Lesen für die Schule, lernen für's Leben

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

willkommen in unserem Bereich 7./8. Klasse. Neben zahlreichen Lektüreempfehlungen auch außerhalb des Unterrichts finden Sie hier kostenfreies Unterrichtsmaterial zum Download.

Sie können ausgewählte cbj- und cbt-Bücher für die Schule mit 20% Ermäßigung beziehen, um zu prüfen, ob sich die Titel als Klassenlektüre eignen. Voraussetzung ist, dass Sie an einer allgemeinbildenden Schule tätig sind. Bitte beachten Sie, dass die Bestellung von Prüfexemplaren unbedingt mit einem Schulstempel versehen sein muss. Sie können die Prüfexemplare direkt beim Verlag beziehen, bitte verwenden Sie dazu das dafür vorgesehene Bestellformular.

Bei Fragen und Anregungen schreiben Sie eine E-Mail an: Ursula Hantschel.

Thema: Black Lives Matter / Rassismus

Angie Thomas: The Hate U Give

Darum geht's:
Als ihr Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, bricht für die 16-jährige Starr eine Welt zusammen. Und sie muss eine wichtige Entscheidung treffen: Soll sie ihre Stimme erheben und als Zeugin aussagen?

»The Hate U Give« als Schullektüre:
Polizeigewalt gegen afroamerikanische Jugendliche, ethnische Konflikte, Zivilcourage und Solidarität, Freundschaft und Identitätsfindung – die Themen des mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Romans »The Hate U Give« von Angie Thomas bieten jugendlichen Leserinnen und Lesern Identifikationsmöglichkeiten, eröffnet ihnen aber auch neue, unbekannte Erlebniswelten. Die erfahrene Pädagogin Ulrike Siebauer greift all diese Aspekte in einem breiten Spektrum problem- und handlungsorientierter Aufgabenstellungen auf.

Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse erweitern damit ihr Textverständnis sowie ihre Reflexionsfähigkeit und üben den Perspektivwechsel.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Mobbing / Selbstmord

Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht

Darum geht's:
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor; Kassetten von Hannah Baker, seiner ehemaligen Mitschülerin, für die er heimlich schwärmte, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Was Clay hört, lässt ihm den Atem stocken: 13 Gründe, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, 13 Personen, die ihren Anteil daran haben. Und Clay ist einer davon ...

»Tote Mädchen lügen nicht« als Schullektüre:
Jay Ashers Jugendbuch »Tote Mädchen lügen nicht« ist durch die gleichnamige Netflix-Serie verstärkt in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Die erfahrene Pädagogin Christine Hagemann hat ein breites Spektrum von Aufgaben zur Interpretation und Textproduktion entwickelt. Auf alters- und zeitgerechte Weise tragen diese dazu bei, Jugendliche für die inhaltlichen Kernthemen wie Mobbing, Suizid, Selbstbestimmung, Ich-Stärke und Krisenbewältigung zu sensibilisieren und das emotionale Verstehen zu fördern. Zudem schärfen sie den kritischen Blick auf die Serie, die sich in wichtigen, teils problematischen Aspekten vom Buch unterscheidet.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Gleichberechtigung / Selbsthauptung

Hayfa Al Mansour: Das Mädchen Wadjda

Darum geht's:
Die 10-jährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher als das grüne Fahrrad aus dem Laden um die Ecke. Dass Mädchen in Saudi-Arabien gar nicht Rad fahren dürfen, interessiert den kleinen Wildfang wenig, und so versucht sie einfallsreich, sich ihren Traum einfach selbst zu erfüllen.

»Das Mädchen Wadjda« als Schullektüre:
Das berührende Plädoyer für Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und Freundschaft wurde als Film in Saudi-Arabien von Hayfa Al Mansour unter äußerst schwierigen Bedingungen an Originalschauplätzen gedreht. Ihre gleichnamige Kinderbuchadaption erschien 2015 und gewann 2016 den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Unter dem Aspekt des literarästhetischen Lernens hat die erfahrene Pädagogin Ulrike Siebauer hierzu ein breites Spektrum von Aufgaben zur Interpretation und Textproduktion entwickelt, die den Stoff im Medienverbund von Buch und Film behandeln. Auf alters- und zeitgerechte Weise tragen diese dazu bei, Weltwissen zu erweitern, fremde Kulturen zu begreifen und das emotionale Verstehen zu fördern. Schüler der 6.-8. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Magersucht

Christine Fehér: Dann bin ich eben weg

Darum geht's:
Sina ist nicht dick. Trotzdem passt sie nicht in die coole Jeans ihrer Freundin Melli hinein. Als Sina dann auch noch mit Ekel verfolgt, wie die Butter üppig aus dem Käsebrot ihrer Mutter quillt, ist für sie klar: So will sie nicht werden! Sina beginnt eine Diät. Doch irgendwann kann sie nicht mehr aufhören mit dem Kalorienzählen. Als die anderen merken, was mit ihr los ist, ist es fast schon zu spät …

»Dann bin ich eben weg« als Schullektüre:
In „Dann bin ich eben weg“ erzählt Christine Fehér die dramatische Geschichte einer Magersucht, die Mut macht, dem Schlankheitswahn zu trotzen. Die erfahrene Pädagogin Christine Hagemann hat hierzu eine breite Palette von Arbeitsblättern zur Interpretation und Textproduktion konzipiert, die u. a. den Fokus auf inhaltliche Kernthemen wie Magersucht, Identitätsbildung, Achtsamkeit und Konfliktbewältigung legen. Auf altersgerechte Weise tragen diese dazu bei, Jugendliche für die Thematik zu sensibilisieren und sich durch emotionales Verstehen in die Betroffenen hineinzuversetzen, denen zudem allererste Hilfestellungen aufgezeigt werden.

Schüler der 7.-10. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Legasthenie

Lynda Mullaly Hunt: Wie ein Fisch im Baum

Darum geht's:
Die elfjährige Ally ist in der Schule als „Freak“ verschrien und den Lehrern ein Dorn im Auge. Dabei dreht sich für sie alles nur um eins: Um jeden Preis ihr Geheimnis zu wahren, denn sie kann weder lesen noch schreiben. Doch als der neue Lehrer Mr. Daniels in die Klasse kommt, geraten die Dinge in Bewegung. Im Gegensatz zu den Kollegen nimmt er Ally richtig wahr und beobachtet genau. Schon bald kommt er zu dem Schluss, dass Ally nicht nur an einer Lese-Rechtschreib-Schwäche leidet, sondern gleichzeitig hochintelligent ist. Ally lernt, ihm zu vertrauen, und schließt nebenbei Freundschaft mit zwei anderen Außenseitern.

»Wie ein Fisch im Baum« als Schullektüre:
Lynda Mullaly Hunt erzählt die berührende Geschichte eines Mädchens mit Legasthenie. Hierzu hat die erfahrene Pädagogin Ulrike Siebauer unter dem Aspekt des literarästhetischen Lernens ein breites Spektrum von Aufgaben zur Interpretation und Textproduktion entwickelt. Auf alters- und zeitgerechte Weise tragen diese dazu bei, das emotionale Verstehen zu fördern und dem „Anderssein“ offen zu begegnen. Schülerinnen und Schüler der 5.-7. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Weitere Lektüre-Empfehlungen

Thema: Demokratiebildung und Politik

Manfred Theisen: Rot oder Blau

Darum geht's:
Zwei neunte Klassen kommen in einem Landschulheim zu einem politischen Experiment zusammen. Ziel: die Gymnasiasten mit einem Spiel für das Thema Demokratie zu begeistern. Innerhalb von fünf Tagen sollen sich die Schüler zu zwei Parteien zusammenfinden und aus ihrer Mitte jeweils einen Kandidaten aufstellen, der am Ende als Präsident gewählt wird. Aber das Spiel entgleitet den Lehrern zunehmend und statt Schutz der Minderheit, geheimer Wahl und Gewaltenteilung regieren bald Fake News, Intrigen und Machtgier den Wahlkampf ...

»Rot oder Blau – Du entscheidest« als Schullektüre:
Manfred Theisen erzählt die dramatische Geschichte eines Experiments, das für einige Beteiligte fast in einer Katastrophe endet. Die erfahrene Pädagogin Alexandra von Plüskow hat eine breite Palette von Arbeitsblättern zur Interpretation und Textproduktion konzipiert, die den Fokus auf inhaltliche Kernthemen wie Demokratiebildung, Politik, Meinungsmache, Fake News und Social Media legen. Auf altersgerechte Weise tragen diese dazu bei, Jugendliche für die Thematik zu sensibilisieren und ihre Diskurs- und Diskussionsfähigkeit zu fördern. Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 8 erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.


Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Flucht und Vertreibung

Annabel Wahba: Tausend Meilen über das Meer

Darum geht's:
Karim ist die Flucht aus seiner umkämpften Heimatstadt Homs gelungen. Mit seiner Familie schafft er es zunächst nach Ägypten und versucht von dort, mit seinem Onkel übers Mittelmeer nach Italien zu gelangen. Dabei verliert er den Onkel im Gedränge, verfehlt das Schlepperboot und landet im Gefängnis. Beim nächsten Fluchtversuch mit dem Boot kommt er im Sturm fast um. Es grenzt an ein Wunder, dass er Monate später in Konstanz zur Schule gehen darf. Obwohl Karim seine Eltern vermisst und es ihm schwerfällt, Freunde zu finden, beginnt er Fuß zu fassen. Doch da bezichtigt ihn eine Mitschülerin einer üblen Mobbingaktion.

»Tausend Meilen über das Meer« als Schullektüre:
Annabel Wahbas Jugendbuch bringt auf eindringliche Weise die Situation all derer nahe, deren Leben durch den Bürgerkrieg in Syrien so aus der Bahn geworfen wurde, dass sie in der Fremde Schutz vor Krieg und Verfolg suchen mussten. Die erfahrene Pädagogin Christine Hagemann hat hierzu ein breites Angebot von Arbeitsblättern zur Interpretation und Textproduktion konzipiert. Auf altersgerechte Weise tragen diese dazu bei, Jugendliche für die inhaltlichen Kernthemen wie den Bürgerkrieg in Syrien, die Flucht nach Deutschland, Integration, Identität und Konfliktbewältigung zu sensibilisieren und das emotionale Verstehen zu fördern.

Schüler der 7.-10. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Flucht und Vertreibung

Wolfgang Böhmer: Hesmats Flucht

Darum geht's:
Auf eindringliche Weise beschreibt das Buch die wahre und dramatische Geschichte des afghanischen Jungen Hesmat, dem nach dem Tod der Eltern keine Wahl bleibt, als aus Afghanistan zu fliehen – zu Fuß über den Hindukusch und weiter mit dem Zug nach Moskau, um von dort in den Westen zu gelangen.

»Hesmats Flucht« als Schullektüre:
Die vorliegende Materialsammlung zu diesem Titel bietet ein breites Angebot von Arbeitsblättern, die in problem- und handlungsorientierten Textumgang auf altersgerechte Weise beitragen, Jugendliche für die inhaltlichen Kernthemen wie den Bürgerkrieg in Afghanistan, Flucht und Vertreibung, Identität, Menschenwürde und Selbstbestimmung zu sensibilisieren und das emotionale Verstehen zu fördern.

Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lehrmaterial anfordern (PDF)

Thema: Rechtsextremimus

Reiner Engelmann: Anschlag von rechts

Darum geht's:
Irgendwo mitten in Deutschland treffen sich drei Freunde auf ein Feierabendbier. In den sozialen Netzwerken haben sie sich schon an ausländerfeindlichen Pöbeleien beteiligt. Wenige Stunden später werfen sie einen Molotowcocktail in eine Flüchtlingsunterkunft und werden so zu Verbrechern. Reiner Engelmann recherchiert die Hintergründe dieser schrecklichen Tat und dabei wird deutlich: rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit sind in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen und viel zu lange unbeachtet geblieben.

»Anschlag von rechts« als Schullektüre:
Basierend auf einer wahren Begebenheit, erzählt das Buch die Geschichte eines Brandanschlags auf eine Asylbewerberunterkunft und recherchiert die Hintergründe dieser entsetzlichen Tat. Dabei wird deutlich: rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit sind in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen und viel zu lange unbeachtet geblieben.

Die erfahrene Pädagogin Christine Hagemann hat rund um die Kernthemen Rechtsextremismus, fremdenfeindlich motivierte Gewalt, Alltagsrassismus, Flüchtlingsschicksale und Rechtspopulismus ein breites Angebot von Arbeitsblättern zur Interpretation und Textproduktion konzipiert. Auf altersgerechte Weise tragen diese dazu bei, Jugendliche für die Thematik zu sensibilisieren und sich durch emotionales Verstehen in die Opfer einzufühlen.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: DDR

Maike Dugaro, Anne-Ev Ustorf: Mauerpost

Darum geht's:
Ein historischer Briefroman, der spannend ist wie ein Krimi: Zwischen der 15-jährigen Ostberlinerin Julia und der 13-jährigen Westberlinerin Ines entwickelt sich eine Brieffreundschaft. Heimliche „Briefträgerin“ ist Oma Ursel, die als Rentnerin ungehindert die Grenze zwischen West- und Ostteil der Stadt passieren darf. Nach und nach wird Ines und Julia klar, dass sie mehr verbindet als eine lose Brieffreundschaft. Sie beginnen zu recherchieren und kommen einem Familiengeheimnis auf die Spur.

»Mauerpost« als Schullektüre:
Anne-Ev Ustorf, eine der beiden Autorinnen des Romans, hat ergänzend auch die für Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klasse konzipierten Unterrichtsmaterialien verfasst. Darin werden die unterschiedlichen Lebenswelten in Ost und West in den Blick genommen – das „banale Alltagsleben“ ebenso wie das politische Umfeld. Repression in der DDR, Zwangsadoption und die politische Entwicklung hin zum Mauerfall sind ebenso Thema wie die Suche der jugendlichen Protagonistinnen nach ihrer eigenen Identität. Auf diese Weise wird nicht nur historisches Wissen vermittelt, sondern auch die Empathiefähigkeit und die moralische Urteilsfähigkeit der Leserinnen und Leser gefordert.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Holocaust / Nationalsozialismus

Thema: Holocaust

Eva Mozes Kor: Ich habe den Todesengel überlebt

Darum geht's:
Eva Mozes Kor ist zehn Jahre alt, als sie mit ihrer Familie nach Auschwitz verschleppt wird. Während die Eltern und zwei ältere Geschwister in den Gaskammern umkommen, geraten Eva und ihre Zwillingsschwester Miriam in die Hände des berüchtigten KZ-Arztes Josef Mengele. In „Ich habe den Todesengel überlebt“ beschreiben Eva Mozes Kor – eine der letzten Zeitzeuginnen des Holocaust – und ihre Mitautorin Lisa Rojany Buccieri Evas täglichen Überlebenskampf unter unvorstellbaren Bedingungen.

»Ich habe den Todesengel überlebt« als Schullektüre:
Zu diesem Titel hat die erfahrene Pädagogin Christine Hagemann rund um die Kernthemen Nationalsozialismus, Antisemitismus, Holocaust, Josef Mengele, Verbrechen gegen die Menschlichkeit eine breite Palette von Arbeitsblättern zur Interpretation und Textproduktion konzipiert. Auf altersgerechte Weise tragen diese dazu bei, Jugendliche für die Thematik zu sensibilisieren und sich durch emotionales Verstehen in die Opfer einzufühlen.

Schüler der 8.-10. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Nationalsozialismus

Markus Zusak: Die Bücherdiebin

Darum geht's:
Nazideutschland, 1939: Am Grab ihres Bruders stiehlt Liesel ihr erstes Buch. Mit dem „Handbuch für Totengräber“ ist eine tiefe Liebe zu Büchern und Worten geweckt, die sie auch dann nicht verlässt, als die Zeiten immer gefährlicher werden. Liesel sieht die Juden nach Dachau ziehen, erlebt die Bombennächte über München und als ihre Pflegeltern – die Hubermanns – einen jüdischen Faustkämpfer im Keller verstecken, ist ihr der Tod näher als je zuvor. Doch zum Glück hat ausgerechnet der sie in sein Herz geschlossen …

»Die Bücherdiebin« als Schullektüre:
Markus Zusaks Jugendroman »Die Bücherdiebin« wurde mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Die vorliegende Materialsammlung zum Buch und der gleichnamigen Verfilmung bietet eine Fülle von Impulsen für den – auch fächerübergreifenden – Unterricht ab Klassenstufe 9, die zudem wertvolle Anregungen zur vergleichenden Rezeption im Medienverbund von Buch und Film bieten.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Flucht und Verfolgung im Nationalsozialismus

Rüdiger Bertram: Der Pfad

Darum geht's:
Frankreich 1941: „Gut oder böse?“ heißt das Spiel, mit dem sich der zwölfjährige Rolf und sein Vater auf ihrer Flucht die Zeit vertreiben. Doch es hat auch eine reale Bedeutung, die über Tod und Leben entscheiden kann.
Denn wie viele andere deutsche Flüchtlinge, die von der Gestapo gesucht werden, sitzen die beiden ohne Ausreisepapiere in Marseille fest. Ihr Ziel ist New York, wo Rolfs Mutter auf sie wartet. Doch der einzige Weg in die Freiheit ist ein steiler Pfad über die Pyrenäen. Manuel, ein Hirtenjunge, soll sie führen. Heimlich machen sie sich auf den Weg in eine gefährliche Zukunft.

»Der Pfad« als Schullektüre:
In seinem spannenden Jugendroman »Der Pfad“« beschreibt Rüdiger Bertram die fiktive, aber exemplarische Geschichte einer dramatischen Flucht vor dem Naziterror. Zu diesem Titel hat die erfahrene Pädagogin Christine Hagemann rund um die Kernthemen Nationalsozialismus, Verfolgung, Flüchtlingsschicksale und Freundschaft ein breites Angebot von altersgerechten Arbeitsblättern zur Interpretation und Textproduktion konzipiert. Im problem- und handlungsorientierten Umgang mit dem Taxt tragen diese dazu bei, Jugendliche für die Thematik zu sensibilisieren und sich durch emotionales Verstehen in die Betroffenen einzufühlen.

Schüler der 7.-10. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Holocaust / Euthanasie

Robert Domes: Nebel im August

Darum geht's:
Robert Domes Jugendroman „Nebel im August“ beschreibt die tragische Lebensgeschichte des Ernst Lossa, der einer Familie von Jenischen – „Zigeunern“ wie man sie damals nannte – entstammt und 1933 ins Visier der Nazibürokratie gerät. Der als schwierig geltende Junge wird von Heim zu Heim geschoben, bis er schließlich in der psychiatrischen Anstalt in Kaufbeuren landet. Hier nimmt sein Leben eine letzte, schreckliche Wendung: In der Nacht zum 9. August 1944 bekommt er die Todesspritze verabreicht. Ernst Lossa wird mit dem Stempel „asozialer Psychopath“ als „unwertes Leben“ aus dem Weg geräumt.

»Nebel im August« als Schullektüre:
Die vorliegenden Arbeitsblätter tragen im überwiegend problem- und handlungsorientierten Textumgang auf altersgerechte Weise bei, Jugendliche für Kernthemen wie Nationalsozialismus, NS-Rassenwahn, Euthanasie und Menschwürde zu sensibilisieren und das emotionale Verstehen zu fördern.

Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit. Auch auf DVD erhältlich.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lehrmaterial anfordern (PDF)

Thema: Widerstand und Judenverfolgung in der NS besetzten Niederlande

Monica Hesse: Das Mädchen im blauen Mantel

Januar 1943: Amsterdam ist von den Nazis besetzt. Dort verbringt die 16-jährige Hanneke ihr Leben damit, Schwarzmarktgüter zu beschaffen, ihren besorgten Eltern ebendies zu verheimlichen und um ihren Freund Bas zu trauern, der an der Front gefallen ist. Ihre illegalen Alltagsgeschäfte sind für sie ein kleiner Akt der Rebellion. Aber eines Tages steht plötzlich viel mehr auf dem Spiel, als sie einen ungewöhnlichen Auftrag annimmt: Eine ihrer Schwarzmarkt-Kundinnen bittet sie, ein jüdisches Mädchen aufzuspüren, das aus dem Geheimversteck in ihrem Haus verschwunden ist. Auf der Suche nach dem „Mädchen im blauen Mantel“ verstrickt sich Hanneke schon bald in ein gefährliches Netz aus Lügen, Rätseln und tödlichen Geheimnissen …

