Ulrike Draesner
© laif - agentur für photos & reportagen

Ulrike Draesner

Ulrike Draesner, 1962 in München geboren, eine der profiliertesten deutschsprachigen Autorinnen, lebt in Berlin und Leipzig. Sie schreibt Romane, Erzählungen, Essays und Gedichte und interessiert sich für Naturwissenschaften ebenso wie für kulturelle Debatten. Für ihre Romane und Gedichte wurde Ulrike Draesner mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Nicolas-Born-Preis (2016), dem Usedomer Literaturpreis (2015), dem Joachim-Ringelnatz-Preis für Lyrik (2014), dem Roswitha-Preis (2013), dem Solothurner Literaturpreis (2010) und dem Drostepreis (2006). Von 2015-2017 lehrte und lebte sie an der Universität Oxford, seit April 2018 ist sie Professorin am Deutschen Literaturinstitut der Universität Leipzig.

www.draesner.de

"Eine der besten deutschsprachigen Schriftstellerinnen."

Brigitte

Titelübersicht

Videos

Events

06. Nov. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Hamburg | Lesungen
Ulrike Draesner
Mitgift

Links

Pressestimmen

"Am Ende stand der Scharfsinn. Der Scharfsinn hieß Ulrike Draesner und sprach an einem Abend zu Ehren von Ingeborg Bachmann."

Die Zeit

Auszeichnungen

1995
Förderpreis zum Leonce-und-Lena Preis
1997
Bayerischer Staatsförderpreis für Literatur
1997
foglio-Preis für junge Literatur
2001
Hölderlin-Förderpreis
2002
Preis der Literaturhäuser
2006
Droste-Literaturpreis der Stadt Meersburg
2008
Christine Lavant Lyrik-Preis
2013
Roswitha-Preis der Stadt Bad Gandersheim
2014
Joachim-Ringelnatz-Preis für Lyrik
2015
Usedomer Literaturpreis
2016
Lyrikpreis Orphil
2016
Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen