Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Er kennt alle deine Ängste

Am Straßenrand steht ein Kreuz mit roten Rosen: zum Gedenken an einen Autounfall. Das Todesdatum: morgen. Und tatsächlich entdeckt die Polizei am nächsten Tag eine junge Frau gefangen in einem Kofferraum – eine Rettung in letzter Sekunde. Ihr Peiniger wusste offensichtlich, dass sie unter schwerer Klaustrophobie leidet. Die Verhörexpertin und psychologische Ermittlerin Kathryn Dance erkennt als Erste, dass der Täter es darauf abgesehen hat, die schlimmsten Ängste seiner Opfer wahr werden zu lassen. Und weitere Kreuze kündigen weitere Morde an …


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Thomas Haufschild
Originaltitel: Roadside Crosses (Kathryn Dance 02)
Originalverlag: Simon & Schuster, New York 2009
Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-37470-0
Erschienen am  15. August 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

SOLITUDE CREEK

Von: Kevin Webb

28.11.2016

A great story. Crime-solving mixed inextricably with domestic business. I particularly liked the 2 scams : TJ at his house, and 'Serrano''. Well done Jeffrey. Will read more of yours. Yours KW LLB JP (England)

Lesen Sie weiter

Packender Thriller mit Spannung pur

Von: Bettina

11.08.2015

Inhalt Er kennt all deine Ängste und lässt die schlimmsten Alpträume wahr werden. Sie muss ihn aufhalten Kathryn Dance, der brillanten Verhörspezialistin, bleiben nur wenige Stunden... Meine Meinung "Allwissend" ist nach "Die Menschenleserin" der zweite Band von Jeffery Deaver über Ermittlerin Kathryn Dance. Den ersten Band kannte ich bisher gar nicht und ich habe auch erst nach dem Lesen erfahren, dass "Allwissend" den Folgeband darstellt. Allerdings kann man die Bücher wohl einzeln lesen, denn mir hat zumindest inhaltlich nichts gefehlt. Besonders begeistert, war ich, in diesem Thriller nach langer Zeit einmal wieder auf Ermittler zu treffen, die besonders mit dem Leser der Körpersprache arbeiten. Diese Art von polizeilicher Arbeit finde ich immer wieder sehr spannend und man lernt wirklich viel dabei. Doch trotz ihres nonverbalen kommunikativen Talents ist Kathryn Dance kein Superheld. Nein sie ist eine ganz normale Frau, die nach dem Tod ihres Mannes versucht, den stressigen Alltag zwischen Kindern, Familie und Beruf zu meistern. Doch nicht nur Kathryn ist wundervoll gezeichnet, auch die Nebenfiguren, und es sind nicht wenige, sind fantastisch eingebaut und erfüllen den Roman mit Leben. Man spürt, dass Jeffery Deaver sich viel Liebe und Arbeit in die Ausarbeitung der Figuren gesteckt hat und das macht jeden einzelnen zu etwas ganz Besonderem. Haupthandlungsort ist das Internet und als Leser wird man Zeuge, wie verheerend es sein kann wenn man zu viel von sich im Netz preis gibt. Gleichzeitig erfährt man auch wie viele Menschen sich die Anonymität im Internet zu nutze machen um auf alles und jeden los zu gehen, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, welche Konsequenzen ihre Worte haben können. Hier habe ich leider auch einen großen Kritikpunkt anzubringen. So werden alle Gamer als picklig und introvertiert dargestellt und sind natürlich auch alle potenzielle Gewalttäter, einfach nur weil sie in irgendeinem Game Gewalt erlebt haben. Diese eindimensionale und klischeehafte Darstellung der Gamer hat mich teilweise sehr wütend gemacht und auch genervt und daher gibt es hierfür einen Punkt Abzug bei meiner Bewertung. Die Geschichte ist nicht vollgepackt mit Verfolgungsjagden oder wilden Schießereien. Dennoch herrscht die ganze Zeit eine gewisse Grundspannung, die sich langsam mehr und mehr aufbaut Richtung Höhepunkt. Begeistert war ich von den vielen Wendungen und plötzlichen Ereignissen, die ständig alles wieder über den Haufen geworfen hatten. Gerade noch dachte ich "ja der Typ, der war es" oder "so und so muss es gewesen sein" und ein paar Seiten später waren wieder alle meine Theorien über den Haufen geworfen und das Rätsel raten ging von vorne los. Da hat das Lesen gleich doppelt Spaß gemacht und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Fazit "Allwissend" stellt einen packenden Thriller dar, der bis zur letzten Seite spannend bleibt. Viele Wendungen und überraschende Ereignisse lassen die Geschichte zu einem wahren Lesehochgenuss werden und ich freue mich schon sehr weitere Bücher von Jeffery Deaver zu lesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen
Offizielle deutsche Website zu Jeffery Deaver

Vita

Jeffery Deaver gilt als einer der weltweit besten Autoren intelligenter psychologischer Thriller. Wie kaum ein anderer beherrscht der von seinen Fans und den Kritikern gleichermaßen geliebte Jeffery Deaver den schier unerträglichen Nervenkitzel, verführt mit falschen Fährten, überrascht mit blitzschnellen Wendungen und streut dem Leser auf seine unnachahmliche Art Sand in die Augen. Seit dem ersten großen Erfolg als Schriftsteller hat er sich aus seinem Beruf als Rechtsanwalt zurückgezogen und lebt nun abwechselnd in Virginia und Kalifornien. Seine Bücher, die in 25 Sprachen übersetzt werden und in 150 Ländern erscheinen, haben ihm bereits zahlreiche renommierte Auszeichnungen eingebracht. Die kongeniale Verfilmung seines Romans Die Assistentin unter dem Titel Der Knochenjäger (mit Denzel Washington und Angelina Jolie in den Hauptrollen) war weltweit ein sensationeller Kinoerfolg und hat dem faszinierenden Ermittler- und Liebespaar Lincoln Rhyme und Amelia Sachs eine riesige Fangemeinde erobert.

Zur AUTORENSEITE

Links