Die Armee des Landes bestand aus Rittern, die große blaue Drachen ritten und auch im Großen Krieg auf Seiten von Sennar gegen den Tyrannen kämpften.


H

Halbelfen, Volk aus Nachkommen von Menschen und Elfen, das zur Zeit des Zweihundertjährigen Krieges das Land der Tage beherrschte. Die Halbelfen waren ein friedliebendes, nur der Gelehrsamkeit und Wissenschaft zugetanes Volk. Erst unter ihrem ehrgeizigen König Leven, griffen die Halbelfen in die Kämpfe ein und befriedeten die Aufgetauchte Welt unter ihrem König Nammen. Unter der Herrschaft des Tyrannen wurde das Volk der Halbelfen in einem monatelangen Massaker nahezu ausgerottet. Die wenigen Überlebenden suchten Zuflucht in anderen Ländern, vor allem im Land des Meeres. Als das Heer der freien Länder dieses Gebiet aufgeben musste, sorgten die Fammin für die endgültige Auslöschung des Volkes.


I

Ido, einziger Drachenritter aus dem Volk der Gnome und Lehrer Nihals, Bruder Dolas („Die Drachenkämpferin“). Er war Oberster General zur Zeit des Krieges gegen den Tyrannen und hat während der Kämpfe schwere Verletzungen davon getragen. Es fehlt ihm ein Auge, und quer über sein Gesicht zieht sich eine Narbe. Bereits ein Greis, widersetzt er sich zu Zeiten Dubhes den Machtgelüsten Dohors und bereitet schließlich dessen Eroberungsgelüsten ein Ende („Die Schattenkämpferin“).


J

Jamila, Amhals Drache („Die Feuerkämpferin“)

Jenna, ein Dieb und Freund Dubhes, der mehr als nur freundschaftliche Gefühle für sie empfindet („Die Schattenkämpferin)

Jona, Sohn von Eleusi („Die Drachenkämpferin“)


K

Kala, Schwester Sennars („Die Drachenkämpferin“)

Kalth, Sohn von Fea und Neor, Zwillingsbruder Aminas („Die Feuerkämpferin“)

Kharepa, Enkel des Königs des Landes des Meeres („Die Schattenkämpferin“)

Kryss, mysteriöse Gestalt, von der der Mann in Schwarz Befehle erhält („Die Feuerkämpferin“)


L

Lahar, ein spindeldünner Mann an der Akademie des Drachenordens, der Nihal als Schülerin in Empfang nimmt und ihr mit offener Feindseligkeit begegnet („Die Drachenkämpferin“)

Laio, Nihals Knappe aus dem Land der Nacht. Er ist ihr ein enger Freund und war früher ein Mitschüler auf der Akademie („Die Drachenkämpferin“).

Land der Felsen, im Südwesten der Aufgetauchten Welt, zu Nihals Zeiten unter der Kontrolle des Tyrannen („Die Drachenkämpferin“) (siehe Karte)

Land der Nacht, ein Land, in dem immer Dunkelheit herrscht. Während der schweren Kämpfe des Zweihundertjährigen Krieges ersann ein Magier eine geniale List, um die Kriegsgegner zu verwirren: Er bewirkte durch einen Zauber, dass ewige Nacht herrschte. Gleichzeitig verlieh er den Einwohnern des Landes die Fähigkeit, auch in der Finsternis sehen zu können. Als der Magier plötzlich starb, war niemand imstande, den Zauber zu lösen. Ein unheimliches, tückisches Land, in dem auch die Gilde in einem Thenaar geweihten Tempel ihren Hauptsitz unterhält („Die Schattenkämpferin“). (siehe Karte)

Land der Sonne, Dubhes Heimatland, in der auch ihr Geburtsdorf Selva liegt („Die Schattenkämpferin“). Zu Zeiten Nihals zählte das Land im Nordosten zu den vier freien Ländern, die sich der Gewaltherrschaft des Tyrannen widersetzten („Die Drachenkämpferin“). In der Landeshauptstadt Makrat befand sich auch die Akademie des Drachenordens, in der Nihal ihre Ausbildung absolvierte. (siehe Karte)

Land der Tage, Land im Osten der Aufgetauchten Welt, angrenzend an das Große Land, zu Nihals Zeiten unter der Kontrolle des Tyrannen („Die Drachenkämpferin“) (siehe Karte)

Land des Feuers, Land im Süden der Aufgetauchten Welt, zu Nihals Zeiten unter der Kontrolle des Tyrannen („Die Drachenkämpferin“) (siehe Karte)

Land des Meers, Land im Norden der Aufgetauchten Welt. Zu Zeiten Nihals zählte das Land zu den vier freien Ländern, die sich der Gewaltherrschaft des Tyrannen widersetzten („Die Drachenkämpferin“). (siehe Karte)

Land des Wassers, ein von vielen Bächen, Flüssen und großen Wasserläufen durchzogenes Land im Westen der Aufgetauchten Welt mit Laodamea als Hauptstadt. Die Menschen leben größtenteils auf Inselchen, in hübschen befestigten Dörfern, auf Lichtungen oder in Pfahlbauten, die bis weit in die Flüsse hinein errichtet sind. Seit jeher ist das Land auch von Nymphen bewohnt, die abseits der Menschen in den Wäldern lebten und eine eigene Königin hatten. Erst seit der Verehelichung von König Galla mit der Nymphe Astrea leben die beiden Völker enger zusammen. („Die Drachenkämpferin“). (siehe Karte)

Land des Windes, Land im Westen der Aufgetauchten Welt, das, mit Ausnahme des Bannwaldes, überwiegend aus offenen Steppelandschaften besteht. In der Hauptstadt Salazar, die durch einen Angriff des Tyrannenheeres zerstört wird, verbrachte Nihal ihre Kindertage („Die Drachenkämpferin“). (siehe Karte)

Laodamea, Hauptstadt des Landes des Wassers, mit dem prächtigen Königspalast im Mittelpunkt. Der Palast ist eine trutzige Burg, errichtet aus mächtigen Quadersteinen, die sich am Rand eines tosenden Wasserfalls erhebt. (siehe Karte)

Learco, Sohn des Königs  Dohor („Die Schattenkämpferin“), später König des Landes der Sonne und der Garant der fünfzigjährigen Friedenszeit, die die Aufgetauchte Welt erlebte. Gemahl von Dubhe („Die Schattenkämpferin“)

Lefe, Gnom, Anführer einer Widerstandsgruppe („Die Drachenkämpferin“)

Ler, einstmals König im Land der Felsen („Die Drachenkämpferin“)

Leven, König der Halbelfen im Land der Tage zur Zeit des Zweihundertjährigen Krieges. Unter seiner Herrschaft führte das von jeher friedliebende Volk der Halbelfen Krieg gegen seine Nachbarländer, denn Leven wollte seinen Herrschaftsbereich ausdehnen. In wenigen Jahren besiegte das Heer der Halbelfen alle Länder der Aufgetauchten Welt. Leven starb kurz vor dem entscheidenden Sieg und hinterließ das neue Reich seinem Sohn Nammen.

Lindwurm, Drachenrasse ohne Vorderpranken, die im Süden der Unerforschten Lande, jenseits des Saars, zu Hause ist. Reittier von San („Die Feuerkämpferin“)

Livon, Adoptivvater Nihals und glänzender Waffenschmied, Bruder von Soana, der von Fammin ermordet wird („Die Drachenkämpferin“)

Liwad, Rins Drache („Die Schattenkämpferin“)

Londal, General des Landes der Sonne („Die Drachenkämpferin“)

Lonerin, Magier und Jugendgefährte von Dubhe („Die Schattenkämpferin“), später verheiratet mit Theana.

Loos, kleines Städtchen im Land des Wassers, in dem Nymphen und Menschen zusammenleben („Die Drachenkämpferin“)

Lophta, Soldat im Heer der Freien Länder („Die Drachenkämpferin“)

Ludianio, ein großer Fluss, der im Land der Nacht entspringt und im Land des Meeres in den Ozean mündet (siehe Karte)


M

Magara, halb Priesterin, halb Zauberin, eine heilkundige Einsiedlerin im Land des Meeres, die auch von Sarnek häufig konsultiert wurde („Die Schattenkämpferin“)

Makrat, Hauptstadt des Landes der Sonne (siehe Karte)

Malerba, Gnom, missgebildetes Opfer der Experimente des Tyrannen, Küchenhilfe in der Akademie des Drachenordens („Die Drachenkämpferin“)

Mann in Schwarz, mysteriöse Gestalt, die alle Erweckten ausgelöscht hat und Amhal auf den Fersen ist („Die Feuerkämpferin“)

Marhen, früherer König im Land des Feuers („Die Drachenkämpferin“)

Mark der Wälder, ehemals Teil des Landes des Wassers, überwiegend von Nymphen bewohnt („Die Schattenkämpferin“) (siehe Karte)

Mark der Sümpfe, ehemals Teil des Landes des Wassers, überwiegend von Menschen bewohnt („Die Schattenkämpferin“) (siehe Karte)

Marn, Tochter Kalas und Nichte Sennars („Die Drachenkämpferin“)

Marvash, „Zerstörer“ in der Elfensprache, Sinnbild des Bösen („Die Feuerkämpferin“)

Marvernia, Großmavernia

Mathon, 1. Soldat im Heer der Freien Länder („Die Drachenkämpferin“); 2. gleichnamiger Junge in Dubhes Kinderbande, in den das Mädchen verliebt ist („Die Schattenkämpferin“)

Mavern, General im Heer der Freien Länder („Die Drachenkämpferin“)

Mawas, Naturgeist, der über die Luft gebietet („Die Drachenkämpferin“)

Megisto, Geschichtsschreiber und Magier, über Jahre rechte Hand des Tyrannen („Die Drachenkämpferin“)

Mel, ein Wächter im Dienst von Amanta („Die Schattenkämpferin“)

Melna, Mutter von Dubhe („Die Schattenkämpferin“)

Min, eine junge Magd in Diensten von Thevorn („Die Schattenkämpferin“)

Mira, Drachenritter, Meister von Amhal („Die Feuerkämpferin“)

Moli, Vater von Ido und Dola, König des Landes des Feuers („Die Drachenkämpferin“)

Moni, greise Wahrsagerin auf den Vanerien („Die Drachenkämpferin“)


N

Nammen, früherer König der Halbelfen, Sohn von Leven, leitete eine Epoche des Friedens nach dem Zweihundertjährigen Krieg ein. („Die Drachenkämpferin“)

Narbert, Hauptstadt des Landes der Nacht, zu Zeiten des Tyrannen „Asteria“ genannt (siehe Karte)

Nelgar, Kommandant des Hauptlagers im Land der Sonne („Die Drachenkämpferin“)

Neor, einziger Sohn von Learco und Dubhe, nach einem Unfall gelähmt. Er ist mit der Gnomin Fea verheiratet und Vater der Zwillinge Amina und Kalth („Die Feuerkämpferin“).

Nereo, König Zalenias, der Untergetauchten Welt („Die Drachenkämpferin“)

Nerla, Herrscher des Landes der Nacht, in Wahrheit jedoch eine Marionette Dohors („Die Schattenkämpferin“)

Neu-Enawar, einzige Stadt im Großen Land, Sitz des Gemeinsamen Rats der Aufgetauchten Welt und der Kommandantur des Vereinten Heeres („Die Feuerkämpferin“) (siehe Karte)

Nihal, junge Kriegerin und Drachenritter, letzte Halbelfe der Aufgetauchten Welt („Die Drachenkämpferin“). Nihal wächst zwar unter Menschen auf, ist aber die letzte Überlebende des Volkes der Halbelfen. Sie hat violette Augen, nachtblaue Haare und spitze Ohren. Dereinst wird sie zusammen mit dem Magier Sennar die Aufgetauchte Welt vom Tyrannen befreien.


O

Oarf, Nihals Drache, der einst Dhuval gehörte („Die Drachenkämpferin“)

Ondine, junges Mädchen in Zalenia, verliebt in Sennar („Die Drachenkämpferin)

Ordensgemeinschaft des Blitzes, religiöse Gemeinschaft, aus der sich die Sekte der Erweckten abspaltete („Die Feuerkämpferin“). Die Gemeinschaft bezieht sich auf einen alten elfischen Text, in der der Wechsel von Gut und Böse als Schicksal und ewiger Kreislauf der Aufgetauchten Welt beschrieben wird. Die beiden religiösen Hauptfiguren ihres Glaubens sind Sheireen als Bewahrerin des Guten und Marvash, den Zerstörer. Die Ordensgemeinschaft glaubt an den Kreislauf von Gut und Böse und verehrt Thenaar als Gott.

Oren, Ratsmitglied, Vater von Rais („Die Drachenkämpferin“)


P

Parel, Drachenritter, dem Sennars Vater diente („Die Drachenkämpferin)

Parsel, Drachenritter, Fechtlehrer Nihals in der Akademie („Die Drachenkämpferin“)

Pat, Mädchen in der Kinderbande der kleinen Dubhe („Die Schattenkämpferin“)

Pelamas, Gesandter Zalenias („Die Drachenkämpferin“)

Pelavudd, Händler in Zalenia („Die Drachenkämpferin“)

Pewar, General im Orden der Drachenritter, Vater von Laio („Die Drachenkämpferin“)

Phos, Kobold, Anführer seines Stammes im Bannwald („Die Drachenkämpferin“)

Postulant, Bezeichnung für Verzweifelte, die wegen ihrer ausweglosen Situation im Thenaar-Tempel um Hilfe bitten, und diesen Schritt in aller Regel mit dem Leben bezahlen müssen („Die Schattenkämpferin“)


R

Rais, Gnomin, Magierin und früheres Mitglied im Rat der Magier („Die Drachenkämpferin“)

Rat der Magier, seit der Tyrann die Aufgetauchte Welt seiner Schreckensherrschaft zu unterwerfen sucht, die einzige verbliebene demokratische Instanz, die sich seiner Schreckensherrschaft widersetzt. Das Gremium besteht aus den acht besten Zauberern der Aufgetauchten Welt, die jeweils ein Land repräsentieren. Der Rat der Magier organisiert und leitet mithilfe der Regenten der freien Länder den Verteidigungskrieg gegen den Tyrannen und tagt an unterschiedlichen Orten. Nach dem Ausscheiden Soanas wird Sennar in den Rat aufgenommen („Die Drachenkämpferin“)

Raven, oberster General des Ordens der Drachenritter im Land der Sonne, der über Nihals Aufnahme an die Akademie entschied („Die Drachenkämpferin“)

Rekla, Kämpferin im Dienste der Assassinen und Wächterin der Gifte im Thenaar-Tempel („Die Schattenkämpferin“)

Repthà, Hauptstadt des Landes der Felsen („Die Schattenkämpferin“) (siehe Karte)

Rewar, ehemals König des Landes der Nacht. Wurde von Dohor hingerichtet („Die Schattenkämpferin“)

Ried, Drachenritter („Die Drachenkämpferin“)

Rin, Drachenritter, der der jungen Dubhe hilft, nachdem sie ihr Heimatdorf verlassen musste („Die Schattenkämpferin“)

Rodhan, Magier in Diensten des Tyrannen, früherer Schüler von Flogisto („Die Drachenkämpferin“)

Rool, Kapitän des Piratenschiffs, Vater von Aires („Die Drachenkämpferin“)

Rubira, der Blutstern („Die Schattenkämpferin)


S

Saar, gewaltiger Fluss, der die Aufgetauchte Welt von den Unerforschten Landen trennt. Nach dem Großen Krieg lassen sich Nihal und Sennar jenseits dieses Flusses nieder. („Die Drachenkämpferin“)

Sakana, Grafschaft in Zalenia („Die Drachenkämpferin“)

Salazar, Turmstadt mit fünfzig Ebenen, Hauptstadt des Landes des Windes mit fünfzehntausend Einwohnern („Die Drachenkämpferin“) (siehe Karte)

Sams und Renni, ein Zwillingspaar, das zu Dubhes Kinderclique zählte („Die Schattenkämpferin“).

San, Enkelsohn von Nihal und Sennar, kehrte nach langer Abwesenheit in die Aufgetauchte Welt zurück („Die Feuerkämpferin“) und erweist sich als hinterhältig und verschlagen. Er wird Lehrer von Amhal nach dem Tod Miras.

Sareph, Naturgeist, der über das Meer gebietet („Die Drachenkämpferin“)

Sarissa, ein Wächter im Dienst von Amanta („Die Schattenkämpferin“)

Sarnek, Sohn einer Priesterin der Assassinen, einstiges Mitglied der Sekte, der erste Lehrer von Dubhe, der das Mädchen zur Kämpferin ausbildet („Die Schattenkämpferin“)

Sate, Gnom, Mitglied im Rat der Magier, Vertreter des Landes der Sonne („Die Drachenkämpferin“)

Schattenkämpferin, Ehrentitel und Bezeichnung für Dubhe

Schwarze Drachen, von Aster geschaffene Wesen

Seedrachen, auch: Blaue Drachen, die aussehen wie geflügelte Schlangen. Sie haben tiefblaue Schuppen, deren Farbe sich je nach Lichteinfall verändert („Die Drachenkämpferin“).

Seferdi, Hauptstadt des Landes der Tage (siehe Karte)

Sekte der Erweckten, religiöse Sekte, die aus der Ordensgemeinschaft des Blitzes hervorging. Die Sekte tötet diejenigen, die sie als mögliche Reinkarnationen Marvashs, des Zerstörers verdächtigt. König Learco lässt die Sekte daraufhin verbieten („Die Feuerkämpferin“).

Selva, Heimatdorf von Dubhe („Die Schattenkämpferin“) im Land der Sonne (siehe Karte)

Semeion, Ritter der Schwarzen Drachen, Zwillingsbruder von Dameion („Die Drachenkämpferin“)

Sennar, in jungen Jahren ein großer und hagerer Bursche mit strubbeligen roten Haaren, der ursprünglich aus dem Land des Meeres stammt und einen großen Teil seiner Kindheit in der Nähe der Kriegsfront verbrachte. Sennars Vater war Knappe des Drachenritters Parel, seine Mutter die einzige Frau im Heerlager. Nach Abschluss seiner Lehrzeit bei Soana wird Sennar Mitglied im Rat der Magier und Vertreter des Landes des Windes. Er ist der beste Freund Nihals („Die Drachenreiterin“) und später deren Ehemann („Die Schattenkämpferin“)

Sheireen, 1. tatsächlicher Name Nihals unter den Elfen, bedeutet „die Geweihte“ („Die Drachenkämpferin“), 2. zu Zeiten von Adhara („Die Feuerkämpferin“) die Versinnbildlichung des Guten in der Ordensgemeinschaft des Blitzes und der Sekte der Erweckten

Sherva, Dubhes Lehrmeister bei den Assassinen („Die Schattenkämpferin“)

Shevrar, Gott des Feuers und des Krieges

Soana, mächtige Magierin von außergewöhnlicher Schönheit, früher Mitglied im Rat der Magier, erste Zauberlehrerin Sennars, Schwester von Livon und damit Nihals Tante („Die Drachenkämpferin“)

Sulana, butjunge Königin des Landes der Sonne („Die Drachenkämpferin“), die später den Despoten Dohor heiratet


T

Tareph, Naturgeist, der über die Erde gebietet („Die Drachenkämpferin“)

Tempel, weitläufige Gebäudeanlage im Norden des Landes der Nacht, die dem Gott Thenaar geweiht und zugleich Hauptsitz der Gilde ist. Der größte Teil des Komplexes besteht aus unterirdischen Sälen, Gemächern und Katakomben. Über der Erde erhebt sich ein einfaches, rechteckiges Gebäude mit drei spitzen Türmen, das aus schwarzem Kristall erbaut wurde. („Die Schattenkämpferin“)

Tharser, Drache von Raven („Die Drachenkämpferin“)

Theana, junge Magierin und Weggefährtin von Dubhe („Die Schattenkämpferin“), später Priesterin und Hohepriesterin der Ordensgemeinschaft des Blitzes („Die Feuerkämpferin“)

Thenaar, auch „Schwarzer Gott“ genannt, blutrünstige Gottheit, die von den Anhängern der Gilde der Assassinen verehrt wird, und der im Land der Nacht eine weitläufige Tempelanlage geweiht ist („Die Schattenkämpferin“). Ursprünglich stammt der Thenaar-Kult aus elfischer Zeit; erst die Gilde hatte ihn zu einer mörderischen, sektenartigen Religion verwandelt.

Theris, Nymphe, Mitglied im Rat der Magier, Vertreterin des Landes des Wassers („Die Drachenkämpferin“)

Therorn, Ort, an dem das Heer der Freien Länder in einer Schlacht dem Heer des Tyrannen gegenübertrat. Die Schlacht von Therorn war Nihals erster Einsatz als Kämpferin. („Die Drachenkämpferin“)

Thevorn, Magier aus dem Land der Sonne stammend, war lange Zeit einer der engsten Gefolgsleute Dohors, schmiedete dann jedoch Ränke gegen ihn, um selbst an die Macht zu gelangen. („Die Schattenkämpferin“)

Thoolan, Naturgeist, der über die Zeit gebietet („Die Drachenkämpferin“)

Thom, Sams und Rennis Vater („Die Schattenkämpferin“)

Thoren, ein junger Kämpfer, gegen den Nihal während ihrer Aufnahmeprüfung an der Akademie des Drachenordens antreten musste („Die Drachenkämpferin“)

Toph, ein junger Assassine, der Dubhe bei ihrem ersten Auftrag unterstützen und kontrollieren soll („Die Schattenkämpferin“)

Tori, Besitzer eines Ladens in Makrat, der sich mit Giften auskennt. Ein Gnom aus dem Land des Feuers („Die Schattenkämpferin“)

Trarek, Dorfältester in Selva („Die Schattenkämpferin“)

Turno, ein Assassine, der Dubhe im Auftrag der Gilde ermorden sollte („Die Schattenkämpferin“)

Tyrann, Name, unter dem Aster bekannt wurde („Die Drachenkämpferin“). Die Herrschaft des Tyrannen über die Aufgetauchte Welt währte vierzig Jahre und wurde erst durch den Großen Krieg beendet.


U

Unerforschte Lande, alle unbekannten Gebiete jenseits des Saars

Untergetauchte Welt, ein wundersames Unterwasserreich, das durch magische Barrieren von der Aufgetauchten Welt getrennt ist und von finsteren Seeungeheuern bewacht wird. Die Bewohner der Untergetauchte Welt leben in riesigen gläsernen Amphoren, die über Glasgänge mit einem Netz aus Städten und Dörfern verbunden sind. Vor Hunderten von Jahren waren sie vor dem Krieg in der Aufgetauchten Welt geflüchtet und hatten bei den Meeresbewohnern Zuflucht gefunden. („Die Drachenkämpferin“)


V

Vanerien, Inselgruppe auf dem Weg in die Untergetauchte Welt

Varen, Graf in Zalenia („Die Drachenkämpferin“)

Vater des Waldes, mächtigster Baum im Bannwald, dem magische Kräfte innewohnen sollen („Die Drachenkämpferin“)

Venna, König der Mark der Sümpfe („Die Schattenkämpferin“)

Vesa, Idos Drache, ein ungewöhnliches Tier von scharlachroter Farbe mit gelben, grün umrandeten Augen. Das Wort „Vesa“ entstammt dem Gnomendialekt und bedeutet „schnell“.

Vrašta, ein Fammin, Freund von Laio („Die Drachenkämpferin“)


Y

Yeshol, Magier und Höchster Wächter der Gilde der Assassinen (“Die Schattenkämpferin“), nach dem Tod des Tyrannen die höchste Leitfigur der Gläubigen der Sekte, der auf Mittel und Wege sinnt, Aster wiedererstehen zu lassen und damit die Aufgetauchte Welt gänzlich unter das Joch der Gilde zu zwingen. Yeshol ist im Land der Nacht geboren und weist das typische Aussehen der Bewohner dieses düsteren Landes auf: Er hat milchig blasse Haut, schwarzes, gelocktes Haar und hellblaue, stechende Augen.


Z

Zalenia, die Untergetauchte Welt („Die Drachenkämpferin“)

Zirea, Hauptstadt Zalenias

Zweihundertjähriger Krieg, Krieg, der rund 50 Jahre vor Nihals und 100 Jahre vor Dubhes Geburt zu Ende ging. In diesem langen Krieg kämpften die acht Länder der Aufgetauchten Welt um die Vorherrschaft. Halbelfenkönig Leven stellte ein mächtiges Heer auf und besiegte alle übrigen Länder. Leven war es jedoch nicht vergönnt, die gewonnene Macht zu genießen: Kurz nach dem entscheidenden Sieg verstarb er und hinterließ das neue Reich seinem Sohn Nammen. aufzuheben.

Die Drachenkämpferin: Nihals Vermächtnis Blick ins Buch

Licia Troisi

Die Drachenkämpferin: Nihals Vermächtnis

Kundenrezensionen (7)

€ 16,99 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)