Monica Hesses packender Jugendroman „Das Mädchen im blauen Mantel“ trifft nicht nur den Nerv der jugendlichen Zielgruppe, sondern zeichnet sich auch durch seine literarischen Qualitäten und das zeitgeschichtliche Panorama aus, das er entfaltet.
Hierzu hat die erfahrene Pädagogin Ulrike Siebauer unter dem Aspekt des literarästhetischen Lernens eine breite Palette von Aufgaben zur Interpretation und Textproduktion entwickelt. Auf altersgerechte Weise tragen diese u. a. dazu bei, das Weltwissen zu erweitern und sich mit anthropologischen Grundfragen wie Mut, Schuld und Zivilcourage auseinanderzusetzen.
Schüler der 8.–10. Klasse erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Antisemitismus im Nationalsozialismus und Nachkriegseuropa

Rainer M. Schröder: Himmel ohne Sterne

Darum geht's:
Alija Bet – so der Codename für die illegale Einwanderung in das britische Mandatsgebiet Palästina – ist die letzte Hoffnung für Leah und Jannek, zwei traumatisierte Jugendliche, die im Jahr 1946 als Überlebende der Konzentrationslager durch das zerbombte München ziehen.

»Himmel ohne Sterne« als Schullektüre:
Der bekannte Jugendbuchautor Rainer M. Schröder thematisiert im Roman die Shoah und die Traumatisierung der Überlebenden ebenso wie den weiterhin bestehenden Antisemitismus im Europa der Nachkriegszeit. Ein weiteres Thema sind die Entstehung des Staates Israels und die damit verbundenen Probleme, die im Nahostkonflikt bis heute nachwirken.
Die erfahrene Didaktikerin Ulrike Siebauer hat zu diesem Roman Unterrichtsmaterialien verfasst, die sich für den Einsatz in der 8. bis 10. Klasse eignen. Die von ihr konzipierten Arbeitsblätter widmen sich nicht nur dem historischen Hintergrund, sondern laden die Schülerinnen und Schüler auch dazu ein, sich mit anthropologischen Grundfragen auseinanderzusetzen. So bieten diese Materialien Anstöße zum literaturästhetischen Lernen, zur Erweiterung des Weltwissens und zur Entwicklung von Empathiefähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Lektüre-Empfehlungen zum Thema Nationalsozialismus

Thema: 1. Weltkrieg

Herbert Günther: Zeit der großen Worte

Darum geht's:
Deutschland 1914: Der Alltag des vierzehnjährigen Paul ist geprägt von pathetischen Worten voller Kriegsbegeisterung. Pauls Vater und sein großer Bruder melden sich als Freiwillige. »Weihnachten sind wir wieder zu Hause!«, sagen sie. Doch alles kommt ganz anders als erwartet und Pauls Familie zerbricht fast an diesem Krieg. Immer dringlicher stellt sich Paul die Frage, wie seine Zukunft aussehen wird, was sich hinter den großen Worten verbirgt und welches seine, Pauls Worte sein könnten.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Thema: Verantwortung und ethische Grundentscheidungen

Chris Bradford: Bodyguard – Die Geisel

Ein Teenager als Bodyguard? Eigentlich unvorstellbar! Aber gerade deshalb ist Connor Reeves bei seinen Undercover-Missionen so erfolgreich. Gleich sein erster Auftrag führt ihn ins Zentrum der Macht: Er soll die Tochter des amerikanischen Präsidenten beschützen.
Eine heikle Aufgabe! Nicht genug, dass Alicia nicht merken darf, dass Connor in Wahrheit Personenschützer ist. Zu allem Überfluss hat sie die Nase vom Leben im goldenen Käfig voll und ist erprobt darin, den Beamten des Secret Service zu entwischen. Als sie dann ins Fadenkreuz einer terroristischen Schläferzelle gerät, drohen die Dinge außer Kontrolle zu geraten …

Chris Bradfords packender Thriller „Bodyguard – Die Geisel“ trifft genau den Nerv der jugendlichen Zielgruppe. Der erfahrene Autor Andreas Rode hat hierzu eine breite Palette von Aufgaben zur Interpretation und Textproduktion entwickelt, die auch den kreativen Umgang mit dem Text einbeziehen. Auf zeitgerechte Weise tragen diese nicht nur dazu bei, Jugendlichen den Spaß am Lesen zu vermitteln, sondern sie auch für ethische Grundfragen zu sensibilisieren und das emotionale Verstehen zu fördern.
Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6-9 erweitern darüber hinaus ihr Textverständnis und entwickeln ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Unterrichtsmaterial downloaden (PDF) Lösungen anfordern (PDF)

Weitere Schullektüren für Ihren Unterricht

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey