»Super (good) Food« von Marcus Schall bei Südwest

Blumenkohlrisotto mit Zitronenhühnchen

Zutaten für 4 Portionen

Für den Risotto
• 100 g Vollkornreis
• 1 mittelgroßer Blumenkohl (ca. 900 g)
• 1 Zwiebel
• Öl
• 150 ml trockener Weißwein
• 350 ml milde Gemüsebrühe
• Salz
• Muskatnuss, frisch gerieben
• Pfeffer aus der Mühle
• etwas Zitronensaft, frisch gepresst
• 1 Handvoll Thymianblättchen

Für das Zitronenhühnchen
• 1 Zwiebel
• abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
• Saft von ½ Zitrone
• Salz
• 1 – 2 TL Honig oder Reissirup für die vegane Variante
• 2 – 3 EL Olivenöl
• 400 g Geflügelbrust oder 400 g »Wie Hühnchen« von Wiefleisch oder eine andere vegane Alternative
• Olivenöl zum Braten

Zubereitung
• Für den Risotto Vollkornreis nach Packungsanleitung zubereiten, jedoch nur bissfest garen. In ein Sieb abgießen.
• Für das Zitronenhühnchen Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Mit Zitronenschale, Zitronensaft, Salz, Honig oder Reissirup und Olivenöl zu einer Marinade verrühren. Geflügelfleisch waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Fleisch bzw. »Wie Hühnchen« mit der Marinade vermengen.
• Blumenkohl waschen, putzen und in Röschen teilen. Mit einem Messer in kichererbsengroße Stücke schneiden. Zwiebel abziehen und würfeln. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Den Reis dazugeben, mit Weißwein ablöschen. Mit Gemüsebrühe auffüllen, sodass der Reis knapp bedeckt ist; 5 bis 10 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Blumenkohl unterrühren. Weiter bei mäßiger Hitze köcheln lassen; wenn die Flüssigkeit eingekocht ist, erneut mit Brühe auffüllen. So lange kochen lassen, bis der Blumenkohl weich ist. Dies dauert 10 bis 15 Minuten.
• In der Zwischenzeit etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Fleisch bzw. die vegane Alternative darin braten.
• Den Risotto mit Salz abschmecken und mit Muskat, Pfeffer sowie Zitronensaft würzen. Thymian unterrühren. Risotto und Geflügel oder vegane Alternative auf einem Teller anrichten und servieren.

Nach oben

Gefüllte Avocados mit Tomatensalat

Zutaten für 4 Portionen

Für die gefüllten Avocados
• 2 Avocados
• etwas Zitronensaft, frisch gepresst
• 4 Eier
• Salz
• Pfeffer aus der Mühle

Für den Tomatensalat
• 600 g Tomaten
• 1 rote Zwiebel
• 2 EL Olivenöl
• 2 EL Weißweinessig
• 1 EL Reissirup
• Salz
• Pfeffer aus der Mühle
• etwas frischer Koriander
• 1 Becher körniger Frischkäse (200 g)

Zubereitung
• Für die gefüllten Avocados Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C, Gas Stufe 3) vorheizen.
• Avocados halbieren. Den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit Zitronensaft beträufeln. Die Eier einzeln in Tassen und anschließend in die Avocadohälften geben. Sollte die Aushöhlung nicht genügend Platz für das Ei bieten, kann man vor dem Beträufeln mit Zitronensaft etwas Fruchtfleisch auskratzen.
• Die Avocadohälften in eine Auflaufform setzen, 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Ofen garen und anschließend salzen und pfeffern.
• Für den Tomatensalat Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und klein schneiden. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Olivenöl, Weißweinessig, Reissirup, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und mit den Tomaten sowie den Zwiebelwürfeln vermischen. Koriander waschen und trockenschwenken. Die Blätter abzupfen.
• Salat auf Tellern anrichten, einige Kleckse Frischkäse darübergeben, mit Koriander bestreuen und zu den gefüllten Avocados servieren.

Nach oben

Quinoapudding mit Mandeln und Sesam

Zutaten für 4 Portionen

• 80 g weißer Quinoa
• 2 Bananen
• 1 – 2 grüne Kardamomkapseln
• ¼ – ½ TL gemahlener Zimt
• 200 ml Pflanzenmilch
• 1 – 2 EL Ahornsirup
• 1 Prise Salz
• 3 EL Mandeln
• 2 EL Sesamsamen
• 3 – 4 EL Ahornsirup zum Karamellisieren

Zubereitung

Zubereitung
• Da das in der Schale enthaltene Saponin dem Quinoa einen bitteren Geschmack verleiht, sollte er vor der Zubereitung gründlich gewaschen und in ein engmaschiges Sieb abgeseiht werden. Alternativ kann auch ein Leinen- oder Geschirrtuch benutzt werden. Den Vorgang eventuell wiederholen, bis das Wasser klar ist.
• Quinoa mit 150 Milliliter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Anschließend die Temperatur auf niedrige bis mittlere Hitze reduzieren und den Quinoa knapp 15 Minuten langsam köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. In ein engmaschiges Sieb abgießen.
• In der Zwischenzeit Bananen schälen und in grobe Stücke schneiden. Kardamomkapseln öffnen, die Samen entfernen. Diese mit Bananen, Zimt, Pflanzenmilch, Ahornsirup und Salz im Standmixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Die Masse in einen Topf geben, Quinoa unterrühren und nochmals für 5 bis 10 Minuten köcheln lassen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Mit Zimt abschmecken.
• Mandeln hacken und mit den Sesamsamen in einer heißen Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett rösten. Mit Ahornsirup karamellisieren.
• Den Quinoapudding in 4 Dessertschälchen füllen und mit den karamellisierten Sesamsamen und Mandeln bestreuen.

Nach oben

Super Good Food

€ 17,99 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,50* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo
Weitere Ausgaben: eBook (epub)