VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
Header_Brigitte_Box_6_Krimis

STARKE STIMMEN - Die BRIGITTE Hörbuch-Edition V

Gefährlich nah

Die zwölfteilige Reihe konzentriert sich bereits zum zweiten Mal auf das Genre Kriminalliteratur.

Die Werke werden von bekannten weiblichen und männlichen Sprechern, u.a. Heike Makatsch, Dietmar Bär, Devid Striesow, Boris Aljinovic und Mechthild Großmann, gelesen. Ausgewählt und vorgestellt von der BRIGITTE-Redaktion.

Die Box enthält folgende Titel, die auch einzeln und als Download erhältlich sind:




Heike Makatsch liest "Revolverherz" von Simone Buchholz

"Gefährlich nah - Hamburg"
Kein guter Morgen für die Staatsanwältin Chastity Riley – mit zu viel Restalkohol im Blut wird sie zu einer nackten und skalpierten Frauenleiche im Hamburger Hafen gerufen. Eine erste Spur führt in das Rotlichtviertel von St. Pauli. Und plötzlich scheint sogar das unsortierte Privatleben von Chas in dem Fall eine Nebenrolle zu übernehmen.

Reinhören:

Christian Berkel liest "Süden" von Friedrich Ani

"Gefährlich nah - München"
Früher einmal war Tabor Süden Polizist in München, ein Spezialist für, Zitat, „Vermissungen“. Nun ist er privater Ermittler, mit seinen bewährten Methoden: Er sieht hin, hört zu und schweigt. Auch im Fall des verschwundenen Kneipenwirts Raimund Zacherl. Dessen Frau beauftragt den eigenwilligen Ex-Bullen damit, ihren Mann zu finden.

Reinhören:

ChrisTine Urspruch liest "Saubande" von Arne Blum

"Gefährlich nah - Münsterland"
Dörthe und Robert leben auf einem Bauernhof im Münsterland. Ein echtes Idyll – bis Robert mit einem Messer im Rücken im Schweinestall liegt und Dörthe verhaftet wird, weil ihr Liebhaber, ein windiger Lokalpolitiker, ihr Alibi nicht bestätigt. Das Hausschwein Kim und sein wilder Artgenosse Lunke begeben sich auf Spurensuche.

Reinhören:

Sebastian Koch liest "Am zwölften Tag" von Wolfgang Schorlau

"Gefährlich nah - Stuttgart"
Der Stuttgarter Privatdetektiv Georg Dengler ist genervt: Seine Ex-Frau bedrängt ihn, ihrem gemeinsamen Sohn Jakob nachzuspionieren. Der wollte mit Freunden in Barcelona sein, meldet sich aber mit mehreren SMS, die der Mutter seltsam vorkommen. Dengler forscht nach – und stellt fest: Sein Sohn hat tatsächlich ein radikales Geheimnis …

Reinhören:

Dietmar Bär liest "Erwin, Mord und Ente" von Thomas Krüger

"Gefährlich nah - Ostwestfalen"
Für die meisten in Bramschebeck ist Erwin Düsedieker schlicht der Dorftrottel – ein zurückgebliebener Typ, der manchmal mit seiner Laufente Lothar durch die Gemeinde tölpelt. Dass der Polizistensohn aber eine ausgeprägte Spürnase hat, ist weithin unbekannt. Die kommt zum Einsatz, als der Landwirt Jasper Thiesbrummel auf einem seiner Äcker menschliche Knochen findet.

Reinhören:

Mechthild Großmann liest "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

"Gefährlich nah - Darmstadt"
Charlotte Schwab, mit 83 Jahren nicht mehr unter akutem Backfischverdacht, ist aufgeregt wie ein Teenager: Hugo kommt! Jahrzehnte schon hat sie ihren Schwager, der gleichzeitig ihre Jugendliebe ist, nicht mehr gesehen. Und genauso lange teilt sie mit ihm ein düsteres Geheimnis. Das steckt im Mauerwerk ihres Hauses in Darmstadt..

Reinhören:

Peter Lohmeyer liest "Die Reinheit des Todes" von Vincent Kliesch

"Gefährlich nah - Berlin"
Der „Putzteufel“ hat wieder zugeschlagen – so nennt die Berliner Polizei einen Serienkiller, der gerade zum dritten Mal getötet hat. Elisabeth Woelke heißt das Opfer, und der Mörder hat den Tatort in ihrer Berliner Wohnung zum Verdruss der Spurensicherung klinisch rein hinterlassen. Die Polizei zieht Julius Kern vom LKA Brandenburg hinzu. Der kann sich nicht nur außergewöhnlich gut in die Seele eines Täters hineinversetzen ...

Reinhören:

Caroline Peters liest "Der Wald ist Schweigen" von Gisa Klönne

"Gefährlich nah - Köln"
Judith Krieger war mal eine großartige Polizistin. Bis sie vor zwei Jahren ihren Dienst mit einem Kollegen tauschte – und der in genau dieser Schicht umkam. Jetzt schlingert die Kölner Kommissarin durch Leben und Job – und soll herausfinden, wer die von Krähen zerhackte männliche Leiche auf einem Hochsitz im Bergischen Land war und wer ihn ermordet hat.

Reinhören:

Devid Striesow liest "Deiner Seele Grab" von Inge Löhnig

"Gefährlich nah - München"
Eine Frau von 88 Jahren wird in München tot aufgefunden. In ihren Händen hält sie einen Apfel und Weintrauben – klassische Symbole der Erlösung. Später meldet sich ein selbsternannter „Samariter“ bei der Presse und offenbart Täterwissen. Und dann stirbt ein zweiter Senior ...

Reinhören:

Claudia Michelsen liest "Ostfriesenkiller" von Klaus-Peter Wolf

"Gefährlich nah - Ostfriesland"
Ulf Speicher ist tot. Der Gründer von „Regenbogen“, einem Verein, der sich um behinderte Menschen kümmert, liegt nackt und erschossen in seiner Küche. Die Auricher Kommissarin Ann-Kathrin Klaasen steht vor einem Rätsel. Erst recht, als wenig später ein Zivildienstleistender des Vereins grausam mit einem Schwert erschlagen wird. Welche Abgründen verbergen sich hinter dem Verein?

Reinhören:

Boris Aljinovic liest "Toter geht´s nicht" von Dietrich Faber

"Gefährlich nah - Vogelsberg, Hessen"
Eigentlich will Henning Bröhmann doch nur seine Ruhe. Doch das kann der lethargische Kommissar mal gepflegt vergessen: Erst verlässt ihn seine Frau Franziska und überlässt ihm den Haushalt, die Kinder und den Hund Berlusconi. Und dann wird mitten im trubeligen Faschingsumzug am hessischen Vogelsberg ein Mann erschlagen. Seine Ermittlungen führen Bröhmann in die Welt der hessischen Karnevalskultur.

Reinhören:

Krimi-Tatort Deutschland -

mörderisch stark gelesen

(46 CDs, Laufzeit: 56h 41)